StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   18/5/2010, 21:24

Das ist die Hütte die Nayami vor 2 Jahren "eingenommen" hat. Dort gibt es einen kleinen Angelraum mit Bett und Küche. Es gibt einen kleinen Nebenraum, den Nayami ab und an als eiskalte Folterkammer benutzt. Dort hat sie nach und nach zusammengeklaute Folterinstrumente untergebracht.
Draussen steht ein kleines Klohäuschen.


Zuletzt von Nayami Itasa am 23/1/2014, 17:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   12/6/2010, 00:01

Eiseskälte.
Rundherum nichts als Schnee und Eis.
Die totale Einsamkeit.
Doch der Person, die in dieser Hütte im Nirgendwo wohnte war das egal. Einsam war sie immer, und ihr Herz ist immer eiskalt. 2 Jahre sind seid den letzten warmen Gefühlen vergangen, die man wohl Liebe nannte. Etwas wonach sie sich sehnte, aber warscheinlich nie bekommen wird.
Es war wieder Zeit....Zeit für Nahrung.
Ihre letzte Blutmahlzeit ist schon etwa eine Woche her. Sie nahm sich ihr behütetes Skalpell, was leicht im Schein einer Lampe glänzte.
Sie lief langsam zu Tür und blieb dort einen Moment stehen um sich die eiskalte Einsamkeit noch einmal anzusehen.
Sie war Nayami Itasa.
Das 10 jährige Mädchen ohen Liebe.

tbc: Italien (wenn der zeitpunkt da ist^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   29/6/2010, 01:59

Als Nayami Alice an den Stuhl im Nebenraum ihrer Hütte fesselte bedeutete sie ihr sich nicht zu bewegen, indem sie ihr mit dem Skalpell leicht in den Nacken schnitt.
Es fiel ihr nicht leicht denn der Stuhl sowie das Seil waren mit Eis bedeckt. Ähnlich großer Hitze brannte die Kälte sich in ihr Fleisch.
Alice´s Lippen waren bereits blau doch das war erst der Anfang.
Nayami stellte sich vor sie und Alice sah ihren Feind das erste mal.
Musste wohl merkwürdig aussehen wenn ein kleines Kind vor einem stand mit einem Skalpell in der Hand während man um sein Leben rang.
Sie schnitt ihr in die Backe, woraus Alice etwas aufschrie und kostete etwas von ihrem Blut.
Sie war eine gute Wahl gewesen.


"Wie ich mir dachte.........köstlich", sagte Nayami leise und eine blutige Träne rann ihre Wange hinunter.
Doch kein Essen ohne...

"Vorspeise.", sagte sie kurz. Für sie bedeutete Vorspeise vorher noch ein wenig Spaß mit seinem Opfer zu haben.

Während Alice um Gnade flehte stach Nayami ihr Skalpell in ihre rechte Schulter. Durch die Kälte würden die Schmerzen sich verfielfachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   29/6/2010, 02:11

Alles geschah so plötzlich. Das letzte was ich sah war Yosukes Gesicht, bevor ich durch den Boden gezogen wurde. Ich kam noch nichteinmal dazu seinen Namen zu sagen. Alles was ich in diesem Moment spürte war Angst.
Vollkommene Schwärze umgab mich. Abgesehen von zwei dünnen Händen, die ich noch auf meiner Haut spürte.

Was ich als nächstes sah war das komplette Gegenteil. Schnee? Wo war ich?
Ich war noch etwas benommen, doch die Hände schoben mich weiter zu einem Stuhl, auf den ich gefesselt wurde.
Eis und Schnee brannten sich in meine Haut.
Bevor ich die Situation realisieren konnte stand plötzlich ein kleines Mädchen mit einem Skalpell vor mir. Einen Augenblick später lief mir das Blut übers Gesicht.

"Wie ich mir dachte.........köstlich", meinte sie nachdem sie es probiert hatte. mein Blut!

Ich sah mich verwirrt um. Auf den ersten Blick sah es nach einer Art Fischerhütte aus.
Mühevoll hielt ich die Tränen zurück und meinte mit zittriger Stimme: "Wer...Wer bist du? Und wo bin ich hier?"

Als Antowort jagde sie mir ihr Skalpell in die Schulter.

Ich stieß einen kleinen Schrei aus. Meine schon fast gefrorene Haut riss weiter auf als gewöhnlich und der Schmerz brannte sich durch den Halben Arm.

"Was zum..?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   29/6/2010, 02:31

Diese Angst.
Diese Schmerzen.
Das alles war für Nayami wie die Luft zum Atmen. Sie ließ das Blut ein wenig auf den Boden laufen und dort gefrieren. Es gesellte sich zu dem Blut längst vergangener Opfer.
Dann leckte sie etwas an der Schulterwunde herum und sah dann Alice ins Gesicht.



"Bettle nicht...das bringt gar nichts.", säuselte sie.

In Ihren Augen spiegelte sich Trauer. Zwar freute sie sich über das Leid was Alice jetzt empfinden müsste doch war sie nicht im Stande es zu zeigen. Sie wusste nicht mal ob es wirkliche Freude war. Alles was sie wusste, war dass sie für diese Augenblicke, in denen andere Leute litten, weniger Trauer in ihrem Herzen spürte.
Andere die es besser hatten als sie. Leute mit Familie, einer glücklichen Familie.
Leute die jemanden hatten der sie liebt. Einst hatte Nayami das alles auch besessen, doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihr und ließ ihren geschundenen kindlichen Geist in einer grausamen Welt zurück.
Sie wischte sich das Blut von den Lippen, leckte über die Oberfläche ihrer Hand und fragte dann die altbekannte Frage.


".....Liebst du mich?......"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   29/6/2010, 19:30

Die Kälte hier war echt abnormal. Waren wir auf dem Südpol oder wie??
Die Blutstropfen auf dem Boden waren schon gefroren, wärend der Rest aus dem Mund des kleinen Mädchens lief.

Die Kälte und der Schmerz ließen mich immer schwerer Atmen.

Während das Mädchen sich die Finger ableckte trat auch einmal ein unendlich trauriger Blick in ihre Augen. Doch dann sah ich ein angedeutetes Lächeln.
Verwirrt und zitternd sah ich ihr in die Augen.
Was war sie bloß für ein Mensch?

"...Liebst du mich?..."

Die Worte schwebten einige Augenblicke im Raum bevor ich sie richtig wahrnahm. Sollte das ein Witz sein? Erst entführte und verletzte sie mich und dann kam die Frage, ob ich sie liebte?
Ich kniff die Augen zusammen und sah zu Boden.
Yosuke!? Bitte...hilf mir!
Was sollte ich nun erwiedern? Alles erschien mir als falsche Antwort. Vielleicht würde bald mehr als nur dieses Skalpell in meinem Arm stecken.

Ich sah wieder hoch, atmete die eisige Luft tief ein und verschloss meine Angst tief in mir drin.
Von einem 9 oder 10 jährigen Mädchen würde ich mich nicht verwirren lassen.
Immerhin war ich 17 und eine geniale und super heiß aussehende Waffenmeisterin. Yosuke würde mich auslachen wenn ich mich hier jetzt umbringen lassen würde. Und von jemanden mit Plastikpuppen würde ich mich nie im Leben auslachen lassen.
So langsam wurde ich wieder etwas mutiger

"Ich....ich liebe dich nicht. Aber das kannst du doch auch nicht erwarten wenn du mich so gefangen hälst," begann ich mit einer mehr oder weniger freundlichen Stimme, gemischt mit etwas Unsicherheit. Vielleicht konnte ich sie ja irgendwie friedlich stimmen.
"Aber wenn du mich freilässt können wir vielleicht Freundinnen werden. Es muss doch bestimmt einsam hier in der Kälte sein oder?"

Ich lächelte so gut, wie man eben lächeln konnte wenn einem Metall in der Schulter steckt und hoffte einfach dass das hier noch irgenwie gut ausgehen würde.

...Yosuke...





(OUT: das bild ist eindeutig krank!! o.o)
xDD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   29/6/2010, 21:59

(out: Ich weiß und deshalnb liebe ich es xD)

Alice begann einen Fehler den jeder andere auch begannen hatte. Die Liebe zu leugnen, selbst wenn sie geheuchelt wäre.
Sie zog das Skalpell aus der Wunde und leckte es ab.

"Natürlich liebst du mich nicht....niemand liebt mich.", antwortete sie traurig auf Alice´s Antwort.

"Aber wenn du mich freilässt können wir vielleicht Freundinnen werden. Es muss doch bestimmt einsam hier in der Kälte sein oder?"

Wenn sie das nur glauben könnte.

"Hier ist es einsam....ich bin immer einsam....niemand liebt mich....", winselte Nayami.

Blutige Tränen rannen ihre Wangen hinab während sie Alice ansah.


"Aber du hast alles.....und dafür hasse ich dich!", sagte sie im Tonfall eines motzigen Kindes.

Etwas Zorn flaute in ihr auf und das Blut am Boden lößte sich vom Eis und machte sich selbstständig.
Es flog Tentakelartig nach oben und blieb einen bedrohlichen Moment so stehen, dann schnellte es nach vorne und klatschte auf Alice. Sie war Blutbefleckt und fing an zu schreien. Nicht vor Schreck sondern weil das Blut ihre Haut verätzte und sich in ihr Fleisch brannte, ganz so als wäre es Säure. Alice bekam es nicht mehr mit aber Nayami ging aus dem Raum. Die Vorrspeise war beendet und das Hauptgericht würde auch bald angerichtet sein.
Dazu musste die verletzte Alice nur ein wenig in der Kälte leiden.

"Stirb noch nicht.....", dachte sie sich als sie im anderen Raum ihr Skalpell schärfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   29/6/2010, 22:57

Nach ihrer Antwort sah ich sie mit großen Augen an.
Was war ihr nur passiert, dass sie so geworden ist. Einen winzigen Moment hatte ich Mitleid mit ihr.

Doch als sich plötzlich die Blutstränen auf dem Boden bewegten und auf mich zusteuerten, verjagde es den Gedanken.

Bevor ich mich versah war mein ganzer Körper voll von dem Blut. Ich keuchte auf, als ich sah wie Dampf von den Flecken ausging.
Dann kam der Schmerz. Mein Fleisch wurde von ihren "Tränen" weggeätzt.
Wie tausend Nadelstiche oder als ob ich brennen würde. Es war mit nicht zu vergleichen, das ich vorher schoneinmal erlebt hatte.

Die Qualen waren zu groß um das Schreien zurück zuhalten.
Meine Sicht verschwamm und ich versuchte mich krampfhaft von dem Stuhl zu befreien. Doch das Mädchen hatte anscheinend Übung.
Ich bewegte mich solange es meine Gliedmaßen zuließen, schaffte es aber nur, dass der Stuhl umkippte. Der Boden war auch etwas mit Schnee bedeckt und die Kälte stieg rasend schnell in meinen Körper.

Ich hörte das Kreischen von Metall auf Metall aus einem der Nebenzimmer. Ich war mir aber nicht ganz sicher. War das Mädchen überhaupt noch hier?

Erschöpft versuchte ich die Augen offen zu halten. Das Schreien hatte ich inzwischen aufgegeben. Mein Hals fühlte sich trocken an.
Ich glaubte dass das Ätzen nachließ. Denn mein eigenes Blut rann nun aus dem Wunden.
Ich lächelte leicht. Es fühlte sich fast ein bisschen warm an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   30/6/2010, 01:22

Diese Schreien war wie Musik in ihren Ohren. Das Leiden derer die sonst kein Leid erfuhren.
Leider kam es nicht annähernd an das Leid heran was die Menschheit ihr damals angetan hatte. Die Menschheit und ihr Vater, der einfach so verschwand und sie zurückließ.
Nayami überlegte sich wie man ihr Leid vergrößern könnte.
Natürlich mit dem zerstören aufkeimender Hoffnung.

Sie schritt zu dem Stuhl auf dem Alice saß und sah ihr Blut dampfen...es war noch warm.
Nayami stellte den Stuhl wieder hin und zerschnitt das Seil. Alice bekam davon recht wenig mit da sie grade dass gefühl nachlassenden Schmerzes genoss.
Nayami ging wieder in ihren Raum zurück und wartete ab.

Die Tür stand offen und somit auch die unendliche Freiheit der Eiswüste in der Antarktis.
Ihre Hoffnungen würden aber so wie Nayami´s zerstört werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   30/6/2010, 01:44

Keuchend blieb ich auf dem Boden liegen, während das Mädchen wieder verschwand.
Ein kühler Luftzug traf mich im Gesicht.
Eine offene Tür?
Welcher Entführer war so dumm und ließ eine Tür auf.
Mühsam schob ich den Kopf. Ich konnte nicht klar sehen, da auch mein Gesicht einiges von dem Blut abbekommen hatte, doch ich sah ein gleißendes Licht.
Ich unterdrückte die Hoffnung in mir.
Es musste einen Hacken geben. So leicht würde ich nciht entkommen können.

Ich stemmte mich an dem Stuhl in die Höhe und blieb kurz stehen.
Mir war schwindelig und alles drehte sich um mich. Mal abgesehen davon dass mein Körper halb taub vor Schmerz war.
Doch ich begann trotzdem auf die Tür zu zuwanken.
Es schien Ewigkeiten zu dauern. Doch dann griff ich nach dem Türrahmen und zog mich nach draußen.

Ein weitere Fehler! Eisiger Schnee schlug mir wie eine Stahlplatte vor den Körper.
Mein Modegeschmack rächte sich jetzt.
Ich war mir sicher dass meine Haut nun ziemlich blau sein musste.
Unter größter Anstrengung öffnete ich die Augen....und sah nichts außer Schnee.

"Wa...," mir fehlten die Worte. War ich am Ende wirklich am Südpol? Auch jedenfall irgendwo, wo es kalt war.
Ich verstand gar nichts mehr. Eben war ich noch in einem Café in Italien und jetzt!?
Geschockt taumelte ich zurück. Ich konnte nirgendwo hin fliehen...
Die Türschwelle brachte mich zum stolpern und ich fiel hin.
Doch ich rappelte mich wieder auf und sah mich hektisch um.
Was Adrenalin doch so alles vollbrachte.
Doch auch Panik machte sich breit. Was sollte ich nun tun? Kämpfen? So wie ich das beurteilen konnte war das sinnlos. Meine mickrigen Feuerkräfte konnten ncihts ausrichten. Noch dazu dass mir jedes bisschen Konzentration fehlte.

Ich schleppte mich durch den Raum und lehnte mich gegen eine Wand die am weitesten entfernt von dem anderen Raum war.
Das einzigste was ich tun konnte war abwarten.
Stille Tränen rannen über mein Gesicht, während ich zu Boden sank.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   30/6/2010, 02:30

Als Alice zur Tür des anderen Raumes sah, sah sie Nayami dort stehen mit einem Eis in der Hand, an dem sie eifrig schleckte. So machte sie irgendwie einen kindlichen Eindruck wenn da nicht die kleine aber Feine Tatsache wäre, dass dieses Eis Alice´s gefrorenes Blut auf einem Stil ist. Der Anblick war irgendwei ironisch.
Nayami schritt langsam zur Tür in die Freiheit, schloß sie betont langsam und versiegelte sie mit Eis.

"Du bist geblieben....da draussen hättest du nicht lange überlebt und wärst erfroren....aber hier bei mir? Bist du sicher dass das schlau war?", fragte sie in neutraler Stimmlage.

Eigentlich wäre es egal gewesen, Nayami häte sie hier her zurück geholt aber diese Frage machte Alice sicher noch etwas verzweifelter. Das Gefühl einer verspielten Chance.

Sie schleckte weiter an ihrem Eis und holte Alice eine Decke und ein Kissen.
Für heute sollte es gut sein, und wenn Alice in der Nacht erfrieren würde wäre das doch zu Schade, allzu bequem sollte sie es aber auch nicht haben.

Mach den Schnee etwas weg und leg dich schlafen. Ich steh nicht so auf Tiefkühlkost." Das war weniger Nayami´s Versuch witzig zu sein, sondern eher ihr voller Ernst.

Weiter ihr Eis schleckend ging sie aus der Tür in ihren eigenen Raum und versiegelte sie mit Eis. Sie setzte sich auf ihr Bett und ließ die Beine baumeln. So wirkte sie fast wie ein normales Kind. Aber eben nur fast.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   30/6/2010, 04:42

Die Fähigkeiten des Mädchens waren wirklich unglaublich. Was hatte sie eigendlich nicht von der Liste der gruseligen und horrorreifen Eigenschaften. Ich wollte auch erst gar nicht wissen, wessen Blut das war was sie vor sich hin schleckte.

"Du bist geblieben....da draussen hättest du nicht lange überlebt und wärst erfroren....aber hier bei mir? Bist du sicher dass das schlau war?", meinte das Mädchen, als sie wieder herein kam.

Auf die Frage wusste ich selbst keine Antwort. Doch da draußen...würde ich auf jeden Fall sterben. Hier drinnen hatte ich ielleicht noch eine gering Chance.
Ich hatte auf gewisse Weise ein bisschen Recht gehabt, denn sie gab mir eine Decke und ein Kissen.
Anscheinend sollte der Hauptgang noch etwas länger halten.

Zögernd griff ich nach der decke und zog sie mir unbeholfen um die Schultern. Einfach alles tat weh.
Doch als ich merkte dass das Mädchen gehen wollte sah ich nocheinmal ruckartig auf.

"H...hey!! Wie heißt du überhaupt?" Den Namen meiner was-auch-immer durfte ich ja wohl noch erfahren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   30/6/2010, 21:01

Nayami rief ihr ihren Namen noch in den Raum hinein.

"Nayami Itasa"

Doch jetzt vorbei mit der Freundlichkeit bevor Alice noch zuviel Hoffnung bekam. Sie würde die Geschichte hier definitiv nicht überstehen, soviel stand für Nayami fest.
Es war Zeit für ein bisschen Spaß.

"Sorrowfull Illusion~", flüsterte Nayami und für Alice begann en Höllentrip.

Alice´s Raum an sich blieb wie er war doch Alice begann ihn anders zu sehen. Alles was sie jetzt sah war nicht mehr die Realität sonden Nayami´s Illusionen. Sie glaubte sogar kalten Wind zu spüren der gar nicht da war. Das war Nayami´s Illusionskraft.
So sah sie gerade Yosuke durch die vereiste Tür nach draussen in den Raum einbrechen.

"Alice!! Hier steckst du also, ein Glück dass wir dich so schnell finden konnten.", rief der falsche Yosuke.

Nayami beobachtete das alles durch ein kleines Guckloch in der Wand. Sie kannte den Typen nicht, wie auch. Er war eine anscheinend wichtige Person aus Alice´s Erinnerungen.
Nayami war gespannt darauf was Alice jetzt tun würde, die Tür schien für sie offen, auch ein falscher kalter Wind schlug ihr entgegen und ein Verbündeter ist erschienen. Was würde es Nayami für eine Freude bereiten diese Hoffnung wieder zu zerstören. Und das mit der miesesten Methode überhaupt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 00:35

Eng in die Decke eingerollt sah ich Nayami hinterher. Dieses Mädchen war einfach..

Es lief mir kalt den Rücken runter. Erst wegen dem gedanken an sie, dann wegen dem Wind.
Moment mal. Wind? Ich sah zur Tür, die immer noch verschlossen war.
War das wieder einer ihrer Tricks?
Zitternd kauerte ich mich weiter in die Ecke hinein.

Doch plötzlich gab es ein lautes Splittern und die Tür flog aus den Angeln.

"Yosuke!" Ich machte große Augen und starrte meinen Partner an, der gerade in der Tür stand.
Er war gekommen um mich zu retten.
"Wie bist du nur so schnell hier hergekommen. Und woher wusstest du wo ich war?"
Die Antworten waren mir eigendlich egal. Er war hier. Er würde mich vor Nayami beschützten.
Nein. Zusammen konnten wir etwas gegen sie tun. Oder auch einfach nur von hier verschwinden.

Ungeachtet der Kälte warf ich die Decke von mir und lief auf ihn zu. Ich wollte mich gegen ihn lehnen, mich in Sicherheit wiegen....doch ich stolperte durch ihn hindurch.
Verwirrt drehte ich mich um. Er stand immer noch dort.

""Alice!! Hier steckst du also, ein Glück dass wir dich so schnell finden konnten." Seine Worte waren voller Sorge.
Vorsichtig streckte ich die Hand aus und meine Hand traf langsam auf seine. MIr kam alles so echt vor und doch war die Berührung falsch.

"Ist alles in Ordnung?," seine Stimme tat mir fast schon weh. "Wir sollten schnell abhauen, bevor diese Nayami wiederkommt."

Woher kannte er ihren Namen?

"Nein....du bist nicht Yosuke," sagte ich leise.

"Wovon redest du?," ein fragendes Gesichtsausdruck.

Wieder stiegen Tränen in mir auf, während ich zurück taumelte.
Nein, nein, nein!!

Yosukes Gesicht veränderte sich plötzlich. Für einen winzigen Moment sah ich NAyamis zufriedenes Grinsen. Dann verschwand er plötzlich, nur umm wieder hinter mir aufzutauchen.

Wieder erschien es mir als ob der Raum sich drehen würde. Überall sah ich Yosuke. Besorgt. Traurig. Ängstlich. Er wollte mich mitnehmen und fliehen.
Ich wusste dass ich dann draußen erfrieren würde, wenn die offene Tür nicht auch noch Illusion war.
Und trotzdem war ich so knapp davor es zu ignorieren und ihm zu folgen.
Ich wollte einfach hier weg.

Weinend sank ich in der Mitte des Zimmers, zitternd vor Kälte, zusammen und hoffte, dass "Yosuke" verschwinden würde.
Wie konnte Nayami nur so etwas tun. Warum tötete sie mcih nciht einfach sofort?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 00:58

Gut...dann bleib eben hier blöde Kuh. Wenn du hier versauern willst, von mir aus.
Hab´ dich sowieso nie wirklich gemocht."
, spottete der Falsche Yosuke schritt aus der Tür und schloß diese mit einem lauten Knall. Dort endete die Illusion für Alice.
Nayami im Nebenraum konnte ein kleines Kichern nicht unterdrücken, keine wirkliche Freuden aber es war wirklich zu lustig um nicht zu lachen. Auch wenn sie wusste, dass es nicht der richtige "Yosuke" war, wie sie ihn nannte, mussten sie diese Worte doch tief treffen. Sie war jetzt schon ziemlich angeschlagen aber dem konnte man sicher noch eins draufsetzen.

"Sadful Depression"

Alice verspührte plötzlich eine unglaublich tiefe Traurigkeit und Depression. Jegliche Hoffnung wich aus ihr und die Tränen flossen in Strömen.
Ihr war nun vollkommen klar, dass sie sterben würde, und nichts dagegen tun konnte.
Bis die Wirkung nachließ würde dass ein unglaublicher Alptraum für sie werden

"Dieser Yosuke liebt sie.......", dachte Nayami in traurigem Zorn und verstärkte die Wirkung etwas.

Die Erinnerungen von vor 2 Jahren flammten wieder auf und schnitten Nayami tiefer in ihr eiskaltes Herz. Alice war nicht die einzige die litt und auch Nayai fragte sich, wann der Schmerz wohl endlich aufhören würde.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 01:06

Ich versuchte seine letzten Worte zu ignorieren.
Er ist nicht echt! Er ist nicht echt!
Ich wiederholte den Satzt immer wieder und kniff die Augen dabei zu.

Als es eine Zeit lang danach immer noch still war blinzelte ich.
Er war weg. Fast erleichert seufzte ich auf. Doch die nächste Qual wartete schon auf mich.
Als würde jemand meine Gefühle kontrollieren wurde ich plötzlich unheimlich traurig.

All das hatte doch eh keinen Sinn. Nur weil ich die letzten Monate vergessen wollte hatte ich Yosuke als Lückenfüller ausgenutzt.
Wie hätte ich jemals auf den Gedanken kommen können mit ihm ein Team zu bilden.
Nun konnte er auch nciht mehr daran ändern.
Sterben. ich würde hier einfach sterben, ohne je wieder in den gedanken eines anderen Menschen vorzukommen.

Tränen flossen, ohne dass ich es kontrollieren konnte, und froren fast im selben Augenblick.
Mein Körper versagte mir und ich fiel in der Mitte des Raumes hin. Meine Hände griffen in Schnee und ich spürte das Brennen wieder ganz deuntlich in meinem Gesicht.
Ich schloss die Augen und gab mich einfach meinen inneren Qualen hin. Lies mich vom Schmerz überrollen....Denn es hatte ja eh keinen Sinn.......
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 01:55

So gefiel Nayami das.
Sie ließ die Wirkung der Sorrowful Illusion schwinden und kam wieder in den Raum.

"Hat dir die Vorstellung gefallen? Ich würde dich gerne etwas länger leiden lassen, weißt du....aber ich habe Hunger."

Nayami wollte nichts lieber, als Alice ihr köstliches, von Liebe erfülltes Blut aus dem Leib saugen.
Warum durfte jeder Lieben nur sie nicht?
Warum hatte jeder eine ihm wichtige Person?
Warum jeder, nur sie nicht?

"Warum liebt mich niemand???", schrie sie und Tränen flossen aus ihren Augen.

Alice die sich inzwischen wieder etwas gefasst hatte sah sie verwirrt an. Was konnte ihr nur passiert sein?

Mit dem zornigen Gesichtsausdruck eines trotzigen Kindes stampfte sie auf Alice zu und hieb ihr mit dem Skalpell einmal quer über die Brust. Der Schnitt war nicht sehr tief aber groß.
Sie holte noch einmal aus und das Skalpell steckte in Alice´s anderer Schulter.
Dann fasste sie sich wieder, sah wieder unendlich traurig aus und eine Blutträne floss ihr aus einem Auge.

"......Warum?......"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 02:04

Wenn sie so sehr Liebe wollte, warum verhielt sie sich dann so?

Ich überlegte krampfhaft was ich sagen sollte, nachdem ich wieder klare Gedanken fassen konnte.

Doch dann tickte Nayami wieder aus.
Ich krümmte mich zusammen, als sie das Skalpell quer über meine Brust zog. Blut lief zwischen meinen Fingern hervor, die ich darauf presste.
Nicht übermäßig viel und doch tat es höllisch weh.
Dann durchbohrte sie meine andere Schulter.

Ich keuchte.
"Wa-warum....tust du.....das? Wer hat......dich so verletzt....dass du solche....Sachen tust?"

Kälte und Verletzungen. Keine gute Mischung. Ich biss mir auf die Lippe, bis ich schließlich Blut schmeckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 02:13

"Als hättest du eine Ahnung...niemand hat das....
Alles die hier waren, versuchten mich zu verstehen doch keiner konnte es...niemand kann das."
Sie leckte wieder etwas Blut vom Skalpell.
Alle Menschen sind gleich. Was ihnen nicht passt zertören sie und sei es noch so friedlich.
Warum nur musste mein....."
Sie brach ab.

Was tat sie da? Sie ließ sich fast dazu hinreißen, einen Teil aus ihrem Leben preiszugeben.
Das ging niemanden was an.

"Schweig einfach und nimm deinen Tod hin, so wie alle anderen vor dir.
du soltest dich freuen...es gab schon Leute, Kinder, die mehr gelitten haben als du, mehr als du dir jemals vorstellen kannst."


Das alles sagte sie mit einer sehr traurigen Stimmlage was die Situation für Alice noch bizarrer machte als sie ohnehin schon war.
Sie sah sich ihr Skalpell an.

"Nur der Tod bringt Linderung.....nur der Tod.......", dachte Nayami.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 02:24

Ich merkte dass es ihr tief in ihr drin selbst nicht gefiel was sie hier tat. Oder jedenfalls vermutete ich es. Vielleicht sah sie nur so noch einen Sinn in ihrem Leben. Ich konnte es mir wirklich nicht vorstellen.

"Aber...aber es gibt noch ander Möglichkeiten. Du kannst dich ändern. Freunde finden. Das Leben genießen."

Ich drehte mich weiter zu ihr, bis ein Ziehen von meiner Schulter ausging und mich erstarren ließ. Erneut hatte sich eine Blutlache auf dem Boden gebildet und leitete die Kälte direkt in meinen Körper, so schien es mir.
Ich ließ den Kopf zurückfallen und schloss die Augen.

Meine Gedanken gingen zurück zu dem Tag, an dem meine Eltern getötet wurden. Sie mussten gehen, aber mich ließen sie zurück.

"Ich habe mir auch oft den Tod gewünscht," meinte ich mit tonloser Stimme. "Inzwischen gibt es jedoch wieder Dinge für die ich leben kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   2/7/2010, 02:45

Freunde
Das Leben genießen
Diese Worte kreisten Nayami durch den Kopf. Sowas gab es für sie nicht und würde es auch nie geben. Niemand würde sie wirklich lieben wollen...ausser damals ihrer Mutter und ihrem Vater.
Die Erinnerung daran schmerzte Nayami sehr.

"Ich habe mir auch oft den Tod gewünscht. Inzwischen gibt es jedoch wieder Dinge für die ich leben kann."

Nein...es gab ausser anderen, fröhlichen Personen das Leben zu nehmen keine Dinge für die man leben konnte.
Nayami sank auf die Knie bei diesen Worten und hielt sich den Kopf.

"Du hast keine Ahnung von meinem Schmerz....einem Leben in vollständiger Verachtung, ein Leben, in dem die einzigen Personen die man liebt einfach so verschwinden.
Du hast keine Ahnung wie das ist seine Eltern zu verlieren...
Ich sah meine Mutter sterben. Getötet von naiven Menschen und du glaubst du könntest mich verstehen?"
, schluchzte sie und wirkte jetzt wie ein gewöhnliches Kind. Weinend am Boden kauernd, wie als ob ihr jemand den Teddybären geklaut hätte.
Sie war überzeugt davon, dass nichts und niemand ihren Schmerz heilen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   3/7/2010, 02:24

Solangsam begriff ich. Jedenfalls dachte ich das.
Der Tod ihrer Eltern musste sie so gemacht haben.

"Vielleicht kann ich dich nicht komplett verstehen. Aber es gibt noch andere denen es genauso geht," versuchte ich weiter auf sie einzureden.

Inzwischen war auch sie zu Boden gesunken. Ich setzte mich mit Mühe etwas auf. Es war erschreckend wie hilflos sie auf einmal aussah. Wie ein ganz normales kleines Mädchen....wenn man mal die Blutflecken ignorierte.
Wahrscheinlich war es dumm, was ich gerade versuchte zu tun. Aber wie konnte man anders, als nicht mit ihr mitzufühlen.
Zögernd und ebenso zitternd rutschte ich etwas auf sie zu und streckte die Hand nach ihr aus.

"....Ich bin mir sicher du wirst jemanden finden der dich liebt...."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   3/7/2010, 18:03

"Jemanden finden der mich liebt?"

Sie dachte angestrengt darüber nach, doch es war zuviel passiert damit die Vergangenheit jetzt einfach so aus der Welt wäre. Niemand würde sie jemals lieben. Und Alice würde soetwas bestimmt noch nicht mal zu Nayami sagen, wenn sie nicht um ihr Leben bangen würde. Sie war so wie alle anderen.
Sie nahm allem Anschein nach in guter Absicht Alice´s Hand, hob dann aber ihren Kopf und sah Alice mit einer unglaublichen Kälte in die Augen.

"Du lügst!", sagte sie mit geschlossenen Zähnen und Blut troff ihr aus der Nase.

Sie hielt Alice´s Hand fest und ließ etwas Blut von ihrem auf Alice´s Arm hinüberwandern. NAyami versank im Boden und tauchte in ihrem Raum wieder auf. Sie hinterließ nur eine Blutpfütze auf dem Boden.
Sie konnte Alice´s Schreie durch die Tür hören, die davon kamen, dass sich das Blut in Alice Arm brannte und Alice bei den versuchen, das gut haftende Blut von eben diesem zu entfernen auch noch ihre Hand verätzte.

Niemand würde Nayami jemals lieben.
Kein Mensch.
Kein Dämon.
Niemand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice

avatar

Anzahl der Beiträge : 674

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   4/7/2010, 20:44

"Du lügst," erwiederte sie und erschien mich mit ihrem Blick erstechen zu wollen.

Sie griff nach meiner Hand und ich spürte förmlich wie ihre Kälte auf mcih überging. Blut tropfte auf meinen Arm und dann verschwand sie durch den Boden.

Erschrocken konnte ich ersteinmal keinen Laut von mir geben. Mein ohnehin shcon blutüberströmter Arm fing an der einen Stelle wieder an zu dampfen, als das Fleisch verätzt wurde. Erschrocken keuchte ich auf und fiel zurück.
Aus Reflex versuchte ich es mit der anderen Hand wegzuwischen. Natürlich ein großer Fehler.
Nun war es über meinen Arm und auch die andere Hand verteilt. Mein Wimmern wurde zum Schreien. Ich krümmte mich und versuchte dem Schmerz stand zu halten.

Benebelt sah cih mich um und entdeckte die Decke, die mir Nayami gegen hatte. Auf allen vieren, wobei meine Hände eher nicht zu gebrauchen waren, kroch ich zu der Stelle und versuchte das Blut mit der Decke wegzuwischen.
Zwar verätzte es nun zwar auch den Stoff, doch der Schmerz wurde nciht weniger.

Ich sank wieder zur Seite in den Schnee, zog wimmernd die Beine an den Körper und ließ die Arme im eisigen Schnee liegen.

Wo blieb Yosuke nur? Ich schloss die Augen.

"Hilfe. Irgendjemand....helft mir!" Flüsterte ich und spürte, wie meine Wangen feucht wurden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nayami Itasa

avatar

Anzahl der Beiträge : 602

BeitragThema: Re: Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]   4/7/2010, 21:03

Nayami sah beiläufig aus dem Fenster und bemerkte eine nicht gerade kleine Truppe von Jugendlichen...einer davon war für die Umgebung nicht umbedingt passend angezogen.
Sie steurten direkt auf die Hütte zu. Waren sie hier um Alice zu befreien? Wie konnten sie hier hergelangen?
Woher wussten sie von Alice´s Aufenthalt.
Nayami musste gegen diese ekelhaften Menschen irgendetwas tun und sie wusste auch schon was. Die Waffen eines Kindes.

Sie stürzte etwas unbeholfen aus der Einganstür hinaus, fiel hin, stand wieder auf und rannte dann auf die Jugendlcihen zu. Die Unschuldige mimen war im Körper eines Kindes nicht umbedingt schwer.

"Bitte....bitte helft mir......", schluchzte sie und umklammerte Tsubaki scheinbar ängstlich.

Weinend wie ein Wasserfall sah sie zur überrascheten Tsubaki hoch.

"Ich wurde da drin gefangengehalten.....der Entführer ist irgendwo hingegangen...ich hab solche Angst." Sie hörte sich tatsächlich wie ein verzeifeltes Kind an, dass endlich Hilfe gefunden hatte.

"Ist ja gut...", sagte tsubaki und tätschelte ihren Kopf.
"Ist sonst noch jemand da drin?, fragte Tsubaki nachdem sich Nayami etwas beruhigt hatte.

"Ja..ja so eine Blonde in dem anderen Raum", sagte Nayami, wischte sich mit ihrem zu langen Ärmel über die Augen und zeigte mit ihrer freien Hand in Richtung Tür.

Garantiert würde einer bei ihr bleiben aber das machte nichts. Wenn sich die meisten von ihnen in Alice Raum versammelt hatten, konnte die Horrorshow beginnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Nayami´s Eisfischerhütte [zerstört]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Am Boder zerstört - bin wahrschein ja selber Schuld
» Beziehung zerstört durch Eifersucht???
» Zerstört seine Ex die Beziehung?
» Eiscafe "Tsurara"
» Meine grosse Liebe verspielt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Antarktis-
Gehe zu: