StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 - Groß Britannien -

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Zeria Alyss Callysion

avatar

Anzahl der Beiträge : 5

BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   7/1/2016, 22:49

Lächelnd sah sich die alte Dame in dem verstaubten Zimmer um, das sie vor so langer Zeit eingerichtet hatte. Niemand der Bisherigen Hausherren hatte es gewagt in ihr Studier- und Arbeitszimmer einzudringen, aus Respekt, aber auch aus Furcht vor der Straffe, die sie ihnen zu teil hätte werden lassen. Das der neue Hausherr ihr Ur-ur-wasweißichwieviele-ur-Enkel war irritierte sie nicht nur, sondern beschämte sie sogar, da dies bedeutete das ihre „ Schwester“ und deren Ehemann im laufe der Letzten beiden Jahre verschieden sein mussten. Jedoch war dieser Frische Nachfahre ihrerseits sogar noch besser geeignet um ihre Jugend wieder her zu stellen, da sein Rückenmark und Blut noch Frisch waren. Freudig nahm sie die Beiden Instrumente vom Tisch, mit denen sie die Benötigten Substanzen an sich bringen würde, wobei sie denn Bewusstlosen Darcan Lange Zeit betrachtete. „ Er hat sich zu einem Wirklich prachtvollen jungen Mann entwickelt... vielleicht...“ murmelte sie und streichelte ihm Sacht durch die Haare. In dem Augenblick als ihre Hand durch seine Haare fuhr erwachte sein Bewusstsein Langsam wieder, jedoch konnte er sich durch das Mittel, welches ihm die Alte Hexe verabreicht hatte weder Bewegen, noch Artikulieren oder seine Umgebung mittels Sicht oder Geruch Wahrnehmen. Das einzige was er bemerkte war die Zärtliche Berührung und die leise, kaum vernehmlichen Worte, weswegen die Waffe sich fragte, ob seine Geliebte Noise ihn für sein Verhalten bestrafen wollte. Genau in dem Moment als er diesen Gedanken enden ließ, spürte er wie zwei Nadeln in seinen Körper eindrangen. Die Nadel in seinem Arm, die ihm scheinbar das Blut entzog störte ihn nicht wirklich, so etwas konnte er ab, aber der spitze Gegenstand der Genau zwischen zwei Wirbeln seines Rückrades gerammt worden war und an ihm zu Nuckeln schien raubte ihm vor Schmerz fast den Verstand, jedoch konnte er sich nicht aufbäumen oder Schreien, weswegen er nur die Schmerzen ertragen und auf Erlösung Hoffen konnte...

Als das Wessen aus Stoff von der Silber haarigen wieder zu Boden Geworfen wurde schienen sich seine Augen Traurig und etwas erzürnt zu verengen, und ihre kleinen Arme zappelten kurzzeitig wie die Beine eines Vielgliedrigen Insektes, bevor sie von einer anderen Puppe aufgerichtet wurde, die aus dem Schatten einer Vase gekrochen kam. Sie waren die Wächter des Hauses, jetzt wo ihre Herrin da bei war sich von ihrem Fluch zu befreien, und sie würden nicht zulassen das dieses Mädchen die Pläne dieser durchkreuzen würde. Bei jedem Schritt, denn die junge Dame vollzog richteten sich mehr und mehr Augen auf sie, und eine Parade aus Puppen Marschierte hinter ihr auf, während ihr Hunger auf Kekse sie weiter durch die Villa trieb. Einige der Kleinen Männchen fingen an, Vasen und Bilder, auf dem Weg vor ihr, zu Boden zu Schmeißen oder Kindliches aber denn noch verstörendes Gelächter von sich zu geben, doch schien diese es gekonnt zu ignorieren, was die Puppen vor Zorn mit ihren Beinchen aufstampfen ließ. Als die Kleine Dann auch noch auf direktem Weg zu dem Zimmer zu eilen schien, in dem Zeria sich mit Darcan beschäftigte griff eine der Puppen ein und Zupfte an Noise Mantel.

„ Wehrte Dame, das kann ich ihnen so nicht Durchgehen lassen, chehehe“ sagte diese Leise, und Richtete sich ihren großen Zylinder zurecht, mit der an ihrem Arm festgemachten Teetasse Wackelnd. „ Wenn ihr meiner Herrin in die Arbeit Pfuscht, bekomme ich Ärger, und das möchte ich nicht, also kann ich euch leider nicht weiter Gehen lassen. Chihihihi“ Kicherte diese Irre, und Madhatter, denn dies war die besagte Puppe, zog mit der Freien Hand einen kleinen Trank aus seinem Hut und goss diesen über sich, woraufhin er in einem Violetten licht aufzuleuchten schien und sich sein Körper veränderte. Nun Stand ein fast zwei Meter Großer Mann mit einem Lächeln, das Wahnsinniger als Alles erschien, was Noise jemals Vollbracht hatte, vor ihr und wackelte mit der Teekanne, woraufhin ein Klirrendes Geräusch erklang. „ Also dann, Ich hört ihr Würdet gut mit Messern umgehen können, dann Zeigt einem Alten Messermeister der Shibusen doch mal was ihr so könnt, chihehihe“ kicherte er leise und Zog zwei, mit einer ekelhaft Gelb-Orangen Flüssigkeit bedeckten, Klingen aus der Teekanne, die er dann mit einem Lauten Krachen an die Wand Schmiss, damit er Seine Waffen Besser führen konnte.

Derweil hatte Zeria die Nadeln wieder aus Darcan entfernt und die so abgezapften Flüssigkeiten in den Schon Brodelnden Trank eingefügt, was dazu führte das sich die Färbung von einem Teeriegen Braun in Schneeweiß verfärbte. „ Ah, es hat Funktioniert... So wie immer.“ kicherte diese und Schüttete sich die Flüssigkeit in einen Goldenen Kelch, denn Darcan in einer der Vitrinen in der Empfangshalle einmal Gesehen hatte, und entleerte dessen dann mit einem einzigen Schluck. Daraufhin Leuchtete der Körper der Alten Dame in einem Silbrigen Licht und ihre Konturen begannen sich zu verformen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   4/11/2016, 18:01

Die Sonne war schon zur Hälfte hinter dem Horizont verschwunden und tauchte den Acker außerhalb eines englischen Dorfes in ein sanftes rot-orange. Die Feldarbeiten waren schon längst eingestellt worden und außer dem leisen säuseln des Windes war nur das rhythmische Geräusch eines Mannes zu hören, der mit seiner Schaufel immer wieder den bestellten Erdboden durchstieß. In einem knietiefem Loch arbeitete er daran, sich weiter nach unten zu graben und beschmutzte damit sein buntes Outfit. Der Schweiß rann sein Gesicht herunter und ließ die weiße Schminke darauf verlaufen.

"Ein wenig noch. Irgendwo muss er ja sein.", murmelte die Clownsgestalt.

Ein Dreckhaufen nach dem anderen wurde durch die Luft geschleudert bevor er die Schaufel kräftig in den Boden steckte und dort verweilen ließ.
Ungeachtet der Tatsache dass sein Kostüm noch schmutziger wird setzte er sich an den Rand seiner Grube und holte Luft.

"Bis zum Erdkern...*keuch*....grabe ich wenn es.....wenn....."

Der Drang nach Sauerstoff unterbrach seinen Monolog und ließ ihn keuchend in seinem Werk sitzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   6/11/2016, 03:02

Was zur Hölle hatte er nun wieder geschafft? War irgendwo in der Nähe eines kleinen englischen Dorfes. Doch warum? Das wusste er selbst nicht mehr so genau. Er hatte keine Lust gehabt, wieder für Alison den Diener, Boten, was auch immer zu spielen, weshalb der schwarz Haarige einfach irgendwohin ging. Besser wäre es wohl gewesen, wenn er einfach zu Hause geblieben wäre, da seine kleine Schwester noch nicht daheim gewesen war, auch wenn der Brillenträger das gewünschte Buch bereits geholt hatte. Ob sie immer noch mit diesem komischen Meister unterwegs gewesen war? Na hoffentlich nicht..
Nun hatte Jack sich also verlaufen, keine Ahnung wo er war und das, wo die Sonne doch schon halb verschwunden war. Negativ, wie er nun mal war, legte er auch einen dementsprechenden Gesichtsausdruck an den Tag, gefolgt von einem entnervten Seufzer. Natur war einfach scheiße, da musste der Hexenmeister ausnahmsweise mal den Zimmer-Zockern zustimmen, die seit Monaten kein Sonnenlicht zu Gesicht bekommen. Gott, hatten die es gut.. Keiner nervte sie, sie mussten die Natur nicht ertragen und vor allem konnten sie Menschen töten! Naja virtuell leider, aber es war ein Anfang! Ob Jack mal mit dem Zocken anfangen sollte? Viel davon halten tat er ja eigentlich nicht.. naja.
Während der Brillenträger auf einem kleinen Gehweg nehmen einem Wald entlang ging, steckte er seine Hände in die Taschen und ließ seinen Blick durch die Umgebung schweifen. Was zur Hölle fanden Leute denn an solchen Orten interessant? Hier war nichts, nada, null! Da machte das Erhängen ja mehr Spaß, als hier Urlaub zu machen! Einfach widerlich! Und dann... also wollte das Schicksal ihm eins rein würgen (oder eine Warnung schicken), bekam er fast eine Schaufel voll Erde ins Gesicht! In sein schönes Gesicht!! Perplex blickte Jack den kleinen Haufen an und ließ seinen Blick in die Richtung wandern, aus welcher er kam und dann sah er..es.. Einen Clown.. einen verdammten Clown, in einem knietiefen Loch, der sich nun gesetzt hatte. Hatte der Hexenmeister irgendwelche falschen Pillen eingenommen? Oder war dieser Clown wirklich hier? Ein paar mal blinzelnd musterte er den fremden Vollidioten, ehe er das Wort ergriff Was soll das denn für ein Mist werden?
Meine Güte, wieso konnte er nicht einfach den Mund halten und weiter gehen. Bereuen würde er seine Entscheidung später so oder so.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   7/11/2016, 21:00

Während Kefka auf das Loch starrte was er soeben gegraben hatte schossen Gedanken in seinen Kopf. Gedanken, die seinem derzeitigen Ich volkommen fremd waren. Was wollte er eigentlich in diesem Loch? War dort etwas unter der Erde? Etwas bestimmtes?
Oder etwas offensichtliches, nach dem es ihm verlangte? Unter der Erde befand sich für gewöhnlich nur weitere Erde, Steine, Grundwasser, Höhlen....suchte er eine Höhle? Nein, dafür wäre eine Schaufel zu ineffektiv. Aber vielleicht sah er das in seiner Konfusion nicht.
Er suchte etwas, was in der Erde war.
Was jemand darin gelassen hatte?
Vergraben?
Einen...

"....Schatz?", schoss ihm ein allzu vertrautes Wort in den Sinn.
"Ja richtig, ich suche meinen Schatz. MEINEN Schatz. Ob er hier ist?"

Das wirre Gefasel eines anderen Individuums riss ihn aus seinem gefühlten Tetralog.

"Was sagst du? Ooooh ich weiß. Du bist mein fleißiger Schaufelfreund. Nun denn, nimm die Schaufel, Freund." Er lachte schallend über seinen eigenen famosen Scherz.
"Ich grabe mit bloßen Händen wenn es sein muss. Aber was da unten ist gehört fein mir, ja?", sagte er mit einem Augenzwinkern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   20/11/2016, 03:31

Der Kerl war.. bekloppt. Jack hätte zu Hause bleiben und nicht noch mal los ziehen sollen. Nein, noch besser, er würde komplett von diesem bekloppten Kontinenten wegziehen! Hier gab es ja nur bescheuerte Leute! Zumindest einen Pessimistin wollte er haben.. Hier liefen ja nur optimistische Vollidioten rum und der Clown vor ihm schien einer dieser Idioten zu sein! Wie er drauf kam? Das kann man sich ja wohl denken! Schon allein sein Geschwafel war so dermaßen blöd, wie konnte man den bitte einen Schatz vergessen?! Beziehungsweise, wenn da unten überhaupt einer war. Der Brillenträger war ja immer noch überzeugt, dass dieser komische Kerl aus einer gewissen Anstalt ausbrach und die netten Männer in weiß ihn jetzt suchten. Ob er mal Ausschau nach diesen halten sollte? Besser ist da wohl besser.
Doch dieses.. "Etwas" bezeichnete den schwarz Haarigen doch allen ernstes als "Schaufelfreund". War das eine Einladung ihm eine rein zu hauen? Hm.. Und schließlich lud er ihn noch dazu ein die Schaufel zu nehmen, um ihm zu helfen... Nie. Im. Leben. Wieso sollte er sich dreckig machen? Seine Klamotten waren zu gut dafür, ihm war dies viel zu anstrengend gewesen und zudem hasste er die Wesen, die auf dieser Welt umher irrten. Mit Sicherheit nicht antwortet er diesem fix und zog eine Augenbraue nach oben. Es.. passte auch einfach nicht zu dem Pessimistin.. Hilfe anbieten war ekelhaft. Das kannst du behalten, mehr als Dreck und Kleinvieh wird da eh nicht sein.

Out: Ist etwas kleiner geworden als erwartet sorry.. Wrestling Live Stream läuft nebenbei |D
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   22/11/2016, 23:00

Kefka grub sich mit bloßen Händen durch die Erde. Die kleine Grube, in der er saß wurde dadurch nur minimal größer. Und zu allem Überfluss verweigerte ihm sein neuer Schaufelfreund den Schaufeldienst. Was für eine Unverfrorenheit.

"Was soll das heißen? Meinen wertvollsten Besitz als Dreck zu bezeichnen."

Kefka stand auf, der Dreck rieselte von seinem Kostüm herab und sein Finger ragte Jack wütend entgegen.

"Ich glaube, sir, sie brauchen eine Abreibung.", sagte er zornig
"Ach hör doch auf, wen willst du schon verprügeln.", sagter ebenfalls er, allerdings mit komplett anderer Stimme, Jack anschauend, aber gegen sich selbst gerichtet.
"Du weißt ja nicht was in mir steckt. Er wird es erfahren. Jawohl, das wird er."
"Ich habe keine Ahnung was dieser Mann will. Lass uns einfach weitergehen."
"Aber wozu brauch er die Schaufel? Nicht dass er was übles vorhat."
"wozu brauch keine Ahnung die Schaufel verprügeln?"

Ein wahres Stimmengewitter brach aus einer einzigen Kehle heraus und prasselte auf den armen Jack hernieder.

"Also wo willst du es hinhaben? Links oder lieber rechts?", Kefka ließ die Fäuste kreisen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Groß Britannien -   

Nach oben Nach unten
 
- Groß Britannien -
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» habe meine große Liebe vergrault........
» [Epic] Imperiale Großschiffe
» Kevin Großkreutz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Europa-
Gehe zu: