StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kleiens Gedicht: Hoffe es gefällt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Tarnatos
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

BeitragThema: Re: Kleiens Gedicht: Hoffe es gefällt.    8/6/2015, 14:18

Werweiß ob dies noch gelessne wird aber jedenfalls zwei neue werke aus tarnatischem haus:

Oh Sinn was hör ich da?!
Sein solls klar, und wahr!
Doch was ist den blos, von dem gesprochen?
Ist was sich ergibt nach zeit, tag und wochen?
Ists was immer da, war schon wahr`?
Bloße einbildung fest, nicht wahr ists neimals klar?
Steht es als belanglos den im raum,
nur mit meschen, dennoch gar ein traum.
Was muss ich hier sehen,
muss ich plasubiel verstehen?
Ist kausalität, ist zuspät?
Was bist du nur nachdme zu plagen,
wir uns sehnen es zu sagen.
Oh größstes wunder, nicht existänt,
alles verdammend, alles verschenkt.
Oh größtes leid, höste pflicht,
die gutes schaft, böses bricht!
Wir weinen und wir schreien,
wir erdneken und velreihen,
reißen uns selbste aus,
um zu finden heraus!
Wir streben immerdar, dem Gravitativem Universum gleiche hin
zum einzig wahren, fraglich ewiglichem, Sinn !!!



Antichrist ( es hat keinen relig. hintergrund)
Es ist größter tant,
was wir Böse genannt.
Es ist gänzlich nru abstrakte gar,
immer im aug dessen wahr.
Nichst ist gänzlich imemr sein,
korrumperit, falsch muss "Es" sein.
Entbunden seiner natur,
nicht mehr blos neutral als "Es" nur.
Böse bedeutet eine sache, die objektiv da steht,
sich falsch gar dreht.
Nicht das drehen aber wir beklagen,
da wirs an anderer stell gewiss gar selbste wagen.
Nein dies drehen, in falschlich subjektivem Ort,
das ist Bös nur, falsch, der Schlechtens Hort.
Was den einem Gut das dem anderem Schlecht,
was dem einem Falsch, das dem anderem echt.
Was uns allen gereicht zum mehr,
das hat das andre weniger.
Positiv und negativ sind gesetz,
doch Bös das ist mehr gehetz!
Ist sicht, ist wertung ist Moral,
wen aus schmerz wird die Qual!

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarnatos
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

BeitragThema: Re: Kleiens Gedicht: Hoffe es gefällt.    30/7/2015, 22:40

Hier malw as neues von mir. Es ist kein gebet tortzd es amens am ende, kann aber ruhig als soetwas ähnlcihes gelesen werden cherry

Und er Sprach: Ich bin Leben.
Doch das Leben ist ewg nur in Eden!
Drum binn ich Schöpfung und Ende, Umkerung!
Binn Krankreiht, Amagedung, zerstörung!

Die Fliegenschaar die überströmt das Land,
Die seuche vor Kind und Manne gleichsam bangt.
Tod und verderben auf generationen,
Sturmfluten die euch überhöhen!

Doch ihr habt jedes Leid zu ertragen,
habt jeds Risiko stets zu wagen!
Den Mein ist das reich und der Himmel und die herlichkeit,
euer ist blos dies, wimpernschlag gleiche, leben auf ewigkeit.

So zittert und verstummet nun den ich bin Herrscher, sinn und all!
Mein Name ist Donner, und der Klang des steten Zorns blutig wiederhall!

Amen!

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarnatos
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

BeitragThema: Re: Kleiens Gedicht: Hoffe es gefällt.    1/2/2017, 16:22

Nach langer zeit mal wieder ein Gedicht (auch schon etwas älter) einfach um den verstaubten Thread aufleben zu lassen! Vlt liest es ja jemand und es gefällt!!

PS: Es ist durchaus eine nachdenkliche Botschaft dadrinnen. cherry

Macht
Was mag sein größte Macht auf Erden?
Sind es große, volkschafts Herden?
Sind es Armeen und Heere,
sind es Ansehen, Ruhm und Ehre?

Was mag es sein, wen ich dazu sag Nein?
Sind es Bauwerke, ein Land nicht Klein?
Sind es Liebe, Güte, ein Herz so weich,
sind es Verstand und Gedanken reich?

Was Mag es, O sein.
ich will euch einschütten bitteren Wein.
Den Vergoren ist die Antwort, doch voll und Klar.
Uns allen gemein ist das leben, uns gegeben einzig wahr.
Erreichen was wir darin können, das mag jeder anders besehen,
doch alle wollen, müssen wir das Leben selbst bestehen.
So ist es nicht das was wir anderen, kümmerlich vererben,
es ist vielmehr die Gewalt, andre hinzuführen zum Sterben.
Egal wann und wo, mit tat oder Word,
die größte, so simple, Macht ist der Mord!

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleiens Gedicht: Hoffe es gefällt.    

Nach oben Nach unten
 
Kleiens Gedicht: Hoffe es gefällt.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Seine Gefühle haben sich verändert...
» Begünstigen Krisen Gefühle für andere?
» .....meine Gefühle Achterbahn fahren
» Gefühle wo seid ihr??
» Gefühlschaos - war alles zu intensiv?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Kreative Werkstätte :: Geschriebenes-
Gehe zu: