StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Krankenzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   1/11/2013, 19:55

Der Captain war gerade dabei sich auf den Weg zu machen, als das Mädchen wieder auf ihn zu gerannt kam und ihm die Hälfte des Sandwiches anbot. Er hatte nicht wirklich Hunger, vor seinem Ausbruch hatte es gerade Brot und Wa... Er wandte seinen Blick vom Mädchen ab und schaute auf die Kreatur am anderen Ende des Flurs. Er war nie gut in Seelen Wahrnehmung, aber es war klar das vor ihm ein Kishin Ei stand. Auch wenn er noch nicht all zu viele in seinem Leben getroffen hatte, wusste er jedoch was es bedeutete die Seele eines Dämonen zu bekommen. Menschen töten. Die einzige Frage die blieb war... Warum hier? Die Shibusen war das Zentrum der Ksihin- und Hexenjagd, also warum war er hier? Er hatte noch nicht all zu viel darüber nachgedacht, wie es für ihn überhaupt möglich war zu entkommen, aber eventuell hatte der Fakt das sich Kishin Eier hier aufhielten etwas damit zu tun. Wurde die Shibusen angegriffen? Eigentlich war es egal. Der Captain lies seine Finger knacken bevor er das Mädchen zur Seite schob und auf den Dämon zuging - Beide Hände zur Faust geprallt. Im Gang lies er weiterhin den Kopf kreisen und man hörte wie seine Halswirbel wieder in Position rutschten. Ah... Es war ein schönes Gefühl, sich nach so viel eingeketteter Zeit wieder zu bewegen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   1/11/2013, 20:25

Dieser Soldat schob das Mädchen einfach zu Seite und schien nicht gerade bequemster Laune zu sein, er ließ einige Körperteile knacken und kam auf ihn zu. Ist was großer? Passt dir etwas gerade nicht? Jack wusste wirklich nicht was dieser Soldat hatte, darum fragte er auch mit einer ahnungslsoen Stimme. Hinter Jack befand sich einige Meter weite auch schon die Wand wo man dann mit einem Fahrstuhl oder die Treppe zur nächsten Etage gelangen kann. Jack gab nur ein. Hmpf. Von sich, er woltle nicht wirklich wieder kämpfen aber er würde wohl nicht drum herum kommen, hoffentlich überlebt er das ohne möglichst hohe Schäden... Hey du, ich will jetzt nicht wirklich kämpfen können wir das verschieben oder so? Danke.~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 02:54

Kurz nach dem Grail bei dem Soldaten angekommen war, um ihm etwas von dem Brot anzubieten, bemerkte auch er das zwielichtige Wesen. Fast schon Kampfes freudig lies er seine Finger knacken und schob Grail einfach zur Seite. Diese verstand für den Augenblick gar nichts mehr. Hab ich was falsches gesagt?, fragte sie sich. Das Sandwich, welches sie dabei in der Hand hielt fiel zu Boden, doch das spielte zu diesem Zeitpunkt auch keine Rolle.

Schnell wurde nämlich klar, der Soldat hatte es auf den mysteriösen dritten abgesehen.
Ist das Ding vielleicht... Grail war ganz entgangen, dass es sich bei ihm um ein Kishin Ei handelte.
Verdammt! Wie ärgerlich!
Da stolzierte einfach ein Kishin Ei an ihr vorbei und begrüßte sie auch noch hämisch und sie bemerkte es nicht einmal. "Warte, ich helfe!" Mit diesen Worten hob sie ihren rechten Arm und zeigte auf Skellington und nahm ihre Kampfhaltung ein. "Dir werd ich Beine machen!" Der immer noch auf Skellington zeigende Arm verwandelte sich zu einer Klinge.

Wie war dieses Kishin Ei nur einfach hierher gekommen? Davon muss doch wer etwas mitbekommen haben.

Das Kishin Ei jedoch, schien zu versuchen, die Flucht zu ergreifen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 08:18

Mit einem Grunzen blieb der Captain stehen. Nun Gut. Wenn das Kishin Ei nicht ovr hatte zu kämpfen, würde er ihn nicht dazu zwingen. Immerhin durfte er kein großes Aufsehen erregen. Er drehte sich erneut um ging zu Grail und hob das Sandwich vom Boden auf. Erneut warf er es ihr entgegen, woraufhin er in seinen Taschen zu wühlen begann, bis er fand was er suchte. Der Captain zog ein kleines Bild von den Toren Death Citys hervor und deutete zuerst auf sich, dann auf das Bild und schließlich mit zwei Fingern auf die beiden Anwesenden. Er hoffte das sie verstanden was er meinte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 13:28

Der Soldat schien nicht kampfen zu müssen und holte ein kleines Bild hervor und zeigte dann auf die zwei Jack verstand darutner das er die Tore suchte und zu ihnen wollte. Er scheint ja nicht gerade gesprächig zu sein. Runzelte sich das Skelett den Kinn leise. Naja wenn du die Tore suchst, du musst nur von der Treppe der Shibusen der Schule aus immer gerade aus runtergehen und dann wärst du schon dort. Danach schaute er zum Mädchen das wohl eine Waffe war. Wieso denn mir Beine machen? Ich habe doch welche. Mit ausgebreiteten Armen stolzierte er lächelnd im Kreis, natürlich wusste er was gemeint war allerdings wäre für ihn so ein Tag nichts ohne jemanden etwas aufzuziehen. Jack lachte nur beherzt, er war weiterhin nicht auf einen Kampf aus. Aber es ließ sich im Endeffekt nicht vermeiden, mal schauen ob dieses Mädchen nachgibt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 15:12

Überrascht sah Grail mit an, wie der Soldat stehen blieb und auf der Stelle umkehrte. Reagierte er damit auf die Worte des Gegners, dass er nicht kämpfen wolle? Ein pazifistischer Soldat? Die Verwirrung war Grail deutlich anzusehen. Der Mann ging wieder auf Grail zu und warf ihr erneut das Sandwich zu. Sie hätte sich auch wiederholt bedankt, wäre sie nicht etwas neben der Spur gewesen.
Dann kramte der Soldat noch einmal in seiner Tasche und zog ein Bild heraus. Darauf war das Tor der Shibusen zusehen. Er wollte wohl gehen.
Vielleicht hatte er ja auch ausgedient und wollte deswegen einen letzten, unnötigen, Kampf vermeiden. Nachvollziehbar war es ja, aber Grail konnte das Problem, welches vor ihnen stand, nicht so leicht ziehen lassen.
"Warte bitte einen Moment, ich bringe dich gleich hin." Beim aussprechen dieser Worte, verstaute Grail das Brot und wandte sich wieder dem Skelett zu. Die Bemerkung, er habe doch schon zwei Beine, überhörte sie dabei einfach.
"Ich kann dich hier nicht so einfach rumlaufen lassen, seist du für den Augenblick friedlich, oder auch nicht."
Langsam, vorsichtig und ohne Hast, ging sie in ihrer normalen Kampfhaltung auf ihren Gegenüber zu. Schritt für Schritt.
Den rechten Arm, mit der Klinge, vorraus. Den anderen legte sie langsam hinter dem Rücken an.
"Es kann losgehen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 15:59

Er beobachtete die Szene. Auch wenn die Beschreibung des Skelettes stimmen sollte, würde er sich trotzdem nicht darauf verlassen. Er musste wohl oder übel auf diese Mädchen vertrauen. Als er jedoch bemerkte das sie weiterhin kämpfen wollte, schnappte er sich den nächstgelegenen Stuhl und setzte sich erst einmal hin. Natürlich würde er ihr, wenn sie Hilfe benötigte, beistehen, aber zuerst wollte er Wissen wie stark diese Generation von Shibusen Schülern war, denen er eventuell begegnen würde. Ihm war es mehr als Recht. Komische Gestalten wie dieses Skelett gingen ihm gehörig gegen den Strich. Nicht zu vergessen, dass das widerwärtige DING Menschenseelen verspeist hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 16:15

Sie schien kämpfen zu wollen Jack krümmte sich langsam nach unten um auf Grail's Augenhöhe zu sein. Mit whispernder und nun anderer Stimme sprach er. Ich bin hier. Gleich darauf begann er laut zu schreien was Fenster und anderes was durch zu starke Vibration in der Luft sprengt. Jack drehte sich schnell im Kreis und es entstanden funken um ihn, anschließend stand er vor Grail und leitete den Blitz in ein Metallrohr, der Blitz war stark genug um auf andere metallartige Gegenstände übergeleitet zu werden. Im Endeffekt standen die zwei für kurze Zeit in einem Würfel aus Strom. Letztendlich holte JAck mit seiner klaue aus während er abstrakt lächelte. Man sah ihm den Spaß in den Augen ... Augenhöhlen förmlich an.

Eingesetzte Attacken:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 16:37

Grail war nun ganz und gar auf ihren Feind fokussiert. Das ihr vermeintlicher Verbündeter sich eine Pause gönnte und sich nieder setzte, um das Geschehen gemütlich zu beobachten, merkte sie folglich nicht.

Das Skelett krümmte sich etwas und lies einen krächzenden Schrei los, der sogar die Fenster zerspringen lies. Grail fing an zu grinsen. Gut so
So ersparte sie sich die Mühe, nach Hilfe zu suchen. Sollte irgendwer hier in der Nähe sein, würde er schon auf den Kampf aufmerksam werden.

Der Stromwürfel, den ihr Gegner um die beiden erzeugte, lies Grails Grinsen jedoch schnell wieder in einer ausdruckslose Miene übergehen.
Nun musste sie aufpassen, was sie mit ihrer Klinge machte.
Eine Idee hatte sie sich für den Notfall schnell zurecht gelegt...

Das Kischin Ei holte zum Schlag aus. Sie beobachtete den Bewegungsablauf ihres Feindes genau und machte sich für eine Abwehr bereit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 21:11

Er beobachtete das Geschehen. Gelangweilt zog er seinen Mauser, welchen er zuvor aus dem Inventar des Gefängnisses zurück erbeutet hatte, und zielte auf den Kopf des Skelettes. Aufgrund des langen Rohres und der Erfahrung des Captain, würde die Kugle wohl oder übel Treffen. Die Frage war nur, was sie bei einem Skelett ausrichten würde. Er legte den Kopf in den Arm und sah zu wie sich das Mädchen zum blocken bereit machte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 22:07

Die Blitze um die zwei wurden schwächer und weniger gefährlicher, Jack schlug auf die Klinge von Grail ein, der Schlag war jedoch nicht von schwachem gesegnet. Jack würde zu gerne jetzt irgendwie Tote beschwören, leider sind sie hier nicht auf Erde oder sowas. Jack würde nun jetzt auch ungern all seine Energie für diese Waffe verbrauchen, Jack hob mit seinen knöcheligen Fingern viel Glasscherben auf und verpulverte sie alle auf einmal auf Grail. Staub, Splitter und spitze Glasscherben flogen auf sie zu, ein herrlicher Anblick für Jack. Sind wir bald fertig? Ich will noch woanders hin und nicht mit dir spielen. Gab Jack wieder leicht an, sein Grinsen verschwand auch langsam. Nun wollte er eigentlich nurnoch weg. Jack tat so als würde er nicht beachten das Günsche bereits auf ihn zielte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   2/11/2013, 22:32



Skellington schlug kräftig zu. Darauf hatte Grail gewartet. Ihr siegessicheres Lächeln kam zurück. Sie nutzte die enorme Wucht des Angriffs und lenkte seinen Schlag direkt in die Blitze. "Schmeck deine eigene Medizin! Riposte!"
Grail nahm den Schwung, den sie nutzte um ihren Feind in den Blitz zu drücken mit und machte eine Umdrehung. Bei dieser Umdrehung entzündete sich ihre Klinge. "Lame ardente!" Den gleich darauf folgenden Angriff, bildete ein Hieb aus der Drehung, mit der brennenden Klinge, sobald das Skelett den Kontakt zu den abschwächenden Blitzen verlor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 10:33

Noch immer saß er abseits der zwei Kämpfenden. Hoffentlich wurde durch den Schrei des Skelettes niemand aufgescheucht...
Er zielte noch Einmal genau, bevor er feuerte. Man hörte den Schuss, sag jedoch wie er an der Wand einschlug. Anscheinend hatten ihn die Jahre in geketteter Gefangenschaft einrosten lassen. Er zielte erneut und feuerte auf den Kopf. Nah. Als ihm klar wurde das er erneut verfehlt hatte, stand er auf um dem Mädchen beizustehen. Er war immerhin aus dem Gefängnis ausgebrochen, er durfte keine weitere Zeit hier verschwenden. Der Captain beobachtete wie das Mädchen einen Feuerangriff startete, wobei er kurz darauf ebenfalls Angriff. Er hatte es schon lange nicht mehr benutzen können... Waren es 5 Jahre? Vielleicht 10?. Kurz schloss er die Augen und ging in seine Nebelform über. Langsam verschwand der Körper des Captain und war nichts weiter als eine herumfliegende, durchsichtige Seelenwelle. Diese schoss an Grail vorbei direkt durch das Kishin-Ei durch und stoppte hinter jenem. Im selben Moment erschien erneut der Körper des Captain, welcher mit geprallter Rechten Faust ausholte und auf die Wirbelsäule im Brustkorb Bereich zielte. Natürlich kämpfte er nicht mit vollem Elan, viel zu sehr musste er sich auf die erste Benutzung der Nebelform seit langem konzentrieren - Trotzdem war es noch genug Knochen brechen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 12:55

Jack's Angriff verlief lange nicht so wie geplant, anstatt das Mädchen zu verletzen flog er in seine eigene Falle, wie beim Sumo-ringen, aus dem Ring raus - verloren. Obwohl die Blitze abgeschwächt waren schoss die Elektrizität erstmal in seine Knochen. Als der Strom schwand stand das Skelett dampfend und brutzelnd dort, er registrierte zwei Schüsse die an seinem Kopf vorbei flogen und in die Wand gleich neben seinem Kopf verfehlten. Er sah ebend so gut auch schon wie das Mädchen einen Angriff starten wollte, der Soldat der auf ihn schoss und zudem die beiden zu Anfang auch nur beobachtete schien endlich Prozess machen zu wollen. Er wurde in kurzer Zeit zu einem Nebel der rasend schnell auf ihn zu kam, da dieser jedoch unsichtbar war merkte Skellington nicht was da geschah. Er wollte sich zum ausweichen oder abwehren der Attacke von Grail bereit machen. Doch plötzlich spüre Jack starke Schmerzen die ihn nach vorne drückten. Letztendlich flog Jack nach vorne auf Grail zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 18:41

Zwei Schüsse waren zu hören, jedoch hat keiner getroffen, zumindest nicht das Skelett. Als Grail grade zum zweiten Angriff übergehen wollte, rauschte etwas an ihr vorbei. Ihre Haare flatterten etwas nach vorne. Im nächsten Augenblick stand der Mann, der grade noch geschossen hatte, direkt hinter ihrem Feind. Mit einem kräftigen Hieb schlug er dem Gerippe in den Rücken.

Noch viel besser...

Grail nutzte die Kraft, des auf sie zu gestoßenen Gegners und ihren Schwung aus der drehung, um mit ihrer brennenden Schneide einen verheerenden Volltreffer zu landen.
Die Klinge ging durch den Brustkorb wie ein Messer durch Butter. Dazu fing der Anzug der gruseligen Gestalt sofort Flammen. Das Zusammenkommen, der einzelnen Kräfte, zertrümmerte dem Skelett locker ein Paar Rippen, dachte sie sich. So etwas konnte kaum einer wegstecken.

"Das wars!", stieß sie freudig aus.
"Der ist hin." Lächelnd drehte sie sich nach dem Schnitt zu dem Soldaten um und hob den linken Daumen. "Super gemacht"
Im nächsten Moment, als sie sich alles noch einmal durch den Kopf gehen lies, wunderte sie sich jedoch stark, wie das überhaupt möglich war. Dies konnte kein gewöhnlicher Soldat sein, der hatte besondere Fähigkeiten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 18:52

Der Captain schritt zur Tür. An ihr Angekommen machte er dem Mädchen eine Handbewegung das sie sich beeilen sollte. Er musste jetzt endlich von hier verschwinden. Er blickte auf das Skelett. Er sah weiterhin wie jenes sich bewegte, das war ihm jedoch egal. Vielleicht würde es ja ein Paar der Shibusen-Bastarde abmurksen können, wenn es sie von hier aus überraschte. Der Captain zog einen kleinen Notiz Block und kritzelte Wörter darauf.

Proviant ->  Tor

Nun hoffte er natürlich, dass das Mädchen ihn begleiten würde. Mit jemanden der sich auskannte ging alles viel schneller.
Als ein Unsterblicher musste er zwar nicht viel essen, trotzdem hatte er einen leeren Magen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 20:32

Jack flog nach vorne und wurde auch schon vom nächsten überrascht, eine feurige Klinge schoss direkt in seine Brustkob. Nun hörte man die gebrochenen Knochen durch die Gänge schallen, Jack trat langsam zurück und stoppte das Feuer mit seinen Händen. Staub Knochen und Splitter wehten aus dem neuen Loch in der Kleidung. Er sah Grail an, sein Blick sagte genug als er langsam nach hinten fiel und erneut ein Echo ertönte. Etwas Asche fiel von seinem verkohlten Anzug und wehte durch die leicht offenstehende Tür davon.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 21:17

Die Aktion verlief also wie nach Plan, bzw. noch besser. Mit der Unterstützung des Mannes hatte Grail ja gar nicht mehr gerechnet.
Der Angriff war wie gedacht ein riesiger Erfolg. Das Skelett war hinüber, aber es lebte noch. Ihr Verbündeter war schon zur Tür geschritten und schrieb etwas auf einen Block.
Proviant und Tor?
Grail griff sich mit der rechten Hand an den Kopf, nachdem sie den Arm zurückverwandelt hatte. Ja klaaaaaaar Sie verstand, dass der Soldat wohl nicht reden konnte. Dabei dachte sie die ganze Zeit, er sei einfach nicht gesprächig.
Der arme
"Ich komme sofort und du kannst auch noch die Hälfte des Sandwiches haben, gegessen hab ich es ja noch nicht." Sie lächelte ihn wieder einmal an.

Gleich wollte sie sich auf den Weg machen, doch eine Kleinigkeit war da ja noch zu erledigen. Eine leckere Kishin-Ei-Seele wartete ja noch. Sie wandte sich wieder dem Skelett zu, um den Kampf nun abzuschließen. Den Arm in die Höhe streckend, verwandelte sie ihn noch einmal zur Klinge. "Das wars für dich!"
Sie holte zum Finalen Schlag aus.

|
|
v
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 22:27

Er wartete einen weiteren Moment. Anscheinend hatte sie ihn Verstanden, woraufhin sie sich dazu begab, ihr Werk zu vollenden.
Interessiert betrachtete er die Szene. Es war komisch jemanden in diesem Alter töten zu sehen. Er selbst hatte erst im Alter von 18 Angefangen im Krieg zu töten.
Achja... Schöne Zeiten, Liebliche Vergangenheit. Und jetzt war er hier. Ausgebrochen aus dem Lager des Feindes. Erneut erinnerte er sich, dass er hier weg musste.

TBC: Eingangsbereich


Zuletzt von Captain Hans Günsche am 4/11/2013, 12:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 22:34

Jack lag dort während man einen Einblick ins Gerippe hatte. Jack öffnete die Augen er sah Grail wie sie die Klinge erhob und die Klinge herabsauste. Jack ballte seine Hand zur Faust und schlug die Klinge zur Seite damit sie verfehlte, schnell danach drückte Jack Grail von sich weg und rannte zum Eingang. JAck öffnete seinen Mund und es schossen kleine niedliche kleine Geister heraus die Captain Hans und Grail angriffen, Jack nutzte die 7,5 Sekunden um zu verschwinden laut rief er. NA NA NA NA NA, ihr kriegt mich nicht, NA NA NA NA NA! Und noch ein lautes Gelächter schallte hinterher.

Tbc: Deutschland

Jacks Attacke:
 


Zuletzt von Skellington am 5/11/2013, 17:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   3/11/2013, 23:01

Dem Sieg zum greifen nahe, eilte die Klinge hinunter, gleich auf den Kopf ihres, am boden liegenden, Feindes zu.
Doch dieser schaffte es im aller letzten Moment noch, den Angriff abzuwehren. Ihr Schwertarm stach in den Boden.
Mist!

Das Gerippe raffte sich auf, drückte Grail von sich und ergriff die Flucht. Während des laufens nutzte er eine Fähigkeit, um Geister zu beschwören.

Eigentlich würde Grail ihren Feind niemals so ziehen lassen, doch sie war ausreichend mit den Geistern beschäftigt, eine Verfolgung war zunächst aussichtslos und wohl auch komplett abzuhaken. Sie ärgerte sich grün und blau. So nahe war die selbstständige Waffe dran gewesen. Doch das musste sie jetzt abhaken.
Es folgte ein großer Satz nach hinten, hin zur Tür. Schnell sah Grail, dass die Geister viel Zeit zwischen ihren Angriffen brauchten. Sie waren jetzt, ohne das Skelett, eine geringe Gefahr.
"Okay, lass uns etwas Proviant für dich suchen." sprach sie zu dem Mann, der immernoch am Eingang wartete und rannte zur Tür, die Klinge wieder verschwinden lassend. "Auch wenn du mich nicht so nennen kannst, mein Name ist Grail" Ihre ernste und ärgerliche Miene wich ihrer gewohnt fröhlichen. "Magst du nun die Hälfte vom Sandwich? Ich teile es gerne"...

TBC: Eingagnsbereich


|
| für Hans
v
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   11/11/2013, 17:35

Langsam ging Lexa auf die Krankenstationtür zu. Sie schritt vorsichtig hinein und hielt die Tür für Razo auf. Wäre Sho allein gekommen, hätte sie ihm wahrscheinlich die Tür vor der Nase zugeknallt, doch das wäre vielleicht sogar für die selbstbewusste und mutige Death´Scythe zu blöd gewesen, weshalb sie mit einer gelangweilten Pose die Tür aufhielt und auf die beiden, natürlich etwas langsameren wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   11/11/2013, 17:56

Cf: Sho's Zelle


Ein paar Blicke hin und her. Recht langsam folgte Sho der Death Scythe in die Krankenstation. Als er an ihr vorbeiging, waren seine Augen die ganze Zeit über auf sie gerichtet. Er sah sich in dem Raum um, begutachtete es. "Kch.." Er schien es nicht gerade zu mögen.. wie auch alles in seinem Umfeld hier. "...... Ich.. will wieder in eine Zelle... sperrt mich weit entfernt, tief im Kerker ein...." sagte er noch leise, als sein Blick erneut auf die Death Scythe traf. "....mir fehlt nichts...." Seine Augen schienen leicht zu zittern, ein kleiner Schweißtropfen an seiner Schläfe.
Nach oben Nach unten
Razoreth Shiraga

avatar

Anzahl der Beiträge : 128

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   11/11/2013, 18:21

Razoreth betrat nach Sho das Zimmer. Beim hineingehen bedankte er sich bei seiner Partnerin höflich für das tür offenhalten.
Dann schaute er zu Sho.
"Von den ganzen indizien nehme ich an, das du Menschenseelen gegessen hast... nicht war ? Wie lange ist es her."
Razoreth saß sich auf eines der Betten und schaute zu Sho. Es war klar das eine Waffe, die selbst sagt sie habe gemordet damit keine Dämonen meinen kann.
Ausserdem diese Negative energie die von seiner Seele ausgeht, es war klar das er die Menschenseelen gegessen haben muss... und das über einen längeren zeitraum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Krankenzimmer   11/11/2013, 19:10

Lexa betrachette Sho eine Weile und schloss danach gleich die Tür des Krankenzimmers. Ganz sicher nicht du Spinner sagte sie zu ihm in lockerem und doch etwas angespannten Ton sieh dich doch nur mal an.... damit war natürlich gemeint wie schlecht es ihm momentan ging. Als Razo bestätigte das Sho wahrscheinlich einiges an Menschenseelen gegessen hatte nickte Lexa.
Nach oben Nach unten
 
Krankenzimmer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» E2 - Krankenzimmer
» Krankenzimmer
» Krankenzimmer 104
» Krankenzimmer
» Krankenzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Shibusen Akademie-
Gehe zu: