StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Shinigamis Spiegelsaal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   26/1/2014, 12:09

"Hmmmm...?"

Der Kopf des Todesgottes legte sich etwas schief. Also doch wieder ein Angriff. Wobei sich der Shinigami bisher noch sicher war, dass die Angreifer wohl nicht weit gekommen seien. Schließlich hatten sie es mit Stein-Kun mitsamt Death Scythe zu tun.

"Na dann erzählt mal, schön langsam von vorne." , kam es noch von der Maske, welche kurz darauf verstummte, gebannt über den Bericht des Ereignisses.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   27/1/2014, 01:15

Der fragende Blick Steins wurde sogleich beantwortet. Marie gab ihm nonverbal ihr Okay, dass er weiter reden solle und auch der Shinigami fragte zuerst noch mit einem interessierten Geräusch indirekt nach, hängte dann jedoch auch gleich seine Frage nach einem zeitlich geordneten Ablauf der Dinge dran.
"Nun gut, der Abend lief wie folgt:", fing Stein an. Dann ordnete er kurz seine Gedanken. Dazu steckte er sich mit einem Streichholz eine Zigarette an, löschte das Holz mit einer wedelnden Handbewegung und ließ es in seine Kitteltasche fallen. Mit geschlossenen Augen nahm der Doktor einen tiefen Zug, ehe er den Qualm wieder ausstieß. In die entgegengesetzte Richtung der beiden Zuhörer, versteht sich.
Danach griff er an seine Kopfschraube, drehte sie ein paar mal im Uhrzeigersinn, bis sie letztendlich ein einrastendes Geräusch machte. Nun öffnete Stein seine Augen wieder.
"Zunächst unternahmen Marie und ich noch einen letzten Rundgang durch Death City, wir wollten sichergehen, dass alles in Ordnung war und schauen, ob sich noch vereinzelt Angreifer in der Stadt aufhielten. Als wir dann durch die Gassen trotteten, wurden wir, beziehungsweise Marie auf ein seltsames Tier aufmerksam. Dabei handelte es sich um einen pinken Fuchs. Eine Hexe, wie sich schnell heraus stellte. Nach einem recht kurzen und einseitigen Kampf war diese auch schnell besiegt..."
Die erste Szene so detaillreich wie notwendig geschildert, nahm der Doktor einen erneuten Zug seines Glimmstängels und hauchte ihn wieder aus.
"Wir haben uns dann dazu entschlossen, die Hexe mitzunehmen. Sie war schnell bewusstlos gegangen und wir dachten uns, wir könnten vielleicht Informationen durch sie erlangen... Ich fürchte, der Angriff auf die Stadt hat gezeigt, dass wir angreifbar geworden sind. Selbst Hexen schlafen furchtlos und faul in unseren Straßen..."
Ein unangenehmer Gedanke. Wenn nun immer wieder Angriffe folgen sollten, wäre dies keineswegs förderlich für den Wiederaufbau der Stadt und es könnte eine deutliche Schwächung der Shibusen bedeuten. Wer wusste schon, wozu dies führen könnte.
Das Stein dem Wahnsinn verfiel und die Hexe beinahe kaltblütig zermalmt hätte, wäre Marie nicht eingeschritten, erwähnte Stein nicht.
Nach einer kurzen Denkpause fuhr er dann wieder fort.
"Die Hexe befindet sich nun eingekettet im Kerker, wir sollten nicht zögern und sie schleunigst vernehmen. Zeit ist ein Luxus, den wir uns nicht leisten können, vor allem, wenn sie von weiteren geplanten Angriffen weiß!", drängte Stein.
"Nun der Angriff auf die Schule..."
Dem Wissenschaftler war deutlich anzusehen, dass er die Situation nicht ganz durchschaut hatte. Nachdenklich starrte er kurz in den Raum, bis er dann seinen Bericht beendete.
"Ein strukturierter Plan schien es nicht gewesen zu sein. Eine weitere Hexe, in begleitung einer Waffe griffen uns an, als wir die Shibusen grade wieder verlassen hatten. Kurz nachdem wir die andere Hexe in den Kerker gebracht haben. Es folgte ein Kampf, doch ehe wir wirklich zur Tat geschritten sind, noch bevor sie überhaupt einen Treffer landen konnten, flüchteten sie schon wieder. Ihre ausgesprochene Absicht, die Shibusen zu vernichten, halte ich für erfundenen Schwachsinn. Selbst die stupidesten Hexen würden sich nicht auf einen offenen Angriff auf die Schule einlassen. Nicht zu zweit. Ihre Worte, als sie ängstlich die Beine in die Hand nahmen, gaben mir zu denken..." Erneut schloss der Doktor die Augen. Er griff sich an die Schläfe.
Offensichtlich versuchte Stein sich an besagte Worte zu erinnern, doch wollten sie ihm nicht einfallen. "Was sagten sie gleich Marie?", fragte er, öffnete die Augen und schaute seine Partnerin hoffnugnsvoll an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   27/1/2014, 18:34

Stein erklàrte dem Shinigami-sama genau was alles passiert war.
Doch eines viel Stein nicht ein, weshalb er sich an Marie wendete und diese fragte.
Nun, als sie geflùchtet sind sprachen sie noch von einer dritten Person welche sehr warscheinlich die Hexe befreien sollte. Allerdings schien er wohl seinen teil nicht eingehalten zuhaben. erklàrte Marie dem Shinigami.
Die dritte Person nannten sie glaub ich Hansi oder so, allerdings weiß ich auch nicht mehr. fùgte die Death Scythe noch hinzu.
Ihr Blick wanderte zu Stein und schaute diesen kurz fragend an.
Ob sie noch was vergessen hatte?
Die blonde streckte sich kurz und war dann gespannt was der Shinigami-sama dazu zusagen hatte.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   30/1/2014, 13:04

"Hei ei ei~..."
Der Shinigami nickte nachdenklich, als die beiden ihren Vortrag beendet hatten.
"Nun.. es ist natürlich eher unwahrscheinlich, dass die beiden mit ihrem 'Angriff' weit gekommen wären... aber wir kennen natürlich die Arroganz jener Hexen..", seufzte er.
"Die andere befindet sich nun also im Kerker? Das verschafft uns in der Tat den Vorteil, etwas mehr über die Aktion erfahren zu können." Die Maske schaute abwechselnd zu den beiden. "Stein-Kun, Marie-Chan..? Befragt die Hexe nach allem was wir wissen müssen. Auch wenn sie nicht mächtig erscheint, gebt auf euch Acht, jaaa?" Die Sorge war zu recht. Schon oft mussten die Meister und Waffen von der Shibusen untergehen, nur weil sie für einen Moment jene Feine unterschätzten und überrumpelt wurden. "Und.. wendet dazu an, was nötig ist.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   30/1/2014, 19:42

Das WildKat--->
Ohne überhaupt darüber nachzudenken das der Shinigami vielleicht keine Zeit haben könnte ging Erza mit Kizuna an der Hand zum Shinigami.  "Shinigami-sama? Hier bin ich die Überraschung die ich ihnen versprochen habe ist direkt hier. Eine neue Meisterin welche die Schule Besuchen soll. sie ist noch sehr Jung. Ich habe sie Adoptiert und in meine Obhutgenommen nachdem ihr Vater von einem Kishin-ei Getötet wurde und sie mir ihr können mich zu Führen bewies." Kizuna Schaute sich um. Da waren eine Frau, ein Gespenst und ein Typ welcher aussah als hätte er  schon mehrere Operationen hinter sich hatte. "Wer von denen ist denn dieser Shinigami-sama? Zwei von denen sehen nicht gerade lebendig aus." Meinte sie zu Erza.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   1/2/2014, 21:13

Stein nahm die Befehle des Shinigami entgegen. Sie sollten also die Hexe verhören. So etwas in der Art hatte sich der Doktor schon selbst gedacht. Da der Shinigami dies aber nun noch ausgesprochen hatte, überlegte Stein kurz und entschloss für heute doch noch nicht Feierabend zu machen. Er erwartete ein Verhör über mehrere Tage und dachte sich, dass man diesen Abend ja noch damit anfangen könnte.
"Ist gut.", entgegnete er dem Schulleiter nur kurz. Dann schnaufte er kurz durch. Es war so schon ein langer Tag, doch die Shibusen stand nunmal über allem. Darum setzte sich der Doktor auch langsam in Bewegung. "Schönen Abend, Shinigami-Sama", sagte er zum Abschied, während er sich bereits auf dem Weg Richtung Ausgang befand und hob dabei die Hand, um ein Winken anzudeuten. Das Marie folgen würde, davon ging er aus. So fanden die beiden wieder den Weg hinab zum Kerker. Wo also nun ihr 'Opfer' wartete, aus dem sie unter allen Umständen so viel heraus holen mussten, wie es nur möglich war.
Was die Hexe wohl so alles wusste?

TBC: Kerker/Senjas Zelle
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   1/2/2014, 21:35

Auch Marie hatte den Befehl schon erwartet welchen der Shinigami nun auch ausgesprochen hatte.
Aber eins störte sie gewaltig.....
Wieso um alles in der Welt kann sie nicht nach Hause?
Sie würde doch eh viel lieber nach Hause gehen und sich ausruhen. Sich zurückzuziehen und endlich einen gescheiten Mann zu finden.
Aber dies alles bleibt der Death Scythe bislang verwehrt.
Die junge Frau atmete tief durch und versuchte sich dann irgendwie zu motivieren.
Erst als sie wieder richtig bei der Sache war merkte sie das Stein schon auf dem Weg war.
Auf Wiedersehen Shinigami-sama lächelte sie den Schulleiter an und ging dann schnellen Schrittes ihrem Partner hinterher.


Tbc: Kerker/Senjas Zelle
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   2/2/2014, 16:32

"Machts guuuhuuuut~" winkte der Todesgott den beiden noch hinterher, bevor er sich den anderen zwei Gestalten zuwand, die hier aufbrausten. "Aaaah Erza-Chan." Natürlich hatte sie schon einmal früher erwähnt, dass sie sich bald noch einmal vorstellen würde, zusammen mit einer.. Nunja, Überraschung eben. Der Shinigami musterte das kleine Mädchen, welches neben ihr stand und auch etwas schüchtern aussah. "Ahaaaa, adoptiert, jaaa?" Das große Wesen beugte sich etwas zu der Kleinen herunter. Erza meinte also, dass das Mädchen sonst allein wäre, noch dazu aber das Talent bewies, eine magische Waffe zu führen. "Und hast du denn auch einen Namen?", fragte der Todesgott in seiner gewohnten Art.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   2/2/2014, 18:02

Kizuna machte ein Paar schritte zurück, sie wusste nicht recht wie sie reagieren sollte. "K-Kizuna..." sagte sie mit gesenktem Kopf und kleinlauter stimme. Erza lächelte. "Sie hat es nicht so mit Fremden Personen. Aber wenn sie euch besser kennt wird sie auch nichtmehr so schüchtern sein. Ein vorteil ist das sie sehr Mutig und Ernst ist wenn es ernst wird. Aber lassen wir uns über Schulisches reden. Die Kleine hier müsste in eine Klasse eingeschrieben werden da sie nichts weiß." Sie nahm Kizuna auf den Arm. "Also Shinigami. Ich bitte darum."
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   2/2/2014, 19:49

"Hohoo~ Na wenn das so ist", begann der Shinigami-Sama und schien etwas nach hinten zu hopsen. Sichtlich freute er sich darüber, dass es immer wieder neue Schüler gab, und dass sich auch einige persönlich bei ihm vorstellen wollten. Nunja, 'wollen' war bei der schüchternen Kizuna wohl zu viel verlangt, aber das würde noch werden. "Ich werde sie gleich in eine Klasse eintragen lassen, ihr bekommt noch bescheid. Für Neuankömmlinge haben wir stets ein paar freie Plätze. So wie es aussieht wird entweder Stein-Kun, oder Zeku-Kun ihr Lehrer. Da du ihre Waffe bist, ist der Unterricht natürlich auch für dich freigegeben, und du kannst sie dorthin begleiten, vor allem wenn es um die kämpferischen Inhalte geht." Der Todesgott legte den Kopf leicht schief. "Du willst doch in Zukunft ihre Waffe sein, nicht wahr?" Er wusste schließlich um die Sache mit Shiro, ihrem verstorbenem Partner. Es war auch noch nicht allzu lange her, nur ohne Meister wäre auch Erza besser beraten gewesen, eine neue Partnerschaft mit jemandem einzugehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   2/2/2014, 22:06

Erza lachte bei der Frage ob sie Kizunas Waffe werden wolle. "Ich glaube da muss ich nicht antworten. Wenn ich mich schon um sie kümmere,sie versorge dann ist es natürlich offensichtlich das ich auch ihre Waffe werde" Die namen der beiden Lehrer kannte Kizuna ja bereits doch nur von einem Wusste sie wie er aussieht. "Nun Kizuna, Zeku kennst du ja bereits. Stein ist der Schräge typ der eben da war gewesen. Und wenn ich schrägt sage dann meine ich auch schräg. Nach dem Shinigami sind es Zeku und Stein welche die besten fähigkeiten als Meister mit sich bringen. Beide sind in der Lage auch ganz ohne Waffe zu kämpfen. Es gibt nur wenige die das können." Kizuna wusste nicht was sie antworten sollte also sprach sie das erste aus was ihr in den Sinn kam. "Ich bin mir nicht sicher ob ich diesen Herr Stein kennen lernen will."
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   3/2/2014, 02:10

Der Shinigami lauschte aufmerksam den beiden Besuchern. Es war schön, dass Erza wohl wieder einen Partner gefunden hatte, und wenn sie sich ohnehin um sie kümmert... Er versuchte aber erst mal Kizuna zu beruhigen, die von Stein offenbar nicht wirklich angetan war. "Aber aber, Kizuna-Chan, Stein-Kun ist ein wirklich zuverlässiger Lehrer und Meister. Er mag wohl etwas... geflickt aussehen, aber er ist ein netter Kerl." Wenn er nicht gerade etwas sezieren will , fügte er in Gedanken noch hinzu. Jaaa, dann sollte man ihn lieber nicht stören. "Nuuuun, kann ich denn noch etwas für euch beide tuuun?", fragte der Todesgott neugierig. Nicht, dass er sie loswerden wollte, doch er hatte auch selbst noch für den Rest des Tages ein paar Dinge zu erledigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   3/2/2014, 17:39

Kizuna senkte wieder den Kopf. Sie war es noch immer nicht gewöhnt mit einem Geist zu reden. Erza sah sie an und wusste was los war. "Keine sorge so hab ich anfangs auch Reagiert. Du wirst dich daran gewöhnen mit einem Shinigami zu reden. " Nun schaute sie wieder zum Shinigami. "Nun wie sieht es denn mit meiner Wohnung aus?" wollte sie nun wissen. Sie war ja eine Zeit lang nicht da und wer weiß ob ihre Wohnung nich schon wieder an wen anderen vermietet wurde. Kizuna wurde ein Wenig rot. Es war ihr etwas Peinlich das Erza ihr 'Problem' direkt ansprach.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   3/2/2014, 18:25

"Viele reagieren auf diese Art." sagte der Shinigami unverfroren und klappste sich selbst mit der großen weißen Hand auf den Kopf. Es machte ihm sichtlich nichts aus, immerhin gab es auch viele Leute, die gar keinen Schimmer von einem Shinigami oder Kishin-Eiern haben. Erza erkundigte sich noch nach ihrer Wohnung. "Die hat sich seit jeher nicht vom Fleck bewegt, nehme ich an", scherzte er etwas. "Nein nein, sie ist noch unbezogen, du kannst dort jederzeit wieder hin, Erza-Chan."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   4/2/2014, 16:34

Erza schaute den Shinigami mit finsterem Blick an. "Nenn mich nicht Erza-chan." Wollte sie klarstellen und drehte sich dann um. "Nun wenn das so ist. Kizuna ich zeige dir deine Neue Wohnung. Ich werde dein Gästezimmer nach deinen Wünschen umgestalten,damit du ein eigenes hast." Kizuna lächelte. "Ok,ich freue mich schon darauf aber...." Erza blieb stehen. "Aber was?" wollte sie wissen. "Kannst du mich vielleicht runter lassen,das ist mir ein wenig peinlich." Erza kicherte. "Na klar." Meinte sie und setzte Kizuna ab.


tbc: Weiß ich noch nich
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   9/2/2014, 15:46

Nachdem er den Raum betreten hatte schloss er die Tür leise hinter sich. "Hallo? Ist jemand hier?" Hm es schein niemand hier zu sein. Dann kann ich mich hier ja mal ein wenig umsehen. Heí geht ein wenig im Raum umher und bleibt schließlich vor dem Großen Spiegel in der Mitte des Saales stehen. Seltsamer Spiegel.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   10/2/2014, 14:16

Es blieb im Spiegelsaal noch einige Zeit lang ruhig, bevor sich doch ein Lebenszeichen bemerkbar machte. Der Spiegel, vor dem der neue Meister stand, leuchtete kurz auf und nur kurz darauf war auch schon die wohl bekannte Maske des Todesgottes zu sehen. "Hallooo, Hallooohooo~", ertönte die leicht schrille Stimme und die Löcher der Maske, die wohl für die Augen gedacht waren, schauten auf den jungen Heí herunter. Es war noch nicht lange her, da war Erza mit Kizuna da gewesen, um sie als neue Schülerin anzumelden. Da freute es den Shinigami-Sama erneut, ein erfrischendes Gesicht zu sehen. Er wusste natürlich nicht genau, was der junge Kerl wollte, doch was Schlimmes wird es schon nicht sein. "Nanuuu?" Es schien, dass der Kopf des Todesgottes etwas aus dem Spiegel ragte und den Jungen von oben betrachtete. "Kennen wir uns..?", fragte jener noch und neigte den Kopf mit der Maske leicht schräg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   10/2/2014, 20:15

Als der Todesgott plötzlich auf dem Spiegel erschien und ihn mit seiner leicht schrillen Stimme ansprach erschreckte sich Heí schon ein wenig, ließ sich jedoch nichts anmerken. Er musste wohl etwas finster gewirkt haben also schaute er schnell etwas fröhlicher - nicht das der Shinigami noch einen schlechten Eindruck von ihm hatte. Das ist also der Todesgott? Ich hatte ihn mir etwas ... Angst einflößender vorgestellt aber nun gut. "Guten Tag. Ihr müsst Shinigami-sama sei. Gestatten: mein Name ist Heí, meinen Nachnamen weiß ich leider Aufgrund meines Gedächtnisverlustes  nicht mehr und ich würde mich gerne an ihrer Schule eintragen. Außerdem habe ich im Moment ein kleines Problem was meine Unterbringung angeht, da ich kein Geld habe um mir eine Wohnung zu kaufen oder zu mieten. Ob sie mir bei dieser Angelegenheit wohl etwas helfen könnten?" Er blickte den Shinigami erwartungsvoll an.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   10/2/2014, 23:49


"Hmm, Amnesieee?", leicht fragend sah er zu Heí herunter und betrachtete ihn weiterhin. Es kam etwas überstürzend rüber, aber anscheinend ließ sich dem wohl so schnell nicht abhelfen. Der Shinigami wollte aber auch nicht weiter auf dem Thema rumhacken. Er kannte so etwas, und es wäre besser sich nicht persönlich da einzumischen. Fröhlich formte er mit seiner weißen Hand flink das Victory-Sign. "Du bist also ein Meister, ist das richtig, Heí? Nun.. Nachwuchs ist immer gern geseh'n, und so etwas finden wir sehr... scheeehn." An dem Wortspiel hätte er wohl früher feilen sollen, damit es spontaner rüberkam. Nun war es zu spät. Verflixt. Der Todesgott kratzte sich leicht mit einem Finger am Kopf und musterte wieder den Jungen vor ihm. "Ich werde dich eintragen lassen, Heí. Was die Unterkunft angeht, wir haben hier an der Shibusen auch ein Wohnheim, wenn du verstehst. Das würde ich dir soweit vorschlagen, dass du dir dort eine freie Wohnung nimmst, solange du nichts eigenes hast." Nunja, was eigenes, in dem noch jungen Alter war sichtlich etwas schwer. Aber das Wohnheim war nicht schlecht, das stand schonmal fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   11/2/2014, 00:06

Nach dem leicht schief gegangenen Wortspiel vom Shinigami musste Er nun doch etwas grinsen. "In der tat ich bin ein Meister jedoch habe ich leider noch keinen passenden Partner gefunden. So viele Waffen wie hier rumlaufen denk ich jedoch nicht das dies ein großes Problem darstellt. Ihr Angebot was das Wohnheim betrifft nehme ich dankend an und ich denke, dass ich hier eine schöne Zeit erleben werde." Wirklich zufrieden über den Verlauf des Gespräches wartete er nun noch geduldig ob der Shinigami noch Etwas zu sagen hatte. Er ist wirklich sehr nett ich denke das er sehr beliebt bei seinen Schülern und den Bewohnern von Death City ist. Das hätte ich vom Direktor einer Schule nicht wirklich erwartet.
Nach oben Nach unten
Shibusen [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 347

BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   11/2/2014, 00:16

Aaah also noch partnerlos. Nunja, das würde noch werden, an so etwas ging der Shinigami stets positiv heran. Und da es schließlich eine Schule für Meister und Waffen war, würde es auch nicht allzu lange dauern, bis Heí eine passende Waffe gefunden hatte, die ein Bündnis mit ihm eingeht. "Nuuun, das ist schön zu hören.", ertönte es noch einmal vom Todesgott. "Ich hoffe doch mal dass du dich hier gut einlebst. Wenn du Fragen oder Probleme hast, kannst du dich auch jederzeit entweder an die anderen Schüler oder die Lehrer wenden." In jene hatte er immerhin großes Vertrauen und zweifelte nicht daran, dass sie hilfsbereit waren um jemandem in der Not zu helfen. Noch immer im Spiegel, fing er an mit seiner großen Hand zu winken. "Dann viel Glüüühüüück~"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   11/2/2014, 09:13

Der Shinigami meinte nur noch das er falls er Fragen hätte er jederzeit andere Schüler oder die Lehrer fragen könnte und wünschte im viel Glück und das er sich gut hier einleben würde. Heí bedankte sich und ging zurück zur Tür durch welche er den Raum betreten hatte. Dort angekommen deutete er eine Verbeugung in Richtung des Todesgottes an und sagte: "Es war mir eine Ehre sie kennen zu lernen Shinigami-sama. Ich freue mich auf die Zeit hier und denke das wir uns sicher noch einmal begegnen werden. Ich suche mir dann mal eine Wohnung im Wohnheim. Bis dann." Er drehte sich um und schloss die Tür nachdem er den Raum verlassen hatte.

Tbc: Wohnheim der Shibusen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   15/5/2014, 16:19

[First Post]

Cat öffnete die Tür zum Death Room und betrat den riesigen Raum. Mit lässigen Schritten lief sie zwischen den roten Balken der hochgezogenen Guillotinen hindurch bis zum Podest, auf dem Shinigami-samas großer Spiegel stand. Cat ließ sich Zeit, immerhin war sie nicht zum ersten Mal beim Shinigami-sama.
Als sie die paar Treppen zum Podest hochgestiegen war, blieb sie stehen und blickte sich um. Irgendwie mochte sie den Death Room mit dem stets schönen Wetter und den verteilten Totenkreuzen.
Cat lächelte leicht und sprach dann:
"Shinigami-sama? Sind Sie da? Ich bin es, Cat. Sid-sensei hat mich mal wieder zu Ihnen geschickt, weil jemand meinte mich herausfordern zu müssen."
Cat zog aus ihrer rechten Jackentasche ein Päckchen ihres Lieblingskaugummis und fieselte sich einen Streifen heraus, während sie auf ein Zeichen vom Shinigami-sama wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   15/5/2014, 16:47

[First Post]

Gott! Diese Stadt...Alleine schon dieser ganze Dreck, da konnte Richard nur kotzen. Der Weg zu dem Oberbefehlhaber oder auch einfach Schulleiter war für ihn eine Qual. In dieser Stadt, so empfand Ray, lief so viel Gesindel herum...
Konnte nicht jemand, einfach mal putzen?!
Seine Reise zu diesem Ort war zwar sehr angenehm gewesen, aber als er in diese Stadt eintrat...
Naja reden wir nicht weiter darüber...
Aber, eines brachte ihm ein doch leichtes Lächeln über die Lippen:
Dieser Gang zum "Dead Room" war wirklich nicht schlecht. Die hochgezogenen Guillotinen und dieser Weg passten perfekt zusammen.
Man könnte sagen: Das ist der Weg zum Tode. Man gefiel ihm das!
Als der Kleine dann in den Raum kam, sah er schon jemanden, der mit einem Spiegel redete

~Eine Frau?~


Dachte sich Ray, was die wohl hier wollte? Sie sah nicht wirklich gewöhnlich aus...aber guten Kleidungsstil hatte sie. Ray holte sich eine Zigarette heraus und steckte sie sich an, als er neben ihr zu stehen kam.
Einen Seiten Blick riskierte er, Ihre Augen waren in Smaragd-Farbe und ihre Haare hatten dunkelblaue Strähnen. Irgendwie hatte diese Frau etwas...Doch der Schal wollte nicht so in das gesamt Bild passen...
Er atmete den Rauch hinaus und tippte seine Asche in einen Hosentaschen Aschenbecher. Er wollte diesen, schönen sauberen Raum natürlich nicht beschmutzen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shinigamis Spiegelsaal   15/5/2014, 17:01

Cat schob sich den Kaugummistreifen in den Mund und begann wie immer außerhalb des Unterrichts rumzukauen. Sie hielt allerdings inne, als sie hinter sich Schritte hörte.
Sie runzelte leicht die Stirn und blickte dann über ihre Schulter zurück. Auf dem Weg zum Podest kam ein junger Mann näher. Er hatte dunkle Haare und dunkle Augen, sein Gesichtsausdruck war recht ernst, seine Kleidung sah sehr militärisch aus.
Cat zog die rechte Augenbraue hoch und musterte kauend den Neuankömmling, während dieser zu ihr aufs Podest kam. Er grüßte nicht, sondern rauchte nur seine Zigarette.
Neben Cat blieb er stehen und blickte sie an.
Cat blickte ihn an.
Er blickte zurück.
"Was glotzt der so? Hat der etwa noch nie ein Mädchen gesehen?", fragte sich Cat und zog die Augenbrauen noch höher.
Schließlich zuckte sie mit den Schultern, grinste frech und zwinkerte dem fremden Kerl schelmisch zu.
Daraufhin wandte sie ihren Blick wieder Shinigami-samas Spiegel zu.
Nach oben Nach unten
 
Shinigamis Spiegelsaal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Shinigamis Spiegelsaal

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Shibusen Akademie-
Gehe zu: