StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 - Italien -

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Kishin [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 764

BeitragThema: - Italien -   25/3/2010, 14:58

Abgegrenz durch die Alpen und das Mittelmeer ... Vom reichen Norden bis hin zum verarmten Süden ... Rom, Neapel und Sizilien. Das alles ist Italien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   25/4/2010, 22:29

Ich saß mit Tsubaki auf ihre Bitte hin in einem Eiscafé und aß einen riesigen Eisbecher. Tsubaki hatte eine kleinere Portion.
"Waaah. Hirnfrost."
"Iss etwas langsamer, Black Star.", meinte sie.
Ich hatte mich schon etwas umgehört, aber die Informationen die die Leute hier hatten waren entweder dürftig oder nicht vorhanden. Vielleicht hatte ihch ja Glück und es passierte was, wenn ich in der Näher war...man konnte aber auch sichergehen.
Mein Eis war komplett leer, genau wie Tsubakis. ich zahlte und ging ein paar Schritte in die Fußgängerzone.
"Tsubaki lass uns...öhm..", ich erspähte ein hohes Gebäude.
"...da mal raufklettern. Vielleicht sehen wir ja etwas, was uns hilft."
Ich kletterte mit ihr auf das Dach, dass nur einen Tick höher war als die anderen einstöckigen Gebäude rundherum.
Ich sah in die Stadt, in belebte Fußgängerzonen, sowie in die Seitengassen. Und sah nichts. Naja das konnte sich ja noch ändern.
Tsubaki, die mit ausschauhielt unterhielt sich mit mir.
"Das italienische Eis is soo lecker. Ich wünschte wir hätten auch so welches."
"Wir können Feliciano-kun ja mal fragen, ob er uns welches macht.", lachte ich. Vielleicht konnte er das ja, als gebürtiger Italiener.
Den Feind suchen war zwar nervig, aber notwendig.....ich hasste sowas.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Extra Lesson [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: - Italien -   25/4/2010, 22:45

man sah plötzlich aus den u bahn stationen die normal die verbindung in die nächste stadt bildeten und früher kaakomben wahr plötzlich mutanten artige wesen heraus gehen die menschen fingen an zu schreiehen und liefen weg nur einige minuten später war die stadt schon leer man sah die menschen nur noch am horizont weiter weg von dem dorf wegrenen
die masse der mutanten wollte einfach nicht abnehmen von unten kammen immer mehr und mehr wie in ihrgend einen schlechen zombi film

out:bei fragen zum ausehen link
zu beachten sind bei den bildern ist ein bulle und eine ratte dabei wen nichts von tieren erwähnt sind die bei der masse nicht dabei
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 13:20

Plötzlich erspähte Tsubaki was.
"B..Black Star. Sieh mal..das ist wie...Night of the living Dead."
Jaja....irgendwann hatte ihr jemand mal einen Zombiefilm aufgeschwatzt, ich glaube es war Patty, und seitdem fürchtet sie sich davor.
"Lass mal kurz deine Zombieangst ruhen und lass mich gucken."
Ich sah zu einer U-Bahn Station und dort krochen irgendwelche...Monster aus der Öffnung.
So ganz Unrecht hatte sie ja nicht.
"Ein gutes hat es. Die Stadt ist jetzt volkommen Leer wie ich sehe."
Und tatsächlich war sie plötzlich wieausgestorben, weil wohl alle vor den Kreaturen weggerannt sind.
"Zeit auf die Jagd zu gehen, Tsubaki."


Ich ging in die Hocke und sprang mit Tsubaki im Shurikenmodus auf ein Haus unter mir. Ich sprintete über die Dächer. Ich sprang vom letzten Haus ab und warf den Shuriken, der großflächig einige Kreaturen ausschaltete. Das Wurfmesser schaffte eine breite Schneise in der ich landete. Ich fing das Wurfmesser auf.
"Was zum teufel sind das denn für Viecher?"
während ich das fragte umzingelten mich die zahlreichen Missgeburten mich schon wieder. Sich lange mit denen herum zu prügeln hatte wohl nicht viel Sinn, dehalb musste ich sie großflächig auschalten. Mehrere mit einem gewaltigen Schlag. Und dafür hatte ich genau das Richtige.
"Dämonenklingenmodus.", wies ich Tsubaki kurz an. Die Kreaturen kamen näher.

"Tamashii no Kyomei"
"Tamashii no Kyomei"
"ShadowStar"!
Die Seelenresonanz schreckte die Monster kurz ab.
"Shadow Star second Kata: Leaf of the Moonlit Night"

Schon hatte ich die verbesserte Version des Shurikens in der Hand.
Ich steckte meine Hand durch das Loch in der Mitte und der Shuriken kreiste um mein Handgelenk während sich meine Hand mit einer Schwarzen Substanz und weißen Malen überzog.
Ich ging einen großen Schritt nach vorne und Schlug so einem Monster in den Bauch, oder in das, was nach Bauch aussah.
Die Messer leuchteten auf und die Kreatur wurde mitsamt denen, die hinter ihr standen weggeschleudert und zerfetzt.

"Ihr wurdet grade Zeuge eines Angriffs, der sogar Leute mit schwarzem Blut verletzten kann.", sagte ich bedrohlich, egal ob sie mich verstanden, und ließ den Shuriken wieder um mein Handgelenk kreisen.
Das verlieh mir gute Defensivfähigkeiten, was gar nicht so dumm war, wenn diese Kreaturen sich gleich auf mich stürzen würden.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 13:58

an blacks füßen haben sich derweil ihrgend welche mutierten raten fest gebissen(bild 2)
und versuchten ihn damit ein wenig in bewegung einzuschrenken und abzulenken wärend eine große gurppe von gut 20
mutanten dinger von eienn dach auf black sprang einen unter schied haten die dinger wirklich zu zombies sie waren schneler als
zombies
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:01

Ich mähte die rattenartigen Viecher, die sich an meinen Beinen festbissen mit dem selbstständig rotierenden Shuriken ab. Das Teil war soo nützlich ^-^
Dann sah ich, wie mich einige Kreaturen von oben attackierten. Ich rollte mich schnell zur Seite und die Kreaturen landeten auf der Erde. Den Sturz hielten sie aber aus.
"Shadow Star third kata: Absolute Shadow" Tsubaki verwandelte sich in einen Kunaiähnlichen Dolch. Das war die technik, mit de ich sogar meinen eigenen Schatten abhängen konnte. Von einem Moment auf den anderen war ich verschwunden.
Ich huschte durch die Menge und schlitzte dabei vielen kreaturen die Kehlen auf. Ich brauchte nicht mal Dark Limb einzusetzen...diese Kreaturen waren zu dumm, um meine Bewegungen zu erkennen. Am Ende satnden nur noch 15 Kreaturen vor mir.
Ich erschien plötzlich vor der vordersten und schrie
"PLANET DESTRUCTION CANNON"
So schlug ich ihr meine stärkere Seelenwellenlänge mitten in die Fresse. Einige Kreaturen hinter ihr wurden mitgerissen.
Ein paar standen noch, aber es konnten ja noch welche nachkommen.
"Soll das jetzt so weiter gehen oder was? Gibts hier keinen der die Biester geschickt hat oder wie?" Konnte mir keiner erzählen, dass diese riesige Masse an Monstern sich so konzentriert selbständig macht.
Wenn das so weiterging, konnte ich noch bis morgen früh Missgeburten töten.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:11

eine horde von mutierten bullen kahm von der haupt straße her auf black zugerant mit einenn kleineren menschlich wirkenden mutant angerant ansheinend wurde die vieh zucht in der nähe infiziert und der mensch mutant wahr wohl der züchter als black sich auf diese herde konzentrierte er wischte ihn ein riesiger hamer von hinden den ihn in die bullen horde schleuderte

Spoiler:
 


ihr werdet sterben ihr shibusianer

shibusianer gibt es so ein wort über haupt
trotz dieses dummen wortes scheint er schlauer als die mutanten sein und den anführer darstellen
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:20

Soso, da hätten wir lso den Mastermind. Die Bullen waren nicht so das Problem. Beim aufstehen drehte ich mich im Kreis und schlitzte sie an den Seiten auf. Die Reiter würden mit stichen in den Kopf ausgeschaltet. Mit denen konnte ich mich nicht lange aufhalten. Dann sah ich zu der wandelnden Statue die mit mir sprach.
"Und du wirst mich am Arsch lecken, Freundchen.", rief ich dem Ungetüm zu und klatschte auf meinen Hintern.
"Mit so einem Stein-Adonis wie dir wisch ich den Boden." MAn echt...so´n Kindergarten.
"Unterschätz ihn nicht"..., Hallte Tsubaki´s stimme aus dem Kunai.
"Ich bleibe nur realistisch.", grinste ich.
"Shadow Star zeroth Kata: Masamune."
Die Dämonenklinge verwandelte sich wieder in ihre Urform und um meinen Hals bildete sich ein "Schal" aus einem Schatten.
Ich startete ein Frontalangrif, doch der wurde mit dem Hammerstil abgewehrt. Erstaunlich stabil das Ding. Normaler Stein wäre jetzt wie ein Stück Butter zerteilt worden.
Jetzt hieß es mit Strategie vorgehen. Mal schauen was die Kreatur tat.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:26

blacks klinge war noch am stiehl und der hammer kopf rechts so drethe er ihn einfach so das er black gesicht von rechts erwischte und sicher 1-2 zähne rauspfeferte wärend black ins nächste haus geschleudert wurd die statue ließ natührlich nicht auf sich warten und sprang auf das haus zu und zertrümerte es

und wante sich vom eingestürtzten haus ab und bewegte sich richtung ausgang über die leichen seiner kamaraden

ich sagte doch ihr shibusianer werdet sterben wie es unser meister will
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:39

Die Taktik ging auf. Der dämlichen Steinstatue entging der Schatten. Er hatte nämlich soeben den Schatten, der als Doppelgänger fungierte, verprügelt.
Der schatten bewegt sich aus der Ruine aus und attackierte den Steinhaufen selbstständig von vorne.
Er war noch immer mit mir verbunden.
Ich stand hinter der Steinstatue und sprang nach vorne. Während die Statue damit beschäftigt war, den Schatten abzuwehren, rammte ich ihr mein Schwert von hinten durch beide Oberarme und diese fielen zu Boden. Die Statue verharrte und ich gab ihr einen kleinen Tritt.
Sie flog nach vorne um und landete auf dem Bauch. Ich drehte sie um.
Ich legte die Schneide des Schwertes an seinen Hals und fragte
"Hört sich ja interessant an. Wer ist denn dein ach so toller Meister, dass er denkt, er könnte es mit Shibusen aufnehmen? Spucks aus, oder du wirst sterben."

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:46

die staue spuckte black an obwohl das keine spucke war sondern ein klumbchen bernstein
und er traf black ins auge

ich sag euch nichts und selbst wen der kopf ab is bin ich nich tot
ich bin ne statue du depp ich sterbe erst wen ich ein haufen kiesel bin und dein
kleines küchen messer sieth nich danach aus das du aus mir kisel machen kansz
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   26/4/2010, 20:56

Da kam mir ein spontaner Geistesblitz.
Mit dem "Küchenmesser" trennte ich erst dem Kopf ab, der noch weiter fluchte.
Ich atmete tief ein.
"Planet Destruction Cannon", brüllte ich und zielte mit meiner Seelenwellenlänge auf den Brustkorb der Kreatur. Ich gab alles was ich hatte. Sie war nicht ganz kaputt aber bekam Risse.
Mit einem Axttritt donnerte ich auf den Körper nieder und sie zerviel in kleine Brökel.
"Vielleicht schafft es mein Schwert nicht, aber dafür meine rohe Kraft.", lachte ich.
Ich nahm den Kopf unter den Arm und Tsubaki wurde wieder zum Menschen.
"Komm gehen wir, Tsubaki-chan. Ich frage mich, ob sich Shinigami-sama über dieses kleine Geschenk hier freut." Ich grinste.
"Genial, Black Star.", sagte sie erfreut.
Ich lachte und machte meine Siegesspose.
Ab nach Hause.

tbc: Death Room

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   27/5/2010, 22:04

(out: Werde die rechtschreibfehler morgen verbessern, mein dad macht stress @.@)

Endlich kamen Feliciano und Ludwig in Italien an. Feliciano konnte auf der ganzen Fahrt nicht ruhig sein und war total auf gedreht. Ludwig wollte jetzt endlich wissen, was los war. Also Feliciano... Wieso wollest du disese Mission so plötzlich alleine machen? Ohne Black star oder Soul?, fragte Ludwig neugierig und stand mit Feliciano plötzlich auf einen Kirchenplatz. [color=orange]Naja... Ich habe einen Brief bekommen, als ich draußen war... Er lag plötzlich da und war für mich bestimmt, als ich ihn laß, bat mich jemand nach Italien zukommen und diese Mission anzunehmen... Es scheint wirklich was wichtiges zu sein.. Vielleicht haben die Einwohner mir diesen Brief geschickt mit einer Brieftaube..[color=orange] Feliciano und standen vor der Kirche. Ludwig seuftze nur und guckte sich um. Es war niemand da... Seltsam hier ist niemand...? Ludwig fande das ziemlich beunruhigten, doch die beiden gingen rein. Plötzlich gingen die Türen zu und die beiden schauten nachhinten. Sie versuchten die Tür zuöffnen, doch ohne erfolg. Verdammt..., meinte Feliciano und guckte sich im Raum um. Plötzlich hörte man die Töne einer Orgel. Die Melodie hörte sich grausam an... Ludwig und Feliciano guckten zur Orgel und sahen einen Mann. Wer sind sie?, fragte Ludwig und guckte ihn nur an. Der Mann hörte auf zu spielen und drehte sich um. Mein Name Romano Vargas... und ich habe euch hier hinbestellt., sagte der Mann ganz locker. Feliciano und Ludwig guckte schockiert! V-Vargas? Ich dachte... Ich wäre der eingtze Vargas... nur noch.., dass hatte mir mein alter Hausherr zu mir gesagt, sagte Feliciano und war total schockiert. Lüge~ Ich bin auch ein Vargas genau wie du! , antworte Romano . Feliciano war glücklich, denn er hatte noch einen lebenden Verwandten und rannte zu ihn. Ludwig hatte ein ungutes Gefühl und packte Feliciano auf die Schulter. Wie kommst, dass du hier alleine bist? Das ganze Dorf ist leer! Kein eingtzer Mensch ist nicht mehr hier!, fragte Ludwig ihn. Oh~ Du hast es auch bemerkt~ Na ja es gibt nur eine Erklärung... Ich habe sie alle getötet und ihre Seelen gefressen... Aber nur um Feliciano hierhin zulocken~,antworte Romano. Feliciano guckte Romano an und Ludwig seuftze. Was willst du von Feliciano?, fragte Ludwig . Na ja~ Ich möchte seine Kräfte aktivieren und ihn und mich zum einen Kishin machen~,antwortete Romano Ludwig. Feliciano guckte wütend. Ich möchte aber keiner sein! Ein Kishin tut nur anderen Leuten weh!, sagte Feliciano zu Romano. Zu schade... dann muss ich dich zwingen!, sagte Romano und lief los. Feliciano wollte sich gerade kampfbereit machen mit Ludwig,doch plötzlich konnte Ludwig sich nicht mehr bewegen. Mist was war los?, fragte Ludwig und guckte Feliciano an. Weiß ich nicht D:, antworte Feliciano und bemerkte das unter Ludwig Pflanzen waren, die gas ausstießen. Wahrscheinlich lähmt dieses Gas Ludwig. Warte ich helfe dir!, sagte Feliciano und wollte gerade helfen. Doch plötzlich kam Romano und schlug Feliciano ihn die Magengrube. Feliciano wurde ohnmächtig und kippte um, aber romano fing ihn auf. So ich habe das was ich habe~ Ciao und viel spaß noch in der Kirche, sagte Romano und schnipste.Plötzlich ging die Tür auf und Romano lief raus mit Feliciano. Ludwig versuchte sich zubefreien, doch die pflanzen stießen mehr gas raus und Ludwig wurde ohnmächtig

Einige Tage später...

Bei Ludwig:
Es ging ein Tag vorbei als Ludwig endlich aufwachte. Urk... war ist passiert...? HÖ!!!! FELICIANO!, schrie Ludwig und steht schnell auf. Er guckte sich um und sah keine Spur von Feliciano. Verdammt... Romano ist mit Feliciano geflohen und hat mich außer gefecht gesetz.. was bin ich für Partner!, meinte Ludwig und guckte auf den Boden. Auf den Boden waren verblühtende Blüten, wahrscheinlich liegt es daran, dass kein Gas mehr kommt. Ludwig ging aus der Kirche raus und war entschlossen Feliciano zu retten. Er suchte im Dorf. FELICIANO! WO BIST DU!, schrie er und lief druchs Dorf. Tag für Tag verging und Ludwig fand Feliciano immer noch nicht. Verdammt... könnte ich nur Seelen sehen... oder spüren.., sagte Ludwig zu sich selbst und überlegte was solle er jetzt tun? Shibusen anrufen, aber die hatten schon genug Probleme...


Bei Feliciano:
Feliciano war nun auch aufgewacht und guckte sich um. W-wo bin ich...?, fragte Feliciano und guckte sich weiter um. Plötzlich bemerkte er, dass er seine Kleidung nicht mehr an hatte, sonderen eine tradionelle Priesterkleidung von Italien. Wieso habe ich sie an?, fragte Feliciano. Romano kam plötzlich in den Raum rein und schaute nur grinsend Feliciano an. Du bist ein Italiener und hat das Blut von Zeus in dir... und du bsit in meiner Festung und wirst auch solange hierbleiben, bis du dir mir anschließend!, sagte Romano und rauchte gerade eine Zigarette. Nein...! Ich liebe diese Welt... und meine Freunde!, erwiderte Feliciano. Romano guckte unbeeindruckt. Tz... Du wirst später diene Meinung änderen.., meinte Romano und ging aus den Raum und schloss Feliciano dadrin ein. Neptun..., sagte er nur noch und das Astrologiezeichen des Neptuns erschien auf seine Handfläche. Ein Nebel erschien langsam in Felicianos Raum...
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   30/5/2010, 19:01

Durch die Straßen eines Dorfes schlendernd und Tsubaki von den Restaurants und Eisdielen wegziehend suchte ich nach Ludwig. Irgendwann quengelte sie aber so sehr, dass sie sich ein Eis zum mitnehemen holen durfte...wie bei Kindern.
"Ich frag mich wo Doitsu-san steckt."
"Nenn ihn nicht so....*schleck*....das ist so unpersönlich."
Ja....jedenfalls würde ich ihn nicht persönlich ansprechen..oder doch...manchmal.
Dann erblickte ich Ludwig auf einer Bank. Er sah ziemlich verzweifelt aus.
"Ludwig-kun!", rief ich ihn.
*schleck*
Er bemerkte uns und sah uns erleichtert an.
"Keine Angst, der Rettungs-Squad ist da."
"Sag mal, was ist eigentlich genau passiert? Und wo hast du Feli-kun zuletzt gesehen?"

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   31/5/2010, 21:50

Ludwig kam den anderen hingegen. Sie schleckten ein Eis... nicht gerade passend für eine Situation wie dieser. Ich habe Maka noch gerufen, ihre fähigkeiten seelen aufzuspüren wird uns helfen... Aber... w-woher habt ihr das Eis? Das dorf ist völlig leer!? Naja egal.. Feliciano habe ich zuletz in der Kirche gesehen.. Er wollte mir helfen und dann hat uns Romano beide fertig gemacht und Feliciano verscheppt, sagte Ludwig und kratze sich am KOpf
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   1/6/2010, 21:33

Dieser Tollpatsch!
"Na gut, Ludwig-kun. Gehen wir ihn suchen. Allzuweit kann er ja nicht sein. Und wenn ich mit dabei bin, finwden wir ihn so oder so", grinste ich.
"Und wo fangen wir an? Willst du vorgehen, Ludwig?, fragte Tsubaki, die ihr Eis inzwischen fertig hatte, und darüber sichtlich enttäuscht war.
Ich blickte in die ferne...Wo könnte sich Feli befinden?

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   1/6/2010, 21:51

Ludwig guckte die beiden an. Ich schätze bei dieser Festung dahinten, die ist 500 Meter von hier entfernt,meinte Ludwig und zeigt auf einen Turm. Also ich habe überall gesucht nur da nicht... Ich komme auch nicht alleine gegen ihn an, daher brauche ich verstärkung.., sagte Ludwig hinzu und machte sich auf den weg zur Festung mit Black Stak und Tsubaki.

Bei Feliciano...
Warum ist hier Nebel? D:, fragte sich Feliciano und guckte sich im Raum um. Plötzlich sah er etwas im Nebel und ging darauf zu. Was das wohl ist?, dachte sich Feliciano und wollte wissen was das ist. Als er näher kam sah er einen kleinen Jungen der am einen Tisch satz im Klassenraum und viele anderen Jungen die um ihn herumstanden. B-bin ich das...?, fragte Feliciano zu sich selbst. Plötzlich schlug ein Junge den kleinen Feliciano ins Gesicht und lachte dabei. Monster! Wieso verlässt du nicht die Schule? Du bist sowieso zu doof um was zuschaffn!, sagte der Junge und warf Felicianos sachen auf den boden. H-hey...was habe ich getan...? Wies behandelt ihr mich so?, fragte Feliciano und hatte tränen in den Augen. Ich habe euch nichts getan..., meinte Feliciano und musste fast weinenüBERLEG ma lgenau du idiot!, schrie ein Mädchen und die anderen leute wurde unruhiger. Plötzlich zog ein Junge Feliciano den Stuhl weg und er fiel zum Boden. Lasst mich..., nuschelte Feliciano und weinte. Doch die Kinder machte weiter und der Junge der ihn den Stuhl wegnahm, schlug Feliciano mit den Stuhl. Die anderen feuerten ihn an und paar von ihnen tritten Feliciano. D-das ist meine vergangenheit..., dachte der echte Felician und guckte trauig..
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   1/6/2010, 22:19

In meinem Kopf ertönten Fanfare und ich rannte auf den Turm zu.
Der Retter nahte.
Ich trat die Tür mit einem einzigen Tritt auf. Die Holzspäne flogen
"FELICIAAAAAANOOOO", schrie ich.
"Wo steckst du, Kumpel???" Meine Stimme hallte in der leeren Einganghalle wieder.
Tsubaki hatte mich eingeholt und Ludwig sah ich auch etwas weiter hinten.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   1/6/2010, 22:29

Ludwig und Tsubaki tratten auch ein. Tsubaki motze einbisschen,dasS Black star wieder fremdes Eingentum zerstört, naja egal, denn Ludwig wollte Feliciano wieder finden. Sie gingen weiter in den raum und bemerkten, dass da drei abzweiungen da waren. Was jetzt?, fragte Ludwig TRENNEN WIR UNS!!! SO FINDEN WIR IHN SCHNELLER!, antworte Black Star und lachte. hmm... ob das eine gute idee ist?, fragte Ludwig. Doch Black Star hörte nicht und rannte in einen gang rein. Ludwig und Tsubaki folgten ihn, doch plötzlich ging eine Wand zu und sie konnten Black Star nicht folgen. verdammt.. aber wir sind noch zu zweit... Black Stat kommt alleine zurecht.., meinte Ludwig. Aber plötzlich griff ihn paar hände in einen gang und eine Wand verschloss wieder ein Eingang. Da hatte sich jemand zu früh gefreut... Ludwig seuftze und guckte sich im raum um.. Überall Spiegel.. aber wofür? Plötzlich hörte Ludwig eine Stimme. Hallo, hörte man sie sagen. Ludwig drehte sich um und bemerkte, dass sein Spiegelbild mit ihn sprach
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   1/6/2010, 22:41

Dann war ich alleine...das war aber unwichtig, denn ich war auch so eine große Kampfkraft.
Ich rannte wie der Blitz und kam in einen größeren Raum...voller Spiegel.
"Was soll denn der Käse?", sagte ich und zerdepperte den nächstehenden Spiegel.
"Feliciano??? Steckst du hier irgendwo?", rief ich.
Zur Not zerhaue ich eben alle Spiegel und suche ihn woanders, wen er hier nicht ist.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   2/6/2010, 15:43

Ludwig:
Ludwig guckte sein Spiegelbild an und putze sich die Augen. Hatte er vielleicht eine Einbildung, doch plötzlich sprach das Spiegelbild von Ludwig. Hey! Wenn man mit einen Soldaten redet, sollte man ihn auch begrüßen!Ich dachte du wärst ich? und salutierte. Du kannst mit mir sprechen...! Aber was willst du vn mir, fragte Ludwig und überlegte. Ach ich? Ich wollte nur mit dir reden... Aber was machst du hier? Dieser Ort ist sehr gefährlich für einen Soldaten alleine!, sagte das Spiegelbild und guckte grimmig. Das weiß du nicht? Wir sind hier um Feliciano zu retten!, antworte Ludwig wütend seinen Spiegelbild. Feliciano? Habe ich nie davon gehört? Du hast dir das nur eingebildet es gibt keinen Feliciano! Wach aus deiner Phantasiewelt auf soldat1, meinte das Spiegelbild. ...? Es gibt ihn nicht?, nuschelte Ludwig und guckte weiter in den Spiegel. [color=yellow]ja... Es gibt keinen Feliciano~ [color], sagte das Spiegelbild und Ludwig sagte nichts.

Black Star:
Black Star schlug gegen einen anderen Spiegel, doch plötzlich hörte er auch eine Stimme. Hey! Black Star komm doch mal her! , schrie eine Stimme. Black Star guckte sich um und sah das sein Spiegelbild mit ihn sprach. Wir sehen beide ja wieder gut aus~ Oh entschuldung Hey was machst du hier! , fragte das Spiegelbild

Feliciano:
Feliciano guckte nur trauig, denn er erinnert sich nicht gerne an seine Vergangenheit... Er ging weiter durch den Nebel und sah wieder etwas. Was es wohl diesmal war? Feliciano kam immer eher und erkannte jetzt etwas. Wieder Feliciano der im alten Herrenhaus seines alten Meister. W-er hat meinen Goldfisch umgebracht..., fragte der kleine Feliciano. Der hausherr kam und guckte ihn arrogant an. Das hast du gemacht! Erinnert du dich nicht mehr!, antworte der Hausherr. Der kleine Feliciano schnulze und guckte den Hausherr an. Das stimmt nicht!, verleugnte Feliciano. Mir doch egal! Jetzt räum den Dreck weg sonst kriegst du wieder nichts zuessen!, schrie ihn der Hausherr an. Der echte Feliciano guckte nur und krallte sich an seinen Armen und zitterte...
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   2/6/2010, 20:43

Was für eine Trickserei war das nun wieder?
"Wenn du wirklich ich wärst, dann würdest du wissen weshalb ich hier bin...um Feliciano zu retten.....und JA wir sehen gut aus.", antwortete ich, tja, mir selbst.
"Du bist doch nur so ein Humbug, der mich davon abhalten will! Also spucks aus du Pseudo-Black Star: Wo ist Feliciano??"
Wo war eigentlich Tsubaki abgeblieben? Folgte sie mir nicht normalerweise immer?
Wenn die nächste Antwort des Spiegels keine Wegbeschreibung war, dann würde ich sie alle wegpusten. Ich hatte keine zeit für sowas.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   2/6/2010, 20:58

Black Star:
Ich bin kein Fake, ich bin dein anderes ich... oder besser gesagt ich bin du und du bist ich~ Wieso wollen wir Feliciano denn retten? Wir kennen ihn doch kaum... Und außerdem... ist es so egoistisch seine eigene Träume erst zu verwirklichen? Sieh doch mal so würde unsere Zukunft aussehen, wenn wir jetzt zurück gehen~ , meinte das Spiegelbild und zeigte ihn in eine nanderen Spiegel. Seine Zukunft.... 20 Jährigen Black Star der gegen Shinigami-sama kämpft und ihn besiegt. Ohne Feliciano werden wir die stärksten~ , meinte Black Star.

Tsubaki:
Tsubaki ging durch den Gang. Plötzlich schallte ebenfalls eine Stimme. Hey~ Komm doch mal her Tsubaki ^^ Willst du nicht deine Zukunft sehen?, meinte die Stimme
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1733

BeitragThema: Re: - Italien -   2/6/2010, 21:14

Ich? Habe Gott übertroffen?
...
......
Ich zerdepperte den SPiegel und riss noch einen dahinter mit.
"Was hat Feli mit mir und meiner Zukunft zu tun? Glaubst du ich könnte Gott nicht übertreffen wenn Feliciano dabei wäre, BASTARD?"
Ich rannte durch die Halle und suchte nach einem anderen Weg.


Tsubaki inzwischen hatte sich auch ihrem Doppelgänger zu stellen.
"Meine..Zukunft? Ist das der richtige Moment um...", fing sie an.
Sie war nicht sicher wie sie darauf reagieren sollte...
"Wo ist Feliciano?"

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Italien -   2/6/2010, 21:33

Ludwig:
Ludwig starrte weiter in den Spiegel, vor ihn erscheint eine Illusion. Er konnte sich nicht mehr rühren, doch plötzlich spürte er etwas an seiner Hand. Er schaute hin und sah sein Kreuz. Ein Kreuz, was auch auch Feliciano besaß. Nein! Es gibt ihn! ICH WEI? ES!, schrie Ludwig und schoss Pfeile auf alle Spiegel. Nachdem er das gemacht hatte, versuchte er einen eingang zu finden. Langsam kam ein Licht. Ein AUsgang? Ludwig rannte darein und sah einen Raum. Er guckte sich um, plötzlich sah er Black Star der schon drin war.

Tsubaki:
Hey~ Sieh doch mal in deine Zukunft und vergiss Felicianp, meinte das Spiegelbild und zeigte Tsubaki ihre Zukunft. In ihrer Zukunft sah man Tsubaki die eine Todessense war, die zusammen mit Black Star in einen Raum war. Das Spiegelbild grinste und Tsubaki war gefesselt an den Bild. Doch plötzlich kam eine Hand aus den Spiegelbild und würgte Tsubaki am Hals. hehehehe~, lachte das Spiegelbild und stopfte tsubaki den Mund.

Feliciano:
... Die welt ist echt schrecklich... Alle hassen mich...Ich bin allein... , nuschelte Feliciano zu sich selbst und kniete sich hin. Der Nebel verschwand und Romano kam rein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Italien -   

Nach oben Nach unten
 
- Italien -
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mäuse fährt nach ITALIEN!
» Renzi macht den Schröder: Zu den aktuellen Arbeitsmarktreformen in Italien
» Pimp my Starfighter oder die kreativsten Bemalungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Europa-
Gehe zu: