StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 - Chile -

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Kishin [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 764

BeitragThema: - Chile -   27/3/2010, 00:36

Vom Pazifik im Westen bis hin zu den Anden im Osten ... Von weitreichenden Steppen bis hin zu eisigen Gegenden ... Santiago de Chile, Puente Alto, Viña del Mar ... Das ist Chile.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   4/5/2010, 22:54

Sie spürte es ... ihr Liebling war wieder da, um sie abzuholen und als kleine Begrüßung würde sie ihm etwas singen.

My loving God of Demons ...

Die Koto* (jap. Harfe) ertönte für einige Sekunden, ehe eine berauschende Stimme auf dem Gipfel eines Berges ertönte. Mitten in den Anden ...
Sanft und gleichmäßig ruaschte diese Melodie durch die Täler und Schluchten dieses Gebirges, bis in die kleinsten Winkel. Jedes Tiier, jeder Mensch drehte sich in die Richtung, aus der diese Melodie kam und lauschte ihr.
Alle wussten, wem diese Stimme gehörte. Alle nannten sie sie die Berggöttin. Eine wunderschöne Frau, die bei besonderen Ereignissen an einem Baum angelehnt, gen Himmel sang. Niemand hatte sie bisher gesehen, doch alle vernahmen ab und an ihre Stimme. Das letzte Mal war dies vor 260 Jahren gewesen, weshalb diese Frau auch zum Mythos wurde, zusammen mit der Bergdämonin.
Was keiner wusste: die Berggöttin und die Bergdämonin waren ein und dieselbe Person...


Ein erfrischender Wind wehte durch das Gesicht von Lust, als sie eine vertraute Stimme vernahm.
"Sugoi* (erstaunlich)! Wraths Stimme ... "

"Ah* (Ja) ... sie heißt uns willkommen in ihrem Gebirge ..."


" ... Ich habe sie vermisst ..."


" - ! - " " - ! - " " - ! - " " - ! - "

Was war das?! Sloth hatte sie vermisst? Allein diese Tatsache ließ jedem einen Schauer über den Rücken wandern, denn keiner wusste, wie er zu dieser Meinung kam. Aber irgendwie passte es schon. Sloth war ja schon immer von Wrath beispielosen Art und Weise angetan.
Er ließ sich wohl nicht durch ihr Wesen ablenken, sondern sah durch seine intensive Instinkte direkt durch ihr Äußeres hindurch. Direkt auf ihre Seele.

Doch auch wenn sie keine der Sins verstand, so wussten nun doch alle, wo man sie finden konnte. Ihr Stimme war unverkennbar und durch das nicht enden wolende Echo konnte man schon erahnen, dass sie sich an einer recht hohen Stelle versteckt hielt. Sie liebte die Abgeschiedenheit wohl genauso sehr wie Sloth.
Und so vergingen die Stunden, in denen sie durch felsigens Gelände maschierten und tiefe Schluchten überquerten.

Doch ihre Anstrengungen waren von Erfolg gekrönt, denn alle erreichten die Stelle, aus der die Stimme kam. Zu sehen war jedoch nur ein riesiger Baum.



Dieser Baum, groß ud unheimlich schien das Einzige zu sein, was hier war. Hatten sie sich vielleicht geirrt oder spielte ihnen Wrath einen Streich?
Nein! Denn man hörte aus der Krone ein Kichern und darauf eine weiche, warmherzige Mädchenstimme.

"Habt ihr mich doch gefunden ... Wie schön. Und ihr habt mir sogar meinen Kishin-chan mitgebracht ... hihi ..."



Die Stimme hallte durch die Wipfel des Baumes. Man konnte sie sehen, doch nur ihre Füße. Der Rest lag noch immer im Schatten des Baumes.

"Du bist also, Wrath..."

"BINGO, mein junger Kishin-chan."


Der Schatten schoss aus der Baumkrone und kam nun im Schutze des blendenen Sonnenlichts auf die Gruppe zugeflogen. Ja zugeflogen, denn an ihrem Körper schienen sich Flügel zu befinden. Noch bevor jemand auf Wrath reagieren konnte, riss sie auch schon Shimei aus seinem Stand, wodurch er ins Straucheln geriet und auf den Rücken plumste. Auf ihm saß Wrath und grinste ihn an.



"Hübscher Junge ...", hauchte sie nur heraus und küsste ihn zärtlich auf den Mund.

Lust hingegen konnte es nicht fassen. Wrath war ihr zuvor gekommen. IHR ... der Göttin der sinnlichen Liebe! " Wrath-cha ..."

"SCHNAUZE!!! Wag es nicht mich mit -chan anzusprechen Lust! Den Augenblick lasse ich mir nicht kaputt machen! Darauf habe ich nämlich seit Ewigkeiten gewartet.

Weißt du Kishin-chan oder vielleicht Shimei-chan ... Seitdem Asura uns verlassen hat, war ich so einsam, denn selbst nach seiner Rückkehr hat er uns nicht mehr zusammengerufen. Er wollte lieber bei dieser Arachne sein ... Aber nun habe ich ja dich und du wist uns nicht so einfach wegsterben, dafür sorge ich."


Einfühlsam legte sie sich auf Shimeis Brust und verharrte so einige Sekunden. Lucy schien sie nicht weiter zu beachten oder garnicht beachten zu wollen, denn es war nur allzu verständlich nur einen Moment mit seinem Gott verbringen zu wollen, wenn man ihn über viele Jahrhunderte nicht mehr gesehen hatte.

" ... " Shimei war sprachlos, denn er dachte, dass Lust schon heftig ranging, aber das toppte ja alles. Aber er ließ sie gewähren, denn er verstand sie und ihre Aura versprühte eine gewisse Macht, die nur Kishin zu spüren schien, weil sie ganz nah an ihm dran war.
Aber ihm fleuchte doch eine Frage durch den Kopf. Warum nannte sie ihn jung? Sie sah sichtlich jünger als jeder der hier Anwesenden aus.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: - Chile -   4/5/2010, 23:09

out :das is nciht shibusen sondern zivis

eine gruppe kam richtung baum
auf ihren shirts waren green peac abzeichen und logos

judy glaubst du wirklich das das wilderer sind?

eine frau sah zu ihm rüber sie war wohl judy

was denkst du den tippen die so ihrre ausehen könen docvh nur wilderer sein oder bob?

bob zuckte mit den schultern dan mischte sich jedoch ched ein

und was ist wen das ihrgend welche freakigen torsisten sind oder ihrgend welche soldaten die ins exiel geschikt wurden weil sie gegen ihre regierung rebelierten ?

das kan auch sein was sollen wir jezt tuhen?

abwarten und tee trinken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   4/5/2010, 23:26

Lucy hörte der Stimme zu. Ja sie war bezaubernd und die Hafe klang nur noch besser zu dieser Stimme. Die Gebirge die, die Truppe überqueren mussten waren ebsno wunderschön wie auch Bezaubernd. Sie mochte dieses Land. Chile...so hieß diese Stadt. Lucy musste ebnso etwas kichern als Sloth sagte er habe si vermisst.
Niedlich...Als sie alle an kamen wunderte sich Lucy schon, wo wohl Wrath war. Aber ihre Stimme und Füße waren zu sehen.
Witzig das auch diese kleine Göre so stürmisch auf Shimei ran machte wie auch Lust. Nur diese war ein Tick härter an der Sache.
Was aber Lucy sehr amüsnt fand war, als Warath Lust zusammen schiss. Das sie sich zwar an ihn ran schmiegelte und ihn auch gekpüsst hatte....war ihr egal. Klar etwas wütend, aber mehr nicht. Sie wusste das Shimei, Lucy niemal betrügen würde oder absichtlich. Nun sollte sich auch mal Lucy um ihre Art kümmern....den das Warath zu Shimei mit seinn Namen anried....gefiel ihr gar nicht!

"Sag mal Wrath-san...Wer hat dir eraubt Shimei mit seinen namen an zu reden? Den Kuss und das anschmiegen verstehe ich schon.....aber diese respektlosigkeit wiederrum nicht. Außerdem wieso redest du ihn mit Jung an? Man sollte zwar nie jemnaden vom äußeren einschätzen...jedoch siehst du jünger aus als Shimei...."

Lucy schaute zu ihr mit einen freundlichen, aber auch ernsten Gesicht an. Lucy hielt es immernoch für angebracht das Shimei nur 1 Person ihn so nnen durfte...Lucy.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 00:12

"Häh~?" Wrath drehte ihren Kopf zu Lucy und fixierte sie ganz genau. Ihre Augen versprühten einen gewissen Wahnsinn, der einen Angst einflüßen konnte.

"Pride ... wer ist die Göre?"

" Lucy Yukino, die Gemahlin unseres Gottes. Erweist ihr also bitte ..."


" ... den nötigen Respekt? Mach dich nicht lächerlich! Ich lasse mir doch von einer Yukino nicht sagen, was ich zu tun habe!"


Mit einem Ruck erhob sie sich von Shimei und war im nächsten Augenblick vor Lucy. Im nächsten Augenblick packte sie Lucy an der Gurgel und hob Lucy und sich selbst mit Hilfe eines Flügelschlags einige Meter über den Boden. Ihr Blick wirkte nun noch bedrohlicher. So, als ob sie drauf und dran ist, Lucy zu töten.

"Ich weiß ja nicht, für wen du dich hälst, aber ich werde dir bestimmt nicht in den Arsch kriechen, weil du Kishin-chans Freundin bist. Ich bin eine Sin und zu deinem Pech auch noch die Stärkste. Wer mir wiederspricht, der STIRBT! Rate mal, warum ich Wrath heiße ... Wut, Vergeltung, Rachsucht ... Du hast mich wütend gemacht und nun will ich Rache.
Außerdem beurteile mich nicht nach meinem Äußeren. Du legst dich hier mit einem Dämonen an, der über 13.000 Jahre alt ist! Ich kann dich ja von deinem jämmerlichen Dasein erlösen.

Ich nehme es mit Förmlichkeiten nicht so genau, weil sich jemand auch erstmal meinen Restpekt verdienen muss. Das gilt auch für Shimei. Natürlich werde ich ihm dienen, aber zuerst ..."


Sie drehte ihren Kopf in Richtung von Shimei, der bereits wieder aufgestanden war.

" ... musst du lernen, die Fähigkeiten eines Kishin einzusetzen, Shimei-chan. Du kannst es nicht einmal mit Shinigami-san aufnehmen und deinen Arm kannst du genauso wenig heilen.
Dann gibtst du dich auch noch mit solch einem schwächlichem Luder ab. Prid ehat dir doch bestimmt alles über sie erzählt, so wie ich ihn kenne.
Diese Yukino ist genauso, wie ihre Mutter. Beide nehmen ihren Mund zu voll und wollen etwas, was sie nicht erreichen können.
Selbst Lust wäre da die bessere Wahl, weil sie wenigstens Kraft hat."


"WRATH, DAS REICHT!!!"
, brüllte Shimei heraus. Sein Blick war voller Wut, denn sie nahm sich eindeutig zu viel heraus.

"Keine Sorge, Kishin-chan. Dir zu liebe bringe ich sie diesmal nicht um, schließlich scheint dir diese Göre was zu bedeuten."

Mit einem letzten abwertenden Blick zu Lucy, ließ Wrath Lucys Hals los und ließ sie fallen. Envy, der von allen am Nächsten dran stand hechtete zu ihr und fing sie auf.

"Alles in Ordnung, Yukino-sama? Ihr solltet sie nicht reizen."

Velleicht verstand Lucy jetzt. warum jeder der Sins Angst wie Respekt vor ihr hatte. Es war beängstigend, denn sie zeigte keine Reue bei ihren Taten und schien nicht einmal vor den Fähigkeiten des Kishins Angst zu haben. Ihre wahre Kraft ließ sich nur erahnen.
Wrath schwebte nun auch langsam gen Boden undblickte in Richtung der scheinbaren Touristen, die sich aus wer weiß was für Gründen hierher verirrt hatten.

"Was macht Menschengesndel wie ihr es seid auf meinem Berg?! Ich gebe euch 3 Sekunken ... "


Während Wrath runterzählte, brachte Envy Lucy zu Shimei ud übergab sie ihm.

"Kishin-sama ... Wrath hat ein sehr launisches Wesen, denn sie hat Kraft jenseits unserer Vorstellung. Vielleicht wird es euch klarer, wenn ihr i die Geschichte zurückschaut...
Vor über 13800 Jahren sahen die Inka den Weltuntergang durch ihre Planetenwende voraus. Ein ganzes Volk verschwand an diesem Datum spurlos. Das war Wrath Werk ... Deshalb ist sie die Stärkste. Deshalb kann sie euch zu dem stärsten Kishin aller Zeiten machen."


"Ich habe trotzdem vor ihr Angst."

"In ihrer Gegenwart ist das keine Schande Lust."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 00:41

Als Wrath zu Lucy schaute bekam sie war schon etwas Angst. Aber zeigte es nicht. Wieder ihr Familienname! Was hat das zu bedeuten?....fragte sie sich, doch die Frage flog schnell aus den Gedanken als plötzlich Wrath sie an der Kurgel fasste...und mit ihr herauf flog. Sie gab viele und gute Informationen über sich Preis. Genauso über ihre Mutter. Sie hatte also hatte sie den Mund zu voll genommen? und wollte etwas was sie nicht erreichen konnte....was wrath nicht sehen konnte durch Lucy´s Haare war.....das sie grinste. Klar sie hatte auch Angst....Aber grinste die ganze zeit. Warum?
Freute. Sie hatte wieder ein paar Informationen bekommen. Auch wenn sie beinahe drauf gegangen wäre.
Außerdem hatte sie sich nun ein weiteres Ziel gesetzt....Eines Tages Wrath zu bestrafen. Ihre Arroganz und hoch mut widerte Lucy an. Vielleicht konnte sie es sich leisten....aber wenn Lucy erst eine Death Scythe geworden ist...Lucy fiel hinunter und Envy fing sie auf. Lucy sagte nichts.
Erst als Shimei Lucy in den Armen hielt hebte sie den Kopf zu Wrath. Ihre Pupillen waren wieder zu vertiklane schlitzen geworden, man konnte auch vor diesen Augen und den Hass erfüllten Gesichts ausdruck von Lucy Angst bekommen. Die Sinn und auch Shimei konnten ses nun genau sehen diese Augen und diesen Gesichtsausdruck. Nach 4 Sekunden und schließen der Augen hatte sie wieder ihre normalen Pupillen.
Lucy hatte nun auch wieder ihren normalen Gesichts asudruck drauf.

"Danke...Wrath-san für diese Informationen. Der Ausblick war übrigens ziemlich erfrischend auch enn es am Hals kratzte. Ich will dich nicht wütend machen....es ist auch eher ein Kompliment. Weil ich es gut finde das du kein Arschkriecher sein willst...."

Sie lächelte Wrath mit einer ihren gespielten Fassade an.

"Eines Tages bestrafe ich dich dafür was du mir gedroht hast...."


murmelte Lucy noch vor sich hin was aber Shimei hören müsste.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 15:35

plötzlich rutschte ched ab und machte somit viel krach und die gruppe bemerkte sie was wird jezt geschehen=?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 17:19

" Tze ... Pride, warum hast du der Schnalle nichts von mir erzählt?!"

" Ich hielt es für besser, wenn nur Kishin-sama über dich genau bescheid weiß, Wrath-sama."


Ah, ihr Kishinlein wusste also über sie bescheid. Wunderbar, dann bräuchte sie ja nicht alles noch einmal zu erwähnen. Wenn die Göre etwas wissen wollte, dann kann sie gefälligst auch fragen. Dennoch ließ sie bedroglich ihre Hand knacken, während sie in aller Seelenruhe zu den übrig gebliebenden Menschen ging.

"Was wäre denn gewesen, wenn ich jetzt die Beherrschung verloren hätte und den zweiten Vers ausgesprochen hätte? Hehe, aber das kann ich ja eigentlich immer noch, da sich Yukino-chan ja kein Stück wehren kann.
Zunächst kümmer ich mich erst einmal um die hier ... "
Mit einem flinken Satz nach Vorne stieß er eine weitere Person die Klippe herunter und spießte den letzten mit ihrer Hand auf. Ihr Gesicht beschmierte sie sich dabei mit Blut, aber sie fand den Geschmack von menschlichem Blut toll. Selber Schuld, wenn diese Spinner hier einfach rumlaufen. Der Berg hatte ja jetzt wieder Ruhe, nachdem zwei von ihnen abgesegelt waren.

Die nun einstandene Seele ließ sie mit einem leichten Stoß zu Shimei hinüber gleiten, der diese augenblicklich verschlang. Und wie durch Zauberhand wuchs in Windeseile ein neuer Arm aus seiner Schulter.

" So geht das also ..."

"NEIN, so geht das nicht! Ein Kishin muss sowas auch ohne den Verzehr einer Seele schaffen. Aber ich verspreche dir Kishin-chan, dass du das gelernt haben wirst, bevor wir in Nordamerika sind.
Eine Frage hätte ich aber trotzdem ... Wie geht es eigentlich dem Gott der Toten Shinigami? Ist ja schon ne Weile her, seit wir uns gesehen haben."


"Ihm geht es gut, was ich leider bedauere. Ich war damals nicht in der Lage ihn zu töten, aber woher kennst du ihn Wrath-chan?"


Sie musste wegen dieser Frage lächeln. Das weckte Erinnerungen an vergangende Tage, als das Kämpfen noch richtig Spaß machte.
"Ich kenne ihn, weil ich einst gegen ihn gekämpft habe. Ich glaube, dass war vor 11.000 Jahren. Damals hatte ich das gleiche Problem, wie du heute Kishin-chan. Ich wusste nicht, wie man ihn töten sollte, weswegen ich logischerweise auch nicht gewinnen konnte. Aber er hat mich auch nicht besiegt. Nicht wirklich, denn er hat mich mit einen miesen Trick überlistet..."

Allein bei dem Gedanken könnte sie alles kurz und klein schlagen. Er hatte sie hinters Licht geführt und dieser fehler haftet ihr bis heute an, denn seine Trumpfkarte hatte er noch immer gegen sie in der Hand. Zumindest wuuste sie nach all diesen Äonen auch um Shinigamis wirkliche Schwäche.
"Aber zumindest weiß ich, wie man Shinigami-san töten kann ..."


~Mh, ich würde zu gerne wissen wie, aber sie wird uns bestimmt nichts erzählen. Sie hat so gerne ihre kleeinen Geheimnisse~
, dachte sich Lust insgeheim. Wraths Benehmen machte Lust trotz alledem etwas Angst, da sie wirklich mit weiteren Versen gegen die eigenen Mitglieder vorgehen wollte. Sie konnte zwar diese Lucy auch nicht leiden, aber töten würde sie sie deshalb noch lange nicht.

Shimei hingegen half Lucy dabei aufzustehen und guckte sie ernst an. Auch er hielt seine Stimme gesengt, während er von Wraths bohrenden Blick beäugt wurde.
" Du wirst sie nicht mehr provoszieren Lucy! Ich kenne durch Pride ihre Fähigkeitern und deshalb bitte ich, nein ich befehle dir, sie in Ruhe zu lassen. Auch wenn sie loyal gegenüber mir ist, so wird sie dich töten, auch wenn ich es ihr verbiete. Komm also mit ihr aus."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 19:02

Lucy musste die Faust ballen als sie das von Shimei hörte...aber Lucy musste es auch ein gestehen. Das sie keine Chance gegenüber ihr hatte und das Lucy auch etwas Angst gegenüber ihr hatte...machte die Sache nicht besser.

"Ich werde es versuchen....nein ich werde mit ihr auskommen. Sie wie du es wünschst Liebester und dein Befehl möge so sein...Kishin-sama."


Sie grinste zu ihm und bedankte sich noch für die Hilfe beim aufstehen. Aber Shimei hatte recht. Sie musste mit allen Sin auskommen. Mit den Männlichen kam sie aus keine Frage....aber mit den fraue was anderes. Imerhin wollten sie an Kishin´s Seite....also ihren Platz streitich machen. Vielleicht würde sie mit Lust auskommen, aber mit Wrath....nun da müsse sie wohl wieder ihre Fassade aufsetzen. Aber ob dies klappte? Versuchen kann man´s. So stiefelte Lucy zu Wrath vorsichtig und hatte als sie an kam ein grinsen auf den Gesicht und mit einer freundlich und netten Stimme sagte sie:

"Wrath-san tut mir leid das ich so ausgefahren bin....Jedoch bist du anders als die Sin und Pride-kun hatte nichts von dir erzählt. Aber die Dinge so anzupacken wie du es für richtig hälst ist und manchmal nicht einmal auf Shimei hörst....finde ich gut.
Ich bin nur ausgefahren, weil eigentlich nur ich oder sehr vertraute seinen Namen sagen dürfen. Aber wenn du ihn so unbedingt ihn bei seinen Namen nennen willst, dann sei es so.
Zwar machst du mir etwas Angst mit deinen Fähigkeiten, aber wenn wir uns näher kennen lernen würden, dann würde auch dies verfliegen. Ich kenne meine Mutter nicht und weiß auch nicht wirklich wie sie war. Nur das sie also Ziele hatte die sie nie erreichen wird und immer zu viel sagte nach deiner aussage."


Lucy hielt die Hand zu Wrath hin. Zwar wusste sie das sie die Hand sicherlich weg schlagen würde...oder einfach nur ignorieren würde....Natürlich würde sie vielleicht auch einen Vortrag ihr halten, aber einen versuch war es wert. So Sprach lucy weiter:

"Ich abe bin nicht wie meine Mutter. Natürlich habe ich auch Ziele und manchmal etwas zu viel Wort....dennoch bin ich wesehntlich intilligenter als Mutter und lege mich nicht gerne mit Personen an die stärker sind als ich.....Lass und doch von vorne anfangen...Ich heiße Lucy Yukino. Freut mich dich kennen zu lernen."

Denn richtig begrüßt hatten sie die 2 auch noch nicht. Doch ob Warath die Hand von lucy nahm....war was anderes.

~So wie ihr charakter rübe rkommt weiß ich schon was sie tut....~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 20:14

"Hör auf mich Kishin-sama zu nennen, sonst muss ich dich 'bestrafen' ,hihi." Und gab ihr damit einen leichten Klaps auf den Hintern.

"Wundert mich irgendwie, dass er dir nichts erzählt hat. Tja, mir ist es egal.
Was den Namen vom meinem Kishin-chan angeht ... ich wollte nur wissen, wie er reagiert und es war genauso, wie ich es mir gedacht habe.
Solange du ihn nicht nur für dich beanspruchst, lass ich dich in Ruhe, weil ich im Gegensatz zu Lust teilen kann ..."


Verstohlen guckte sie an Lucy vorbei, direkt zu Lust, die wieder ganz die Alte zu sein schien.
" Püh ..."

Doch nun streckte ihr Lucy plötzlich die Hand entgegen und faselte etwas von von Vorne anfangen. Wollte das baby etwa demut oder Reue zeigen. Zumindest hatte sie das ihrer Mutter voraus, obwohl Wrath das an Lucys Mutter immer gemocht hatte. Sie sprach immer aus, was sie dachte und nahm sogar vor Wrath kein Blatt vor den Mund. Aber sie wusste, wo ihre Grenzen waren, nachdem Wrath ihr nach der ersten Begegnung mehrere Knochen gebrochen hatte. 87 Müssten es gewesen sein.
Nun konnte man mit Lucy nur eines machen.

Child ...

"Was soll DAS werden?!" Und klatschte ihr die Hand weg. " Einen Neuanfang stelle ich mir anders vor ...", fügte sie mit einer kindlich wirkenden Stimme hinzu und sprang mit einem Satz auf Lucy Schultern. Ihre Arme ließ sie schlaff herunter baumeln, ihren Kopf legte Wrath auf Lucys ab und ihre Beine stießen immer wieder gegen die Brust des Mädchens.

"So stelle ich mir einen Neuanfang vor! Du darfst mich etwas tragen und dann quatschen wir mal etwas. Auf Lusts Männergeschichten habe ich keine Lust, vielleicht kannst du mich besser unterhalten ... Hey Envy! Komm mal her!"

Wie jetzt? Was wollte sie nun von ihm. "Ich eile ..." ,sprach Envy in einem ruhigen Ton und ging zu Wrath, die auf Lucys Schultern thronte. " Wie kann ich helfen. "

"Ich will auch mit dir etwas reden, weil du immer so witzig bist, hihi. Außerdem SEHEN deine Muckis niedlich aus, Envy-kun.

Achso Lucy, mein richtiger Name ist übrigens Selk'nam Túpac ..."


Gluttony, der inzwischen zu Pride und Lust gestiefelt war machte bei Wraths Anblick eine komische Miene. Sollte er lachen, weinen oder Angst haben?
"Wrath macht mir so sogar noch mehr Angst als sonst ..."

"Mir auch."

"Mir auch."



Shimei hingegen kringelte sich förmlich vor Lachen, als er die Beiden so sah.
"Hahaha ... sieht aus wie große und kleine Schwester."

Wrath funkelte Shimei an, hob aber dennoch icht ihren Kopf, daa die Lucys recht bequem fand.
"Hey, ich hoffe das klein war nicht auf eine Größe bezogen, Kishin-chan, sonst gibt es die Züchtigung, hihi."

" Shocked ... ähhh gut *hust* Machen wir uns nach Nord America auf. Zur letzten Sin."


"Juppie, dann lass uns was spielen Lucy-chan... ich weiß was ... Sin klatschen!" jubelte sie und klatschte Envy eine auf den Hinterkopf, der daraufhion den Mund voller Dreck hatte, als er den Boden küsste.

" ... "

" ... ich habe sie vermisst ... "



tbc: Nord Amerika [Shimei; Lust; Pride; Wrath; Envy; Gluttony; Sloth]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/5/2010, 21:23

Lucy gefiel nun das neue verhalten von Wrath. Zwar war sie überrascht, aber dennoch hatte sie ihr ziel erreicht und konnte nun mit Wrath reden. Sehr gut möge man meinen, denn wenn sie sich mit der stärksten Sin anfreundete, so hatte sie auch Vorteile und da Wrath sehr sehr alt war, wusste sie sicher auch viel von Geschichte.
Zwar war ihr das teilen von Shimei nicht so recht....aber sie sollte sich ja mit ihr zurecht finden. Also hatte sie ihr nach dem Satz zu stimmend zu genickt. Irgendwie war sie gerade recht...süß, nein sogar ziemlich süß. Lucy hörte was die 3 anderen Sin´s sprachen, aber sie empfand es gar nicht als Angst. Eher sehr angenehm. Nicht wegen den Baumeln der kleinen Füße die immer wieder gegen ihre Brüste etwas baumelten, das störte sie nicht, nein weil es einfach....schön war.
Als sie dann Envy auf den Boden schmiss musste Lucy laut los lachen. Das sah ziemlich komisch aus.
So fing an Lucy mit Wrath zu reden. Geschichte, Erfahrungen, Witze und auch etwas über Shimei, was er aber nicht hören sollte. Nun komischer weise hatte Lucy recht gehabt als sie ihre Fassade auf legte....sie verstanden sich recht gut und Envy war....ihr kleines Opfer. So lief Lucy mit Wrath auf den Schultern Shimei und den anderen nach.

tbc: Nord Amerika [Lucy]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   17/6/2010, 23:53

" Ich sehe ihn, meine liebe Gesine... Er ist also dieser Shinigami, dessen Kopf wir holen müssen... und zudem ist er uns genau in die Falle gelaufen..."

Die Stimme des Mannes lag fast lautlos auf dem hügeligen Bergland. Bis zu Kid dürfte diese Stimme nicht gedrungen sein. Viel zu leise war sie und viel zu zerstreuend war der Wind. Er selbst befand sich etwa 400 Meter von dem Trupp um Sloth entfernt auf einem Baum. Neben ihm war eine Waffe am Baum gelehnt. Bei genauerem hinsehen stellte sich diese Waffe als Scharfschützengewehr heraus.

Etwas unterhalb dieser Person war fast monoton eine andere Stimme zu vernehmen. Sie war weiblicher Natur. Diese Frau lehnte sich an den selben Baum, wie der Mann und beobachtete den Vierertrupp.

" Ob er uns bereits bemerkt hat? Es handelt sich schließlich um Sloth, den Spürhund der Sins. Du wirst das aber selbst schaffen oder soll ich dir bei der Eliminierung dieser Mädchen helfen."

Der Mann musste bei dieser Frage fast lautstark anfagen zu lachen, doch beließ er es bei einem leichten Kichern. Man wollte ja nicht bemerkt werden. Noch nicht...

" Als ob ich dich dieser Gefahr aussetzen würde. Deine makellose Haut wird makellos bleiben. Du weißt, dass ich die Nummer eins bin. Komm her!"


Dieses -komm her- war keinesfalls herrisch, eher bittend. So gesellte sich die Frau zu dem Mann auf den Baum und lehnte ihren Kopf an dessen Schulter. Dieser hingegen setzte das Scharfschützengewehr an und zielte auch Kids Kopf. Einem so schnellen Geschoss auszuweichen dürfte wohl unmöglich sein, besnders wenn man nicht einmal wusste dass man auf einen zielte und woher der Schuss kommen würde.

" Check Mate, little Shinigami."

Und schon zog er den Abzug, worauf das Geschoss lautlos durch den Schalldämpfer zu Kids Kopf davonzog.


Sloth unterdessen ging die ganze Zeit hinter den Dreien und beobachtete die Umgebung. Sehen konnte er sie zwar nicht, aber riechen. Fast zu spät merkte er, was die Zwei vorzuhaben schienen.

" ... Metall...", sagte er nur kurz und trat einen Stock in Richtung Kid, der auf dem Boden gelegen hatte. Dieser Ast traff Kid genau in die Kniekehle, warauf er nur Zentimeter ins straucheln geriet und seine normale Bewegungsbahn etwas beänderte. Das Geschoss zurte an Kid, Liz und Patty vorbei. Ob sie es bemerkt hatten?


"Mhhh... wie nicht anders zu erwarten von einer Sin.", stellte der Mann nur analysierend fest und zielte erneut.

Die Frau hingegen drückte die auf Kid gerichtete Waffe etwas nach unten, sodass er nicht mehr auf ihn zielen konnte. " Benutz lieber deine eigentliche Waffe", meinte sie nur kühl und gab ihm einen kurzen Kuss auf den Mund.

"Wie du meinst, meine liebste Gesine. Also das Maschinegewehr mit dem aufgesetzten Bajonet." Ihm war es egal, mit welcher Waffe er sie umbringen würde. So ging er an den Rand des Abhangs und glitt hinunter. Schon im nächsten Moment war er verschwunden. Kid dürfte allenfalls einen kleinen Erdrutsch seitlich von ihnen wahrgenommen haben.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   20/6/2010, 11:58

Die hinreise verlief ziemlich schweigsam. Sloth war so oder so nicht gerade der Typ der etwas zusagen hatte und Liz hatte warscheinlich den Hintergedanken, das wenn sie etwas sagen würde sie sofort ermahnt werden würde leise zusein. Patty schaute sich in der Gegend um, verlor allerdings auch kein einziges Wort.

~Mhh... was es mit dieser Mission wohl auf sich hat...~

Den ganzen Weg war eich eigentlich nur in Gedanken. Es gingen ziemlich viel in mir durch das ich sogar bei einigen Gedanken verdammt wütend wurde. Das diese Wrath mich echt mit Sloth auf so ne beschissene Mission hier her geführt hatte. Naja, wenigstens passiert mal etwas anstatt nur andauernd bei Pride im Nest rumzuhocken.

Plötzlich murmelte Sloth etwas vor sich her und ich spürte danach wie etwas in meine Kniekehlen schlugen sodass ich ein wenig nach vorne fiel. Jedoch spürte ich noch etwas anderes. Ich spürte den leichten Luftzug der hintermir vorbei schoss.

"Liz! Patty!"
"Hai!"

Beide verwandelten sich in ihre Pistolenform und ich blickte mich in die Richtung um von der dieser Luftzug kam. Wow, wäre Sloth indem Augenblick nicht gewesen wäre ich jetzt einen Kopf kürzer, das ich das diesen Attentat nicht bemerkt habe ist allerdings auch ziemlich seltsam.
Ich konnte aber auch niemanden sehen, nur einen kleinen Erdrutsch vernahm ich seitlich von uns.

"Mh...seltsam...", redete ich vor mich hin, behielt aber Liz und Patty in ihrer Waffenform.

_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   20/6/2010, 13:12

Nun schienen sie wohl im Alarmzustand zu sein, aber das war ja nach dieser Aktion voraus zusehen. Und das alles nur, weil Sloth diesem Shinigami helfen wollte. Oder etwa sollte? Aber das war zunächst erst einmal egal, da der unbekannte Mann schon einen neuen Plan hatte. Er war relativ einfach, aber für seine Art zu kämpfen sehr praktisch.
~Ein leiser Angriff von oben~

So würde er es machen, schnell und präzise und dank seiner netten körperlichen EigenschaftSchwingenzu haben, konnte er diesen Plan auch durchführen. Wer kam schon darauf, dass sein Gegner von oben kam, wenn das eigentliche Geräusch, wie vorhin der Erdrutsch am Abhang, in einer ganz anderen Richtung lag.
Und so schoss er aus einer geschätzten Höhe von etwa 50 Metern auf Kid herab. Die Waffen waren angelegt und die Klingen daran dürsteten nach Blut.
Gleich war es vorbei...


Sloth allerdings war nicht dumm. Er konnte den Mann wunderbar riechen, denn dieser unverkennbare Geruch kannte er nur zu gut. So drückte er sich mit Nachdruck vom Boden ab und fing knapp über Kid den Schlag des Unbekannten Mannes mit seiner undurchdringlichen Rüstung auf. Das Geräusch von Metall auf Metall war zu hören, bis Sloth den Unbekannten mittels Kick aus der Luft holte.
Keine Ahnung, ob Kid diesen Angriff von oben bemerkt hatte, aber Sloth durfte hierbei kein Risiko eingehen. Der Unbekannte wurde allein durch den Kick gute 30 Meter durch die Luft geschleudert, ehe er mit einem dumpfen Geräusch auf dem sandigen Boden vor Kid aufkam. Sloth landete wieder neben Kid und verschränkte seine Arme ineinander.

Die dämonischen Augen funkelten den Unbekannten finster an, der sich mit einem leichten Husten vom Boden löste.

"Wrath wieß mich an einen fairen Kampf zu gewährleisten... Oblivion..."



-Erscheinen des Jüngers-



" Fairness ist ein Luxus den man nicht brauch, Sloth-san... aber gut zu wissen, dass Wrath-sama ausgerechnet dich schickt. Sie hat es wohl keinem anderen zugetraut, aber ob ich nun fair kämpfe oder nicht macht auch keinen Unterschied..."


Mit diesem Satz blickte er zu Kid und grinste ihn heimtückisch an. Im gleichen Augenblick richtete er seine Maschinenpistole auf ihn.

" Ich schicke diese Made zur Hölle! Du bist es einfach nicht wert, von ihr unterrichtet zu werden!"

Im nächsten Moment drückte er ab und ein wahren Kugelhagel ergoss sich aus seiner vollautomatischen Waffe.

"Glaubst du ernsthaft, dass 2 Pistolen gegen 2 Mischenpistolen gewinnen können?!"
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   20/6/2010, 18:58

Ich war vollkommen auf Gefahr eingestellt, also bemerkte ich auch den versuchten Angriff aus der Luft aus, den Sloth allerdings abwerte.

Ein Mann mit einer Maschienenpistole und einem algemeine mysteriösem Auftritt stand vor uns.

Ich schaute zu Sloth welcher diesern Kerl wohl kannte. Sein Name war 'Oblivion'. Interessant. Allerdings bekam ich in genau diesem Augenblick die Lust diesem Oblivion sein grinsen aus dem Gesicht zu schießen.

Jedoch dürfte dies auch gleich der Fall sein. Er richtete sein Maschienengewehr auf mich, dieses hatte sogar ein Bajonet aufgesetzt, was mich jedoch unbeeindruckt lies.

Nach einem etwas Mageren Kommentar was mich warscheinlich ernüchtern lassen sollte, drückte er sofort ab und ein heftiges Kugelgewitter strömte auf uns zu.
Blitzschnell wisch ich den Kugeln aus, einige streiften jedoch meinen Anzug ein klein wenig.

"Sag mal was habt ihr eigentlich alle für Probleme?!", brüllte ich genervt zu diesem Typen. "Wegen dir ist mein Anzug beschädigt!!!"

Ich zielte und schoss einige male in einem Sturmfeuer auf ihn zu.

_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   20/6/2010, 20:32

Was sein Problem war?! Der hatte vielleicht Nerven und dann noch auf ihn zu schießen. Glücklicherweise traf keine der Kugeln direkt, sondern brach nur eine der Stacheln an seinem Handschuh ab. ~Zumindest kann er zielen~, dachte er sich missgealunt.

"Das einzige Problem bist DU! Wrath-sama braucht nicht noch mehr Schüler. Sie hat bereits zwei!"

Aber nun musste er sich erst einmal eine Taktik überlegen. Fairness war an sich nicht sein Bier. Hinterhältige Angriffe waren immer viel effektiver, aber Sloth würde dazwischen gehen, wenn einer mit unfairen Mitteln kämpfen würde. Vielleicht sollte er sich auch garnicht zurückhalten und ihn gleich seine speziellen Fähigkeiten entlocken.
Er versuchte es einfach mal.

" 1. Vers: Oblivio..."
, hauchte er nur kurz heraus und erhöhte gleichzeitig die Lautstärke seiner Stimme. Ein Geheimnis machte er aus seiner Fähigkeit nicht, weil es Kid so oder so nichts brachte.

"Mein Name ist Oblivion, Schüler der ehrenwerten Wrath ud dazu noch Commandment. Ich sollte dir wohl sagen, dass man erster Vers die nette Fähigkeit hat, Dinge aller Art vergessen zu lassen, wenn du dich mir näherst, in meine Augen siehst oder meine Stimme hörst. Es gibt also keine Möglichkeit, dich davor zu schützen UND zu kämpfen.
Zeig mir lieber gleich dein Maximum, ansonsten ist der Kampf schnell vorbei. Baka!"


Provokationen waren immer gut, dass hatte er in seinem Leben gelernt, weil immer alle darauf ansprangen. Ausnahmen gab es zwar immer, aber dieser Shinigami sah nicht dannach aus.


Die Frau nterdessen war noch immer in ihrem Versteck nd schaute Oblivion und Kid aufmerksam zu.

"Pass bitte auf dich auf, mein lieber Takanori. Vielleicht ist er ja mehr als es scheint..."
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   20/6/2010, 20:44

Dinge vergessen lassen? Das kam mir ja gerade recht irgendwie...
Einem Kämpfer nicht in die Augen zusehen kam mir auch nicht gerade recht da ich meinem Gegenüber fast immer in die Augen sah sodass auch ein kleiner Respekt zwichen beiden entstand. Wie auch immer.

"Tzze... du glaubst doch wohl nicht wirklich das deinkleiner netter Vers mich einschüchtert? Im moment habe ich nicht's was ich vergessen könnte...", antwortete ich ihm und stellte mich in meine Kampfstellung. "Ich werde dich trozdem außeinander nehmen."

Wirklich, das mit em vergessen kam mir aus irgendeinem Grund ziemlich recht. Momentan wollte ich wirklich die ganzen Ereignisse vergessen. Die "Tatsache" über Shibusen, die Sache mit Wrath und meinem Vater und das ich sogar zweifle weswegen ich überhaupt zu den Sin's gegangen bin. Eigentlich war es ja nur weil ich Informationen sammeln wollte, aber irgendwie gab es da noch was anderes...
Wenn ich meinen Freunden so unter die Augen treten würde... an soetwas wollte ich gar nichtmal denken. Aber wieso? Wieso bin ich Lucy auchnoch gefolgt?!

Ich drückte kurz die Augen zu und zweifelte einigemale an mir selbst, lies mich aber nicht beirren.

"Mhh... also wenn's sogar durch deine Stimme entsteht muss ich mir absolut keine Sorgen machen...so einem wie dir höre ich sowieso nicht zu."

Aber ich nahm das komplette Angebot mit dem Kampf natürlich sofort an, ich stürmte auf ihn zu und schoss unterwegs einige male meine Wellenlänge mit meinem Partnerinen ab. Ich verschwand kurz und tauchte über dem Gegner wieder auf, gefolgt von einem anstürmenden Tritt und einigen Pistolenschüssen.

_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   22/6/2010, 16:23

"Baka!" , schrie er ihm entgegen und wich den offensichtlichen geschossen von vorne aus. Solche offensichtlichen Aktionen würden bei einem Taktiker wie ihm nichts bringen. Wenn Kid weiterhin mit solche Aktionen kommen würde, konnte Oblivion ihn wahrscheinlich irgendwann lesen wie ein Buch.
Der Tritt von oben war zwear keine wirkliche Überraschung, doch er ließ sich von ihm trotzdem treffen, da er sonst de Geschossen von oben nicht hätte ausweichen können. Einige von ihnen musste er sogar notgedrungen mit seiner Mischinenpistole abwehren. Normale Kugeln hatten es wirklich schwer gegen diese mit Wellenlängen gefüllten Geschosse.

Der Tritt saß, denn er traf genau seinen Kopf, wodurch eine schmerzhafte, wenn auch nicht gerade heftige Platzwunde zu stande kam. Doch diese Gelegenheit nutzte Oblivion, um den Fuß des Angreifers zu packen. Die andere Hand zielte dabei auf sein Gesicht, aber er drückte nicht ab, noch nicht.

" So, nun werde ich wohl schwer zu überhören sein, nicht? Mal schauen wie einschüchternd mein Vers wirklich ist, wenn du deine Freunde vergisst oder deine wahre Kraft. Na komm... nutze sie ... NUTZ DEINE KRAFT! Andernfalls drücke ich jetzt ab. Kugeln aus Metall werden bestimmt schmerzhafter sein, als deine Wellenlängengeschosse, auch wenn sie nicht soviel bums haben."

Eine nette Puttsituation, die Oblivion offenbar so wollte. Doch man musste sich wohl zwangsläufig die Frage stellen, warum er es riskieren würde von Kids speziellen Kräften erwischt zu werden. Ein Hintergedanken hatte er dabei bestimmt, denn Oblivion machte nichts, ohne eine reihe von Lösungen im Hinterkopf zu haben.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   27/6/2010, 00:28

Der Tritt traf genau wie ich es wollte. Ein Angriff musste ja schließlich sitzen.
Ich traf ihm am Kopf sodass eine geringe Verletzung entstand...wenigstens etwas. Jedoch berechnete ich nicht mit ein, das er nun mein Fußgelenk umgriff und mir sein Maschienengewehr vor die Nase hielt.

Freunde, Vergangenheit, Kraft, einfach alles? Niemand hatte wirklich die macht dazu das ein jemand seine gesamte Exestenz vergisst. Aber irgendwie tat sich doch etwas in meinen Gedanken.

~Mhh... warum habe ich mich eigentlich dazu entschlossen hier herzukommen? Oder woher kam ich überhaupt-~
"Kid! Hör auf diesem beschissenen Typen seinen Vers auf dich drängen zulassen!! Du weißt ganz genau warum wir hier sind!"

Ich schüttelte kurz den Kopf wie als würde ich die Gedanken von eben einfach rauswirbeln wollen. Liz hatte recht, diesem Typen gebe ich keine Minute mehr. Spinner!

Da er jedoch immernoch mein Fuß umklammerte und mir das Gewehr vorne hin hielt richtete ich auf meine beiden Pistolen auf ihn. Selbst wenn er abdrücken würde, würde ich ihm die Fresse wegschießen. Jedoch hatte ich das noch nicht vor, ersteinmal sollte eine Antwort folgen.

"So... lass mich dir eine Frage stellen. WELCHE Kraft willst du sehen von mir? Du weißt schon das du dabei drauf gehen könntest wenn ich wirklich soweit komme."

Er hatte jedoch noch nichts zu befürchten eigentlich, ich wusste ja bis heute noch nicht wie ich meine kompletten Sanzu Lines aktivieren kann... oder...moment...doch, ich weiß es.
Jedoch verzog sich mir bei diesem Gedanken das Gesicht, schließlich ist es ziemlich riskant.

_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   30/6/2010, 22:06

"Keine Ahnung für was du dich hälst, aber es wäre mir neu, dass mich ein Mensch töten könnte."

Oblivion hatte dummerweise keine Ahnung, dass Kid ein Shinigami war. Eine nette Tatsache, die Wrath verschwiegen hatte. Das hieß dann wohl, dass sie sich auf keine Seite wirklich festlegen wollte. Nannte man so etwas vielleicht Fairness?
Wie dem auch sei... Oblivion drückte den Abzug weiter zurück und auch das Bajonett war nur wenige Zentimeter von seinem Haupt entfernt.
Mal sehen wer von Beiden dioe größere Überraschung erleben würde.


Die mysteriöse Frau hingegen beobachte weiterhin das brisante Schauspiel merkte jedoch, dass etwas an diesem Jungen anders war. Sie wusste zwar noch nicht was, aber er war kein gewöhnlicher Mensch.

"Obacht mein Lieber, Obacht..."
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   30/6/2010, 22:26

"Ahahaha~ das ist wirklich lustig... aber okay wir kennen un's ja erst seid eben... mein Namen ist Death the Kid... ich bin ein Shinigami.", sprach ich zum ihm während ich den Geschossen ersteinmal auswich, ebenso dem Bajonett.

Ich suchte ersteinmal die Entfernung indem ich einige Rückwärtssaltos machte und mit einem leichten Schlittern auf dem Boden wieder Fuß faste.

"Naja... aber von deiner Aussage von geradeeben habe ich entnommen das du irgendetwas bestimmtes von mir willst... und naja... da du dauernd davon sprichst das du meine "wahre Kraft" sehen willst nehme ich mal an es geht hier um... *seuftz", irgendwie war ich's leid weiter zusprechen.

Es war nicht gerade vorteilhaft zusagen das man dem Tode nahe sein muss um seine komplette Power entfesseln zukönnen. Und es laut und offen herrauszuposaunen war auch ziemlich schlecht.

_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   5/7/2010, 18:00

"Shi-Shi- Shinigami?!", stammelte er nur kurz und ging sofort einen gebürenden Sicherheitsabstand ein.

Das konnte doch nicht wahr sein. Das hatte er in seine Berechnungenund Taktiken nicht einfließen lassen, dass er ausgerechnet gegen einen Shinigami kämpfen musste. Die waren viel zu unberechenbar und seine Stärke war somit ebenfalls schlecht einschätzbar. Erstmal nachdenken und vielleicht, nur vielleicht, musste Oblivion doch noch ihre Hilfe in Anspruch nehmen.

...

Aber warum machte er sich verrückt? Bisher hatte dieser angebliche Shinigami nicht sonderlich bedeutsame Attacken vom Stapel gelassen. Nicht was die Numer eins unter den Commandsments ins Schwitzen bringen könnte. Aber gegen Shinigamis waren seine Fähigkeiten suboptimal angepasst. Selbst wenn er alles vergessen sollte. Im Notfall reagieren diese Wesen eh nur instinktiv und dann konnte er nichts mehr berechnen.

Doch er musste nun einmal ein Risiko eingehen und wie konnte er besser trainieren und stärker werden, wenn er sich nicht an halbwegs vernünftigen Gegner misst.
Er ließ es also darauf ankommen.

" Dann lass uns mal sehen, welche Waffe die bessere Munition hat... "


So zog Oblivion den Abzug und ein weiterer Kugelhagel schoss auf Kid zu. Irgendwann musste er schließlich einmal mit etwas besonderem auftrumpfen und Oblivion wusste: Er kann seine Waffe schneller nachladen als sein Schatten.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   7/7/2010, 23:12

Die nächsten Schüsse folgten von Oblivion nach einem kurzem zögern. Es wunderte mich das es ihn erstmal etwas schockte das ich Shinigami bin.
Jedoch hatte ich allmählich keine Lust mehr auf diesen Typen.

Ich wich den weiteren Geschossen wieder aus, jedoch streifte mich eine Kugel am Oberarm.

"N-nein! Du...Bastard...."

Langsam reichte es mir. Das ging wirklich zu weit mir einfach einen Riss in meinen Anzug zuschießen und mich komplett zu entstellen dadurch.

Ich knurrte kurz und wusste, jetzt musste ich andere Geschütze ausfahren.

"Liz! Patty!"
"HAI!"

"Tamashii no kyoumei!!!!


Eine gewaltige Resonance entstand wieder wodurch beide Pistolen sich wieder in ihre Kanonenform verwandelten.

Ich stürmte auf Oblivion zu und verschwand kurz vor ihm um hinter ihm wieder aufzutauchen, bis jetzt ohne das er es bemerkte.
Konzentriert zielte ich auf ihn und lies zwei energie gefüllte Schüsse los.

"Death Canon!"


_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Chile -   9/7/2010, 22:00

"Hui, es beginnt ...", gluckste Oblivion, als Kid endlich etwas von seiner wahren Stärke zeigte.

Auch wenn er dem hätte ausweichen wollen, so konnte er sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Er hatte nämlich keine Ahnung, wie oft dieser Kindsshinigami zu solchen Attacken ion der Lage war.
Die Schmerzen, die er nun erleiden würde, waren wohl die Buße für das kommende Geschenk.

" 2. VERS, MINICRY !!!"


Mit ausgestreckten Armen drehte er sich zu den geschissen um und versuchte sie tatsächlich mit bloßer Hand abzufangen.
Das aufeinandertreffen seines Verses und der Death Canon erzeugten nur einen wiederlich hohen Ton. Überall spritze Blut hervor und an dem Ort, an dem Oblivion stand, war nun eine gewaltige Staubwolke.
In dieser Wolke sah man nur ab und an kleine Blitze zucken und das Plätschern von etwas flüssigem, das auf den Boden tropfte.

" Ha haha hahaha..... HAHAHAHA ..."

Schallendes Gelächter erfüllte diese Wlke, als sie durch eine ruckartige Bewegung Oblivions durchschnitten wurde.
Auf den ersten Blick war zu sehen, das die Attacke eine einschlagende Wirkung gehabt haben musste, denn die Arme sahen beidseits ziemlich ramponiert aus.
Extrem tiefe Schnitte und auch ein kleiner Teil seiner Taile schien etwas mehr abgekommen zu haben.
Aber warum freute er sich dann so? Was war der Grund dafür?

Sein Lächeln schien sogar noch diabolischer zu sein, als zuvor.

" Nicht schlecht kleiner Shinigami, deine Spezialität? "

Die Waffe wieder auf Kid gerichtet drückte er nicht ab, sondern wartete auf etwas. Die Maschinenpistole sah nun leicht deformiert aus und auch ein leichtes glühen war nun zu erkennen.


Die unbekannte Frau konnte sich nun letztendlich einfach nicht mehr zurückhalten und lugte langsam hinter einem Stein hervor, der in etwa 30 Meter von den Beiden entfernt war.
Sie dürfte wohl leicht zu erkennen sein, aber das wollte sie schließlich auch.




" Uhm~ ... mein Li- ... Oblivion-kun?"
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1084

BeitragThema: Re: - Chile -   9/7/2010, 22:12

Was war das für eine Aktion?
Dieser Idiot hatte tasächlich meine Death Cannon mit seinen bloßen Händen abgehalten und dadurch sind beide Arme in mitleidenschaft gezogen worden.
Doch er stand nur da und... fing an zulachen?

Ich dachte mir schon vorher das nicht nur die Sins sondern auch die Commandments eine ziemliche große Klatsche haben mussten, aber so groß?

Ich behielt Liz und Patty immernoch in ihrer Kanonenform da ich der aussicht war dadurch eine bessere Trefferquote zuhaben.

Jedoch musste auch ich lachen bei der Frage die Oblivion mir stellte.

"Spezialität? Wohleher Fachgebiet!"

Auch ich zielte auf Oblivion, jedoch spürte ich nun auch etwas anderes.
Ich schaute kurz in die Ungebung hinter Oblivion, immernoch mit beiden Kanonen auf ihn gerichtet und bemerkte eine Frau.

"Öhm... wer ist das denn?", fragte ich dementsprechend und zog eine Augenbraue nach oben.

"Hoffentlich nicht noch so eine die uns auf den Fersen ist...", stöhnte Liz genervt.

_________________




Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami

Großes Danke an Yukii! :3 *knuddel*
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
- Chile -
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Südamerika-
Gehe zu: