StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 - Deutschland -

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   15/11/2013, 19:16

Hanekawa selbst lief schneller. Nach einer Weile kam ihr aber der Gedanke. Bei dieser Aufruhr komme ich gar nicht mehr an einen Menschen ran... kch.. verdammte Scheiße...!! Sie machte auf der Stelle kehrt ohne abzubremsen und lief nun, wie auf allen Vieren springend auf Skellington zu. "Nghhhh....!! Hau ab, Knochenmann!!" Ein beherzter, weiter Sprung und sie kratzte dem Dämon mit ausgefahrenen, spitzen Fingernägeln über den Kopf. Sie traf nicht die Augen, oder verursachte irgendeine tiefe Wunde, sie wollte nur zeigen, dass er sich gefälligst verziehen sollte. "So auffällig sich über Seelen hermachen, wie bescheuert kann man sein?!" keifte sie ihn an. Sie war sauer, dass sie ihren eigenen Hunger wegen ihm jetzt nur schwerlich stillen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   15/11/2013, 19:44

Skellington wurde einmal am Kopf gekratzt und er tapste nach hinten. Sie fand wohl die Jagdart von Skellington nicht sehr hübsch. Skellington hielt den Rücken zu ihr gedreht. Kannst du dich nicht retten stirbst du, kannst du dich retten kommst du weiter. Bist du zu langsam wirst du geschnappt, bist du schnell genug überlebst du. Zögerst du es schnell durchzuziehen können dir Fehler unterlaufen, triffst du schnell eine Entscheidung... Jack drehte sich um worauf er einen abstrakten Tanzstil ausführte der aber eher an einer Epilepsie erinnerte... Damit will ich sagen, ich habe einen SCHEIß Hunger! Drei Zombies brachen aus dem Boden hervor. Los! Tötet sie! Rief er, die Zombies stürmten auf Hanekawa zu und bissen zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   20/11/2013, 12:22

"Ngh..!" Als die Zombies auf sie zukamen, beschlich Hanekawa ein ungutes Gefühl. Sie musste da weg, und zwar schnell. Die Monsterkatze machte sofort kehrt und lief geschwind auf allen vieren davon. Dabei verlor sie auch ihre Mütze, die sie trug und brachte somit ihre weißen Katzenohren zum Vorschein. Ich bin doch nicht irre und leg mich weiter mit dem an.. so ein Mist..!! Ihr Glück, dass sie schneller als die Zombies war und athletischer.. so konnte sie flink an einer Hauswand emporkraxeln, von einem Fenster zum Nächsten, bis sie im dritten Stock angekommen war und auf sie runterblickte. Wie die stinken.. buääh.. "Verzieht euch!!" fauchte sie nach unten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   20/11/2013, 19:13

Die Katze rannte irgendwie zu einem Dach hinauf, wie bemerkte Jack nicht als er sich die anderen Menschen ansah. Die Köpfe der Zombie schnitt Jack mit seiner Handkante ab und diese rollten auf dem Boden worauf die Körper hinterher runterplumpsten. Mit geschlossenen Augen die böse guckten sobald Jack seine Fäuste nach unten streckte schaute er einfach nur mit schiefgelegten Kopf gerade aus. GRRRRR! Ich will nicht mehr spielen! Jack hockte sich ruckartig mit dem bösen Blick und all dem drum und dran. Jack hämmerte seine spitzen Finger in die Wände des Gebäude und verfolgte die Katze hinauf. Man sah beim hämmern sehr wie angepisst Jack war. Wie eine Spinne (nein nicht Spiderman Anspielung) flitzte das Skelett hinauf. Bis seine Hand schließlich die obere Kante erreicht und ihn hinaufzog. Selbst eine... Jack stand auf. Katze wie du. Mit den eben benutzten Klauen griff Jack wieder wild an. Entkommt mir nicht eifnach so!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   20/11/2013, 22:16

"Ghn... als ob ich.." Hanekawa beobachtete ihn, als er die Wand hochgeklettert kam und sie schließlich erreichte. Das Skelett wollte sie tatsächlich töten. "...einfach nur eine Katze bin!!" Mit einem beherzten Sprung schaffte sie es gerade so unter dem Dämon hindurch zuschlüpfen, zwischen den beinen, wobei sie ihn an beiden Knien noch einmal kratzte. Hinter ihm stand sie flink wieder auf und rannte zum Ende des Daches, blickte nach unten. "Ich... will doch nur leben...." sagte sie etwas leiser, vermutlich zu sich selbst, aber hörbar.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   20/11/2013, 22:35

Mehr von Jacks wunderbarer Kleidung wurde zerstört. Die Katze rannte zum Ende des Daches. Die Katze nuschelte etwas. Langsam drehte er sich mit schlaffen Armen um. Ich will doch auch nur Leben, dafür brauche ich aber Seelen! Langsam trat Jack auf Hanekawa zu während seine Arme hin und her baumelten. Dann fing Jack an zu rennen und sprang auf Hanekawa zu worauf er die Bakaneko verfehlte und voll über sie hinwegflog. In der Luft drehte er sich um während er fiel, er streckte seine Hand nach Hanekawa aus. Nein! Mit hoher Geschwindigkeit landete das Skelett auf dem Boden einer Sackgasse. Und wieder wurden einige Rippe gebrochen was man hinzufügend auch hörte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   20/11/2013, 23:01

"Na und!?" fauchte sie ihm noch entgegen und sah ihn springen.. aber an ihr vorbei. Ihre Augen folgten ihm, bis eben war sie wirklich noch besorgt gewesen. Doch jetzt... das Skelett landete knackend auf dem Boden. "Kch..." Die Katze sprang hinterher, landete in der Sackgasse Tatsache auf allen Vieren. Sie betrachtete ihn. Keine Regung. Doch auch bei ihm spürte sie Lebenskraft.. obwohl er wie ein Untoter aussah. Vorsichtig näherte sie sich ihm und konnte letztendlich nicht widerstehen. Sie kniete auf ihm, packte seinen knöchernen Hals... und begann ihr Werk. Schon stillte sie ihren Hunger, der Vorteil wenn der Gegner bewegungsunfähig ist. Doch nach ein paar Minuten... hörte sie auf und blickte ihn an. Dieser Typ, dieser... Idiot. Auch er wollte nur überleben, war also wie sie. Vermutlich löste dies in ihr ein Instinkt aus, dass sie es einfach nicht tun konnte. Wenn sie wirklich wollte, könnte sie ihn jetzt töten...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   21/11/2013, 13:27

Jack lag da, im Haufen Dreck dieser Gasse. Die Katze kam nicht nach allzulanger Zeit hinterhergesprungen. Jack's Bewusstsein hielt ihn fest, doch fühlte er sch immer schwächer und dazu gezwungen ohnmächtig zu werden. Er fühlte auch wie man ihm am Hals packte, nach einigen Minuten schossen seine Augen auf. Jack griff sofort in das Loch seiner Kleidung und holt nun auch die letzten Rippen heraus, diese warf er weg. Mich kann ich mich wohl nicht mehr reparieren, welch ein Jammer. Nun schaute Jack zur Katze, oder auch Bakaneko. Er bemerkte das sie ihn immernoch nicht umgebracht hatte. Was ist denn los, Katze? Diesmal war Jack's Stimme nicht spöttisch oder sonst was, ganz einfach fragte er nach dem Kätzchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   13/12/2013, 00:25

Hanekawa ging ein paar Schritte von ihm weg und kniete sich hin, von dem Skelett weggedreht. "Kchh..." fauchte sie nur leise. Sie schien etwas verärgert, gestresst. "Nichts... es fühlt sich einfach nicht gut an." sagte sie etwas trocken. Natürlich stimmte das nicht. Aber sie wusste für den Moment nicht, was sie antworten sollte und dachte nach. "...Ich will nicht gejagt werden.. du etwa..? Ich will nur in Frieden gelassen werden... und.. ja ich muss halt die Menschen töten..." In ihrem Kopf wurde es düster. "Zum einen möchte ich es nicht, zum anderen haben sie es verdient.. trotzdem."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   10/1/2014, 13:57

Sie setzte sich vor Jack, Jack philosophierte gerade in seinem Kopf darüber wie leicht er sich besiegen ließ. Zuhören tat er ihr dann aber doch nebenbei auch. Während Hanekawa antwortete nahm Jack sich ein zum glück noch nicht ganz aufgebrauchtes Klebeband... Und zog es lang... Er klebte seinen Arm zusammen der vermutlich auch gebrochen zu sein schien. Seine Rippen sind nach wie vor kaum zu retten. Ach so ist das, ich hätte gedacht du wärst ein Mensch. Scheinbar bist du es aber nicht. Sagte das Skelett mit einer leicht erholten Stimme. Naja keine Sorge, mit dir werde ich mich wohl nicht mehr anlegen. Jack stand auf und blickte kurz zur Katze und dann ging er aus der Gasse heraus während sein gebrochener Arm leblos herumschlackerte. Tja die Leute scheinen noch zu große Angst zu haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   10/1/2014, 15:10

Hanekawa saß noch da, und drehte ihren Kopf wieder leicht in die Richtung des Skeletts, welches sich wohl zu reparieren versuchte. Nunja, eher dürftig, aber für seien Zwecke wohl noch ausreichend. "Sehe ich etwa für dich aus wie einer dieser Menschen, nya...?", seufzte sie leise und wackelte mit einem ihrer Ohren. Jack ging an den Gassenausgang. "Wenn ich du wäre und noch Hunger habe.. würde ich jetzt noch nicht rausgehen. Sie werden einfach weglaufen. Und bald wird es auch von bewaffneten Männern hier nur so wimmeln, nya..." Die Bakeneko stand wieder auf und kratzte sich mit der Hand hinter dem Ohr. "Wir sollten woanders hingehen. Und am besten, wo auch Nachts sich noch vereinzelt Leute herumtreiben, nya. ...mh?" Sie musste blinzeln, hatte sie gerade WIR gesagt? "...Das heißt, wenn du nicht verhungern willst." Ihr Blick wurde wieder ernst, beinahe schon verachtend. Doch auch sie wusste, dass sie es nicht allzu lange ohne eine Seele aushalten würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   10/1/2014, 16:10

Hanekawa meinte das Jack sich nicht blicken lassen sollte, er grinste. Ach die würden so oder so irgendwann kommen. Aber na gut von mir aus. Kratzte sich das Skelett am Kopf und blickte sich weiter um. Nein nein, verhungern wäre schlecht, ohje. Skellington redete sich sich selber, kurz bevor er sich zu Hanekawa umdrehte. Tja. Skellington schaute einfallslos in die Gasse in der noch die Bakaneko saß. Diese schien wirklichen Hunger zu haben, die Arme Katze.~
Angeblich soll man Katzen ja eigentlich hungern lassen aber in diesem Falle...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   19/1/2014, 16:30

Die Katze blickte das Skelett noch einige Zeit lang an. Sie überlegte noch einmal. Sollte sie wirklich ihre eigene, und bei weitem unauffälligere Jagd riskieren, bei solchen einem Rohbein..? Natürlich nicht. Immerhin, wollte er sie auch am Anfang töten. Mit ihrem Vertrauen war es in dieser Welt nie weit her gewesen, weder bei Menschen, Kishin-Eiern... Für sie, waren alle das selbe. Eine Bedrohung. "Kch... mach doch was du willst." Wie konnte sie sich auch nur für einen Moment auf so etwas einlassen. Mit ein paar gekonnten Sprüngen war sie schon der nächsten Hausfassade empor verschwunden.


Tbc: Mal gucken xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   19/1/2014, 16:56

Die Katze sprang davon mit dem gewohnten Gefauche. Jack grinste als die Bakaneko verschwand. Jack wanderte genüsslich durch das Dorf, die Stille war zu herrlich. Es kamen doch tatsächlich Polizisten... Diese schienen aber eher vom Dorf zu kommen, nach nicht allzulanger Zeit war Jack von diesen Dreckhaufen von Polizisten umgeben. Hände hoch oder wir schießen! Ertönte es durch ein Megafon. Jack reagierte nicht, der erste Schuss fiel und anschließend die nächsten. Jack fing an seinen Fledermausschrei zu verwenden worauf die Polizisten nichts hören konnten und das Gleichgewicht verloren. Jack ging irgendwo hin.~

Tbc: Antartkis - Siedlungen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   22/2/2014, 23:28

cf: Shibusen, Anzeigetafel

Misuki und Shiro kamen an. Das Mädchen streckte sich. Es war eine lange, anstrengende Reise nach Deutschland gewesen. Misuki schaute zu Shiro.
Also wo ist jetzt dieser komische Typ... Wie hieß er gleich? Banya oder Banyo... ach nein Banyu war sein Name
Misuki grinste und kratzte sich am Hinterkopf.
und... wohin sollst jetzt gehen?
Sie schaute sich um.
Hier in der Gegend sollte er eigentlich sein... Versteh ich nicht
Shiro und Misuki gingen weiter. Sie waren mitten in einem großen Wald. Riesige Bäume ragten aus dem Boden und große Wurzeln suchten sich ihre Wege über dem Boden. Nirgendswo waren Tiere. Keine Vögel sangen und keine Käfer summten. Es war nichts zu hören, außer das Laub, dass unter den Füßen der beiden Shibusenschüler raschelte. Ruckartig blieb Misuki stehen. Sie drehte sich um.
Da... ist etwas... oder besser gesagt: Da ist jemand
Plötzlich fiel ein großes Netz, wie aus dem Nichts vom Himmel und landete auf Misuki und Shiro.
Pass auf Shiro! rief das Waffenmädchen. Blitzschnell verwandelte sie ihren rechten Unterarm in die hellblaue Klinge und zerschnitt das schwere Fischernetz.
Er ist schnell... ging es Misuki durch den Kopf. In einer blitzartigen Geschwindigkeit sprang Banyu zwischen den Bäumen hin und her. Man konnte ihn kaum nicht erkennen. Plötzlich blieb er stehen, auf dem Ast eines Baumes und schaute auf die Waffe und den Meister herunter.
"Verlorene Seelen. Zum Untergang geweiht. Von Schwäche geprägt. Nutzlos bis zum Tod" murmelte Banyu. Er schien mit sich selbst zu sprechen. Seine Augen blickten wirr. Er war eindeutig vom Wahnsinn besessen. Misuki knurrte.
Wir werden ja sehen wer hier schwach ist
Sie schaute zu Shiro und verwandelte sich in ihre Waffenform.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   23/2/2014, 18:19

Cf. Shibusen Anzeigetafel

Shiro und Misuki kamen nach einer ermüdenden langen Reise an, doch in der zeit konnte er sich eine Taktik gegen den unbekannten Banyo oder so erarbeiten.
Sie kamen in einem düsteren Wald ran, genau wie seine Waffe merkte Shiro dass hier jemand war doch er bemerkte nicht das netz, welches Misuki schnell zerschnitt. Er schmunzelte leicht, er sollte sich lieber jetzt hier konzentrieren als über andere Sachen nachzudenken.
Misuki verwandelte sich bereits in ihre Waaffenform, Shiro streckte seinen Arm heraus und Misuki Schoß in seine Hand, in einer fließenden Bewegung machte er eine Drehung in der er mit der anderen Hand die Scheide Misuki hervornahm. Er nahm die Kampfposition ein und sagte "Na komm du wirst hier nicht mehr weiter kommen. Du hast dir keine guten Feinde ausgesucht" sagte Shiro mild und lächelte.
Dies würde ihr erster gemeinsamer Kampf werden. Banyu sprang vom Baum hintuer und griff die beiden an. Er verkreuzte Schwert und Scheide wobei das Schwert hinter der Scheide war. Es kam zum Aufprall und Shiro merkte sofort das der Bursche genug kraft hatte ihn jetzt sofort umzulegen. Er nahm ein Bein nach hinten, lockerte den griff um Misukis griff und drehte sich unterhalb des Angriffs um Banyu herum, mit der Rückhand nahm er Misuki wieder in die Hand und fügte dabei Banyu eine kleine Stichwunde am linken Bein zu. Shiro grummelte als er sah dass der Schnitt sofort verheilte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   24/2/2014, 19:17

Misuki schaute sich um. Der Ort an den sie immer kam wenn sie in ihrer Waffenform war, war etwas seltsam... Alles schwarz und leer. Nur auf den Boden war knöchelhohes Wasser. Aus irgendeinen Grund hatte man auch in dieser Welt keine Klamotten an, aber hier konnte ja niemand Misuki so sehen.
Banyu griff Shiro an, doch dieser parierte den Angriff und schaffte es sogar den Gegner am Bein zu verletzten. Allerdings schien sich die Wunde, die er ihm zugefügt hatte, sofort zu schließen.
Mist... er kann sich also regenerieren. Das ist nicht gut für uns...
Misuki überlegte angestrengt. Sie war zwar nicht das, was man gerade ein Genie nannte, aber wenn es um kämpfen ging war sie wirklich nicht schlecht.
Also. Was könnte man gegen einen Gegner tun der sich regenerieren kann? Kann er nur Wunden oder auch Gliedmaßen regenerieren. Gut das mit den Gliedmaßen halte ich für unwahrscheinlich. Dann habe ich eine Idee!
Misuki rief:
Shiro! Versuch ihn zu verstümmeln. Der Kampf ist am schnellsten vorbei wenn du ihm den Kopf abschlägst. Gut... das ist etwas brutal, aber lieber er als wir
Misukis Blick war entschlossen. Wenn Shiro es nicht schaffen würde müsste sie eingreifen. Das Waffenmädchen war zwar etwas voreilig wenn es darum ging, aber sie versuchte sich unter Kontrolle zu halten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   24/2/2014, 20:08

Shiro schüttelte den Kopf "naaaa nich so voreilig ich hab noch eine Idee, die etwas humaner ist. Sollte diese nicht klappen können wir gerne zu drastischeren Maßnahmen greifen, schließlich möchte ich den gerne noch was fragen. Falls er überhaupt noch richtig denken kann." sagte Shiro sanft zu Misuki.
Shiro ging auf Banyu zu und täuscht ein Schlag mit dem Schwert auf seine Fußknöchel zu, wie erwartet wich er nicht aus sondern griff sofort an. Er vertraute sehr auf seine Regeneration wenn er so rücksichtslos kämpfte. Er schnellte mit dem Arm nach vorn mit wessen er die schwertscheide führte und gab ihn ein schnellen Stoß in die Kehle. Er klappte zusammen und Shiro zählte die zei. Nach drei Sekunden stand dieser wieder auf. Hmm wirklich schnelle Regeneration dachte sich Shiro und grinste hämisch schön also auf die altmodische Art.
"Misuki du kannst doch eisattacken wenn ich mich nicht irre, sorg dafür dass du seine Hände und Füße am Boden festfrierst wenn ich dir Sage wann." Sagte Shiro zu seiner Partnerin. Ohne auf eine Antwort zu warten stürmte er auf Banyu zu. Er sprang hoch warf Misuki mit der Spitze in den Bauch banyus dieser scherte sich natürlich nicht um den Angriff und holte nach Shiro aus, dieser nahm die schwertscheide und legte sie unter beide Füße und parierte den Angriff Banyu. Dadurch wurde er hinter ihn geschleudert auf einem Baum zu, in der Luft drehte sich Shiro sprang vom Baum ab und schnellte auf banyus Kniekehlen zu, er zertrümmerte beide und Banyu fiel hin. Er zog Misuki aus den Bauch drückte Banyu zu Boden. " jetzt Misuki" rief Shiro.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   27/2/2014, 15:27

Misuki schmollte, als Shiro ihre Idee abschlug.
Von wegen. Der hat einfach nur Angst
Shiro griff erneut an und traf sogar, doch es dauerte keine fünf Sekunden bis Banyu wieder auf den Beinen war.
Wohow. Dieser Banyu hat ja echt was drauf sagte Misuki grinsend, ein würdiger Gegner würde ich sagen
Was der Meister dem Waffenmädchen allerdings plötzlich sagte, überraschte sie ein bisschen. Misuki sollte Banyus Hände und Füße am Boden festfrieren. Keine so schlechte Idee eigentlich. Wer sich nicht bewegen konnte war eine hilflose Zielscheibe. Perfekt. Shiro schien ja doch was im Hirn zu haben. Das schwarzhaarige Mädchen machte sich bereit, um jederzeit auf Shiros Befehl die Beine und Hände des Kishins fest zu frieren.
Shiro gab ihr das Zeichen. Misuki grinste entschlossen.
Icefloor murmelte sie.
Daraufhin stach Shiro sie in den Boden, welcher sofort mit spitzen Eisstacheln überzogen war. Allerdings hatte Misuki die Attacke soweit abgeschwächt, dass die Stacheln nicht größer wurden, sonder eher gleichmäßig klein blieben und Banyus Arme und Beine nur fest gefroren. Dieser schaute wirklich überrascht. Er versuchte sich loszumachen.
Schnell Shiro! Solange er noch fest gefroren ist! rief Misuki ihrem Meister zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   28/2/2014, 17:57

Shiro lächelte wenn er so Panik schob wegen dem Eis spürte er wohl den Schmerz auch wenn er sich schnell regeneriert. " na ich hab ne andere Idee " sagte Shiro und nahm Misuki fest in die Hand. Er Schnitt Banyu die Brust auf, danach die arme und danach die Beine. Die Schnitte regenerierten schnell aber sein Widerstand ließ nach. Er ritzte weiterhin in banyus Körper und sein Widerstand brach. Ein leises Stöhnen ging von ihm aus. Ahhhh also hat er doch seine Grenzen.
Er setzte wieder auf sene Brust als er murmelte "stop", Shiro hielt die Klinge auf seine Brust und heilt sie so. " was genau soll er gemacht haben Misuki dass er gejagt wird?" Fragte Shiro nach"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   28/2/2014, 18:43

Shiro schnitt immer wieder in Banyus Haut. Das Blut spritzte und Misuki spürte auf ihrer Haut wie warm es war. Obwohl sie sich in diesem schwarzen Raum befand war sie immernoch die Klinge.
Nun schien Shiro zum Todesstoß ansetzen zu wollen, doch kurz bevor er in Banyus Brust stach stoppte er und fragte, warum Banyu getötet werden sollte. Misuki seufzte.
Ach Shiro. Glaubst du wirklich die Shibusen würde jemanden ohne Grund auf die Death List setzten? Aber okey... wenn du es unbedingt wissen willst
Das schwarzhaarige Mädchen überlegte, was nochmal auf dem Auftragszettel gestanden hatte.
Ähm... er ist ein Massenmörder. Er hat viele Menschen getötet und ihre Seelen verschlungen. Wenn wir ihn nun nicht töten würde er nur weiter unschuldige Menschen töten. Also worauf wartest du Shiro?
Das Shiro ausgerechnet in so einer Situation diese Frage stellte verwirrte Misuki etwas. Was hatte er denn nun schon wieder vor?
Banyu hatte ein seltsames Grinsen aufgesetzt. Seine Augen waren weit aufgerissen und starrten Shiro wirr an.
"Na los" zischte er, "stich mir ruhig in die Brust. Oder hast du etwa Angst?"
Misukis Blick war verärgert, aber auch verwirrt.
Verdammt. Was will dieser blöde Kishin?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   1/3/2014, 11:21

"lass das ruhig mal meine Sorge sein" sagte Shiro und nahm Banyu Wiederinstandsetzung visier. Irgendetwas stimmte hier ganz und gar nicht, er schien noch etwas im Ärmel zu haben darum war etwas vorsichtig. Denn der Satz den Banyu gemurmelt hatte machte ihn etwas stutzig. Er aktivierte vorsichtshalber sein Auge stach ihm in die Brust. Egal was jetzt kam er würde es sicherlich ausweichen können dessen war er sich sicher. Er rammte misukis Klinge in sein Leib und Blut spritze umher.
Er sprang vom Körper hinab und nahm eine verteidigungsposition ein um für den fall der Fälle gewappnet zu sein. Er bekam eine Vision. Banyus zerfetzter Oberkörper, ein Anfanges vibrieren in der Erde und wie ein riesiges Maul das Stück Erde von unten auffraß wo die beiden Standen.
Zurück on der Wirklichkeit bemerkte er das vibrieren und rannte los, machte ein Hechtsprung griff an ein Ast eines Baumes und schwang sich weiter. As er landete spürte er wie die maulklauen noch sein Bein straffen und es Aufrissen. Shiro stöhnte, das war mehr als knapp musste er zugeben.
Vor ihm blieb ein riesiges Loch im Boden zurück. so das wärs jetzt endlich mit Banyu den können wir streichen Misuki sagte Shiro entkräftet nachdem das Auge sein Tribut zollte. Er ließ Misuki aus den Hand gleiten und sein Augenlicht flackerte kurz und stabilisierte sich wieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   1/3/2014, 18:53

Misukis Herz klopfte, als Shiro zum letzten Angriff startete. Sie schluckte, denn ihr Hals war irgendwie trocken. Der junge Meister schaffte es allerdings, auch wenn Banyu eine Art Attacke hatte die nach seinem Tod ausgelöst wurde. Wie als ob er selbst wenn er starb noch jemanden mitreisen wollte. Shiro lies die Waffe entkräftet aus der Hand gleiten und Misuki verwandelte sich zurück. Sie streckte sich ausgiebig.
Du hast es geschafft Shiro sie grinste ihren Partner an, eigentlich fast schon schade dass ich nicht mal auf eigene Faust kämpfen konnte, aber ich denke das ist halt so wenn man nen Meister hat
Misuki lief zu Banyu hin... Zumindest zu dem was noch von ihm übrig war. Seine Seele hatte sich von seinem Körper getrennt. Sie leuchtete dunkelrot. Fast schon etwas unheimlich. Misuki nahm die Seele in die Hand. Es fühlte sich warm an und doch gleichzeitig kalt. Das Waffenmädchen bekam eine leichte Gänsehaut, als sie die Seele zu ihrem Mund führte. Schließlich schloss Misuki aber einfach die Augen und schluckte sie runter. Sie atmete auf.
Das war also meine erste Seele...
Misuki lächelte. Es war auf ganzer Linie ein voller Erfolg. Sie stand auf und lief zu ihrem Meistern.
Alles oke? fragte sie Shiro, bist du stark verletzt?
Sie kniete sich zu Shiro runter und schaute ihn an.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   1/3/2014, 19:27

"ja es geht schon ich hab mich nur ein bisschen verausgabt, der Angriff war echt heftig dass muss ich zugeben" sagte Shiro seufzend und betrachtete sein Bein, es war ein bisschen ins Fleisch aber noch im rahmen, er riss ein Stück seines Hemdes ab und verband die Wunde sodass die Blutung stoppte.
Er stand auf und stolperte kurz und hielt sich kurz an Misuki fest. "Tschuldige" sagte Shiro leise und stellte sich richtig an. Er gähnte und er hatte Hunger beides folgen des Kampfes.
"Lass uns erstmal heim gehen" sagte Shiro leise und ging bereits los.

Tbc zimmer17
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Deutschland -   1/3/2014, 20:00

Misuki beobachtete Shiro, wie er seine Wunde verband. Ihr Blick war besorgt. Würde Shiro es wirklich bis nach Hause schaffen?
Nunja daheim werde ich ihm erstmal was schönes kochen beschloss das Waffenmädchen und lächelte ihrem Meister zu.
Sie hatte gute Laune. Der Auftrag war ein voller Erfolg. Zusammen mit Shiro verließ sie den Wald, und somit auch Deutschland. Auf zurück nach Death City!

gt: Zimmer 17
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Deutschland -   

Nach oben Nach unten
 
- Deutschland -
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tatsachen über Deutschland
» Zurueck nach Deutschland
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» Neues vom Wolf
» AKWs in Deutschland by Flammenschweif

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Europa-
Gehe zu: