StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ein gedicht das es sich lohnt einzeln Gepostet zu werden...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tarnatos
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 727

BeitragThema: Ein gedicht das es sich lohnt einzeln Gepostet zu werden...   6/7/2014, 13:36

Soo es wundert mich das ich nicht schon eher etwas zu dem thema schrieb, nun aber ist es da... cherry
Thema wer es wissne will und nicht errät:
 

Drei Sterne am Himmelspforten,
drei sterne an allen welten orten.
Wovon sprech ich, rätseldeuter da?
Nun das weiß ich auch nicht, ists falsch oder wahr?

Doch was hats auf mit der dreifaltigkeit,
nun zuersteinmal ist sie rechtens alt.
einstmals aus einem stern nur geboren,
nun zu dritt sie umher umoren.
Zuerst erblicket so mit das lichte der welt,
von den großen getsirnen am Himmelszelt,
der "Judäa" stern und wart uns gegeben,
konnte doch kraftvoll, bis heut, sich einflus mehren.
Viel hat er durchgemacht,
wurd ein ums andere mahl gejagt.

Als nächstes will ich schreiben,
von Körben von weiden,
Blute gar in wasser Meeren,
von römern die bekeehren.
was kam, gleichsam Kind ganz unvehrofft,
nacj "Judääa" stern, heut gehast, geliebt so oft?
es war der stern des größten Manns auf erden,
ob Gottes sohn oder blos scharlatan, der wolts werden.
Jesus ist der name dieses propheten,
seit dem ein Stern lässt zum Gotte Christus beten.

Zu guterletzt
heute oft gehetzt,
will ich vom letzten Sterne berichten,
der ist wie feuer, im walde volelr Fichten.
Ein ungestümer Sturm sich mit diesem kometen erhob,
das sich raum und zeiten, ja weltenordnung boog.
Wo in der wüste seit jeher,
war keine kraft, keine ehr.
Zog nun ein was nunan die wellt bestimmt,
dem Christentum und Judäan gleichsma Kind.
Ein unliebsamer Bruder,
wurt er ihnen doch mehr als bloßer nebenbuhler.
Feurige Mahct entstieg somit dem prpoheten,
ja dank ihm, Mohamed, eut so viele zu Allah noch beten.

Doch war das alles an Zahl von sternen, glaubens zeichen an Himmels scheibe?
Oh nein, kleinere gestirne blinken da, manche vergangen schon seit einer weile.
Auch an diese sei Namen und kommentar gegeben,
so gibts natur glauben sterne, von feuer und Regen.
Doch auch weisheit und phylosphie haben ihren platz, im himmel einen fuß,
ja ich rede vom Glaubend es allten Konfuziuß.
Wie gehtw eiter nun die reihe der religionen,
nun tausend götetrn huldigt man, die die am ganges wohnen.
Hinduismuss, roter punkt auf brauner stirne,
und gelichsma darraus hervor gegan'gn wie eine glüh brine,
leuchtet golden herab,
der Budda aus seinem Grab.
Und wne wir die  glute schüren,
weit hinaus gehen auf wege die hinab führen,
in dunkle längst vergangene zeiten,
sehen wir die zoroastrer sich verbreiten.
Sehen wir die Grichen zu zeus und Apoll beten,
sehen wir germanen und kelten vor Odin und wotan treten.

Dies alles ist glaube an überidisch, menschenshand bloße Kraft.
Doch ist dies gewis sniemals noch eriwesen.
wur doft ls wahr, oder Lüge gepriesen.
Doch die Akte selbst sind fest und klar,
wen auch nicht der Gott, so ist doch der Glauben da!

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ein gedicht das es sich lohnt einzeln Gepostet zu werden...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» er hat sich gemeldet
» Er nähert sich an, und dann wieder doch nicht
» Er hat sich für mich entschieden!! Happy ...
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» Seine Gefühle haben sich verändert...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Kreative Werkstätte :: Geschriebenes-
Gehe zu: