StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 7 Apr 2014 - 21:42

Out : poste ab jetzt in der dritten Person ^^

Death sah den Jungen vor sich fliegend in der Luft . Seine Hand hat sich jetzt wieder geheilt . Er würde von nun an den Revolver nicht benutzen , da er bemerkte dass seine Munition zu ende waren. Nur ein schwerer aus stahl gemachter ist geblieben , denn würde er aber nur benutzen um ihm zu verletzten falls er am verlieren ist. Luzito begann ihn zu verspotten. Death wusste das es nur eine Taktik war um mich zu erniedrigen , er schaute den Kishinei nur an und lächelt. Ich renne nicht weg falls ich sterben sollte sterbe ich wie ein Mann und nicht als ein Feingling und gab ihm den Zeichen das runter kommen soll , aber ist auch eigentlich egal dann kämpfen er in der Luft weiter.

Plötzlich hörte er etwas ein lautes Geräusch und drehte sich in diesr Richtung .
Death sah etwas Tentakel ähnliches zu Luzito kommend und suchte jetzt die Person , dass den Kishin-ei angriff. Der Schwertkämpfer lief und entdeckte jemanden , er hatte Siegeln auf sich und wirkte nicht mehr menschlich. War er auch ein Kishinei wie Luzito ?....Warum griff er nicht ihn an sondern Luzito?...Death blieb jetzt stehn , doch dieser Abstand würde ihn nicht schützen falls er ihn angriff , doch er musste es wissen und rief :Wer bist du ? ...Und warum hilfst du mir?Death sah wie sich der Person zu ihn drehte .Was würde jetzt passieren ?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 14 Apr 2014 - 18:55

Da ich oben schwebte, konnte ich ganz gut hier alles sehen, also sah ich auch den neuen Typen, der aus dem Brunnen hoch stieg....Ein Glück konnte ich seine Attacken sehen, so konnte ich aufhören zu fliegen und flog runter.....Meine Haare wurde durch die Attacke gestrifen, aber was soll's. Was man nicht sehen konnte war, dass ich mein Auge gewechselt hatte und deswegen nicht mehr ich, also Luzito kämpft, sondern Kirito!
Als ich wieder zu meiner ersten Position hoch flog und er gerade seinen Tentakel einholte...konnte man sagen...schwenkte ich meine rechte Hand zu dem neuen und sofort brach unter ihm der Boden in mehrere gelbe Strahlen zusammenbrach. Zeitgleich hob ich meine linke Hand und 10 große Strahlen, die den Gegner verfolgten und dann explodierten schossen auf den neuen zu, also der mit dem Tentakeln...dabei rief ich: Heavenly Breakdown and Heavenly Beams!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 14 Apr 2014 - 19:27

Im Flug rasten plötzlich mehrere gelbe Geschosse auf Slender zu. Er verwarf den Gedanken das Kishinei aufzuspießen und machte sich zum Abwehren bereit. Die Siegel des Shinigami wickelten sich um Slenders gesamten Körper, woraufhin er wie eine Kanonenkugel geradeaus in die gelben Strahlen hinein schoss und sie zum explodieren brachte. Er spürte lediglich die Hitze, welche von den Explosionen ausging, wodurch er sich auch die Schulter leicht verbrannte. Die erzeugte Wucht jedoch, wäre nie in der Lage gewesen, die Siegel des Lord Death zu durchdringen. Nachdem alle Strahlen explodiert waren, stoppte der Dämon im Flug einige Meter vor Luzito, woraufhin sich die Siegel wieder von dessen Körper lösten und um die Arme schlangen. Er hob den rechten Arm und deutete auf Luzito. Netter Versuch... Aber ich habe zuviel durchgestanden, als das ich hier scheitern würde. Seine Hand wurde zur Faust. Mal des Wahnsinns. Sprach er mit neutralem Gesichtsausdruck, als das Symbol des Kishineis auf Luzitos Kopf erschien. Mein Wille wird dich langsam zerfressen... Aber keine Sorge. Slender stürmte nach vorne, auf Luzito zu. Bevor das geschieht bist du schon Tod. Mit der Faust voraus, raste er auf das andere Kishinei zu, als diese im Flug rot zu glühen begann. SCHATTENTENTAKEL! Schrie Slender mit tiefer, vom Wahnsinn befallener, Stimme. Mit dunkelrot leuchtender Faust zielte er auf das Herz des Kishinei und flog direkt auf ihn zu. Es war nur eine kleine Distanz von wenigen Metern, Slender würde ihn binnen eines Augenblicks erreicht haben.

Zuvor hatte er einen kurzen, wenn auch kleinen, Blick dem Menschen zugewandt. Slender hatte ihm zwar nicht geantwortet, aber in seinen Augen war es klar zu erkennen das er kein Verbündeter war. Er würde ihn verschlingen, nachdem er mit dem anderen Kishinei fertig war. Aber bis dahin konzentrierte er sich auf Luzito, immerhin befanden sich die beiden in der Luft und Menschen konnten seines Wissen nach nicht fliegen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 24 Apr 2014 - 22:58

Was war das? Was genau um gibt ihn da? Ich kuckte auf die Masken. Shinigami hat Siegel an dir angebracht? Ich kicherte etwas. Als er dann anfing zu reden, nutzte ich das, damit ich wirklich viel Abstand zwischen uns brachte. Ich flog nämlich so schnell ich konnte rückwärts, aber nur mit meinen Flügeln, mein Körper drehte sich nicht in die Richtung, wo ich hin flog. Ich stoppte nach 200 Metern und grinste. Als er auf mich zu geschossen kam. Wich ich blitzschnell aus und nutze sein vorbeirasen an mir, um ihn von hinten, zu zerteilen, natürlich zielte ich dabei auf den Bauchbereich mit meinem Schwert. Ich flog dabei natürlich von hinten auf ihn zu. Achso nur fall's ihr es wissen wollt, dieser Schattententakel ging vorhin wirklich knapp an mir vorbei. Ich musste so viel Abstand halten, das wäre sonst nicht sehr gut für mich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Fr 25 Apr 2014 - 12:59

Er hatte verfehlt. Slender sauste an Luzito vorbei, woraufhin jener hinterher geschossen kam. Kurz bevor das Kishinei ihn mit seinem Schwert zerteilen konnte, wurde jenes plötzlich ruckartig nach hinten gerissen. Slenders Impulsfeld befand sich direkt hinter Luzito und riss diesen auf sich zu, wodurch der Angriff vereitelt wurde. Auch Slender wurde von seiner eigenen Kraft auf das Impulsfeld zugeschleudert, wobei plötzlich eine spitze Eisenstange unter seinem Mantel hervorschellte. Jene richtete er auf Luzito, als er ihm entgegen gerast kam. Der Impuls war viel zu nah und schlagartig gekommen, als dass das Kishinei irgendwie in der Lage gewesen wäre, seine Gliedmaßen darauf anzupassen. Immerhin geschah dies alles in nur wenigen Sekunden. Als die Auswirkung des Impulses von den beiden Verschwand, war Slender noch einen halben Meter entfernt und Luzito konnte sein wahnsinniges Grinsen aus nächster Nähe sehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Fr 25 Apr 2014 - 23:18

Eine Druckwelle? Er denkt er kann man mich damit ausschalten.....
Nein... eine Ablenkung...eine Abwehr? Ich denke in erster Linie ist das als Abwehr gedacht. Denkt er wirklich ich lasse mich davon töten? Ich fliege schon lange genug, um danach einen Angriff abzuwehren. Als er dann nur noch einen Halben Meter entfernt war. Kickte ich die Eisenstange nach oben, mit meinem rechten Fuß. Ich packte mir seinen Arm, mit meiner rechten Hand und versuchte ihn zu durchstechen mit meinem Schwert. Ich grinste dabei. Ich fliege schon lange genug, um mich danach richtig zu bewegen, unterschätz mich bloß nicht. Ich hoffte natürlich, dass der Kampf nicht ewig dauerte, das wäre einfach lästig.

[out: Gomen für den Mini Post q q]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Sa 26 Apr 2014 - 10:11

Luzito hielt Slenders rechten Arm tief umschlossen, als er mit dem Schwert in seiner Linken zustach. Sein eigener Arm war ihm hierbei immerhin im Weg, wodurch er die Trefferzone auf einen kleinen Bereich abschätzen konnte. Somit sauste Slenders Linker Ellbogen von oben herab auf das zustechende Schwert, welches von einer der dutzend Eisenstangen, welche sich in Slenders Mantel befanden, nach unten gedrückt wurde. Der Angriff wurde vom Gefahrenbereich abgelenkt, verwundete ihn jedoch mit einer kleinen Schnittwunde an der Hüfte. Hmpfh. Er grunzte nur kurz. Seine Körperliche Kraft war aufgrund des vor kurzem erst neu errungenen Hexenmeister-Körpers nicht sehr ausgeprägt. Slender ignorierte den Schmerz, welcher im Vergleich zu vorherigen Torturen sowieso minimal war, und nutzte die Nähe in welcher Luzito sich befand, um ihn eine Kopfnuss, verstärkt durch die Maske welche Slender trug, durchzuführen. Es war genug Wucht dahinter, um die Nase zu brechen oder direkte Schäden am Kopf auszulösen. Gleich nach dieser Bewegung, wurden die beiden von Slenders Unsichtbaren Impulsfeld auseinandergeschleudert, jeweils in die gegenüberliegende Richtung. Slender warf seinen Kopf in den Nacken und begann zu lachen. KYAHAHAHA! Wie AMÜSANT! Er warf den Kopf nach vorne und lächelte Luzito mit einem verdrehten Grinsen an. Ohne weiteres viel Slender plötzlich zu Boden und schlug mit beiden Beinen hart auf, wobei er einen kleinen Krater erzeugte. Wild lachend fasste er sich an seine Maske und blickte zu Luzito hinauf. AHHH! Er genoss es! Seit seinem letzen Kampf war geraume Zeit vergangen und der Kerl da oben starb auch nicht einfach beim ersten Angriff! Die Straße um ihn herum begann zu Beben, woraufhin sie zu bröckeln begann und Hunderte Brocken aus Teer, Gestein und Dreck sich in die Luft erhebten. Ein wahres Kanonenfeuer schoss auf Luzito zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Sa 26 Apr 2014 - 18:55

Nachdem Death lange eine lange Zeit nichts machte sondern die beiden kämpfenden anschaute, dachte er darüber nach  wie die es lieben sich gegenseitig  auf brutalster weise zu Verstümmeln. Der neu dazu gekommer war auch ein Kishinei , also musste Death ein Plan machen um nicht hier im Marktplatz zu sterben. Er entschied sich dafür Luzito anzugreifen wenn er nicht aufpaaste. Der Schwertkämpfer wartete auf den richtigen Moment und hörte plötzlich ein Beben.Was ist hier los?...Er sah den anderen Kishinei am Boden und viel Gestein flog in der Luft. Er suchte Schutz um nicht getroffen zu werden und fand im letzten Moment . Nachdem der Steinhagel vorbei war nutzte er den Augenblick aus und griff Luzito an. Er schaltete seine Düsen ein und schoss zu ihn rüber um ihn frontal mit den Schwertern zu erstellen. Danach landete wieder am Boden. Hoffentlich hat der Angriff was gebracht! Plötzlich spürte er Schmerzen im rechten Schulter. Er hatte eine mittelgroßen scharfen Stein abbekommen. Er steckte tief fest. Death zog ihn langsam heraus und schrie.AaaaaaahDannach zerriss er etwas von seiner Kleidung und machte daraus ein Verband.Er schwingte den Schwert in seiner rechten Hand hin und her. Er konnte noch kämpfen , aber muss trotzdem die Zähne zusammen beißen um nicht , den Schwert fallen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Sa 26 Apr 2014 - 23:23

Er ist so schwach in der Körperstärke? Ein Vorteil für mich. Als er die Kopfnuss probierte, flog ich schlagartig mit meinen Flügeln zurück und riss mich gewaltartig frei, wenn er versuchen würde, mich noch irgendwie fest zu halten. Plötzlich wurde ich wieder zurück gedrückt. Kleiner Schwächling, das wird langweilig, zeig was neues. rief ich, da mir wirklich langweilig wurde. Die Umgebung bebt? Ich flog weit zurück, dort wo es nicht bebte und stoppte. Natürlich schoss inzwischen alles auf mich zu und als dies passierte hob ich meine rechte Hand in Richtung Geschoss Gegenstände und meinte: Heavenly Palm! Vor mir bildete sich schlagartig eine gelbe Masse, die direkt explodierte und so als Schild diente. Das meiste war abgewehrt, der Rest, der nach der langen Explosion kam, wehrte ich einfach ab, in dem ich aufhörte zu fliegen und kurz vor dem Boden wieder flog und landete.......Ewig kann ich so nicht weiter machen... so viel Ausdauer habe ich nicht....es ist zwar Schade, meinen Gegner nicht langsam zu töten, aber dieser ist dafür wohl zu stark... Ich muss wohl aufpassen und mir keine Fehler erlauben. Als dann dieser Mensch auf mich zu flog, lachte ich. Sein Angriff hätte jeder abwehren können. Ich bemühte mich nicht mal, zurück anzugreifen und schaute wieder zu dem anderen Kishin-ei, ich beobachtete aber immer noch beide...so wie die ganze Zeit. Schwächling, du bist wirklich sehr stark ......gegen dich darf ich mir keine Fehler erlauben. Ich hob beide meiner Hände nach rechts und meinte Heavenly Arrows. zwischen meinen Händen bildete sich eine große gelbe Kugel. Sofort danach, teilte sich die Kugel in sehr viele kleine Geschosse auf und schossen sie auf den anderen Kishin-ei zu. In einem Umkreis von 20 Metern, um ihn nicht zu verfehlen. Diese Geschosse konnte man mit Pfeilen vergleichen und würden meinen Gegner durchbohren wie Pfeile, wenn er nichts unternimmt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   So 27 Apr 2014 - 10:36

Fast jedes Geschoss verfehlte, was konnte man auch anders erwarten, immerhin konnte Luzito zugegebener Maßen gut fliegen. Nachdem das Kishinei seinen Vortrag beendet hatte, begann er einen Angriff zu starten. Als die vielen kleinen Licht-Geschosse auf Slender zurasten, bildete sich ein leichtes Schmunzeln in seinen Mundwinkeln. Hihi... kicherte er. Mit einem Mal sicherte er seinen Stand, indem er seine Füße in den Boden stampfte. Dabei streckte er beide Arme dem Anfliegenden Geschoss-Sturm entgegen. Focus. sagte das Kishinei ruhig vor sich hin. Luzitos Angriff erreichte Slender und die ersten Geschosse schlugen auf seinen Händen ein... nur um plötzlich seitwärts zu fliegen und in den nahen Gebäuden einzuschlagen. Die restlichen Licht-Geschosse rasten auf ihn hernieder und nahmen mit ihren Explosionen die Sicht auf das Kishinei. Nachdem sich die Explosionen legten und der Rauch sich verzog, konnte man einen kleinen Krater erkennen, welcher am Einschlags-Ort entstanden war. Inmitten dieses Kraters befand sich jedoch ein kleiner Unbeschädigter Bereich, auf welchem sich Slender befand. Dieser klopfte sich die Hände an seinem Mantel ab und blickte erneut zu Luzito hinauf. Mich so oft Schwächling zu nennen... Hat da etwa jemand Angst? Das Kishinei lachte. Gyaha... Jaaa... Du hast Angst. Slender schüttelte sich einmal stark, wodurch mehrere Eisenstangen aus den Öffnungen seines Mantels lautstark zu Boden fielen. Zu Schade. Ich hätte ja gerne mehr über dich erfahren, aber Angsthasen kann ich nicht gebrauchen. Slender streckte seine Arme zur Seite und schloss die Augen. Alle Vier Eisenstangen, welche zuvor aus seinem Mantel gefallen waren, erhoben sich in die Luft und schwebten vor Slender, ihre Spitzen auf Luzito gerichtet. Für einen Moment herrschte Stille, als Luzito plötzlich mit ungeheurer Wucht zum Boden, direkt auf Slender und die Metallstangen zu, gedrückt wurde. Die Vier Eisenstangen begannen ihm entgegen zuschießen. Slender steckte einen großen Teil seiner Kraft in diese Fähigkeit, wodurch Luzito nahzeu bewegungsunfähig gemacht werden sollte. Ein Lächeln bildete sich erneut auf seinen Lippen als er sah, wie das Kishinei seinem Tod entgegen raste. Leben... so vergänglich...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 28 Apr 2014 - 22:00

Luzito hatte Death völlig ignoriert. Das heist das er noch viel Kampferfahrung braucht bis ein Kishinei ihn ernst nimmt. Die Lichtgeschosse vom Kishinei waren außer Reichweite und Death war in Sicherheit. Die Schmerzen im rechten Schulter wurden von Minute zu Minute ertragbarer. Der Kishinei verspotte den neu dazu gekommenen , was sehr komisch ist . Er verspottet wohl jeden der eine Gefahr für ihn ist.Der andere Kishinei hatte von den Geschossen nichts angekommen. Ein Krater hatte sich gebildet .Jetzt begann Slender zu reden und es fiel etwas runter.......Einge Eisenstangen. Die Eisenstangen rasten auf Luzito zu. Death wusste das es für den Kishinei schwer sein wird jetzt noch zu entkommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 8 Mai 2014 - 21:21

Luzito sauste den Stangen entgegen, als Slender sich auch schon wieder dem Menschen zu wandte. Das Schicksal des anderen Kishineis war besiegelt und interessierte ihn nicht weiter. Er starrte den Schwert-Mann für einige Momente an. "..." Eventuell würde er doch nicht seine Seele verspeisen. Dieses Exemplar eines Menschen war für seine Pläne mehr als nur passend. "Du." Er deutete auf Death Shadow. "Mitkommen." Slender drehte sich um und machte sich auf den Weg. Was der Mensch nicht wusste, war, dass er bereits Teil des Plans war. Es war egal ob er nun auf das Kishinei horchte und ihm folgte, oder sich abwand. Death Shadow hatte durch die pure Teilnahme an diesem Kampf seine Zukunft besiegelt.

TBC: Unterschlupf von Florian Slender
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Fr 9 Mai 2014 - 15:12

Death ging ein Schritt zurück , als er bemerkte das Florian Slender ihn anstarrte. Wollte er ihn auch töten?.....Plötzlich befahl das Kishinei ihn zu folgen. Der Schwertkämpfer war verwirrt und trotzdem gehorchte er und begann sich zu bewegen und blieb wiederstehn und fragte sich ob es klug istihn zu folgen. Da Slender immer weiter ging wollte er ihn doch bich töten. Death folgte ihn weiter.

TBC: Unterschlupf von Florian Slender
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 15 Mai 2014 - 16:25

CF: Keine Ahnung

Dieser seltsame Typ mit seiner Katze. Sakasu war froh, dass sie sich irgendwie von ihm lösen konnte. Die Katze war zunächst ganz niedlich. Aber irgendwann wurde sie anstrengend. Sie fing an zu kratzen, nur weil sie keine Lust auf die Dauerknuddelei Sakasus hatte. Sollte sie doch zur Hölle fahren. Sich eine Katze halten hieße eh Verantwortung zu übernehmen. Und... Sakasu plus Verantwortung. Das könnte ohnehin nicht gut ausgehen. Nicht für das Tier. Doch nun war die Hexe erneut von dieser Langeweile geplagt. Was tun? Zunächst kehrte sie in diese abgedrehte Stadt zurück. Hier war es schon recht interessant. Lauter seltsame Gestalten, genau wie Sakasu eine war. Trübsal blasend schlenderte diese durch die Stadt. Um sich etwas abzulenken ging sie dann mal über den örtlichen Marktplatz. Viel war nicht los. Auch nichts sonderlich interessantes war zu sehen. Sakasu wühlte auf den Tischen herum. Dies brachte schon manchen Verkäufer zum Kochen. Als sie dann auch noch jedes mal wieder verschwand, ohne etwas mitzunehmen, brüllte man ihr noch diverse Schimpfwörter hinterher. Sakasu jedoch winkte jedes mal nur ab.
Weiterhin gelangweilt verschränkte Sakasu die Arme hinter dem Kopf und begann zu pfeifen, während sie weiter einfach in der Stadt herumirrte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Sa 17 Mai 2014 - 20:32

Schon wieder so eine Anzieh Attacke? Diesesmal kann ich mich jedoch nicht bewegen... zumindestens so gut wie gar nicht. Ich versuchte dennoch eine Attacke. Aus einem gelben Kreis erzeugte ich 10 gelbe Strahlen die auf die Stangen zuflogen. Heavenly Beams! rief ich dabei. Natürlich konnte ich meine Hand nicht wirklich bewegen, dennoch setzte ich diese Attacke ein. Mehrere Explosionen durch die Strahlen zerstörten diese Stangen. Durch die Wucht der Explosion wurde ich zurück geschleudert und landete in einem Haus. Ich kam nicht unversehrt davon, eigentlich viel zu knapp und bekam dann auch noch die Explosion meiner eigenen Attacke ab. Ich war zwar weitgenug weg um nur die hälfte der Explosionen abzubekommen, dennoch sollte man eine Explosion niemals unterschätzen. Ich hustet kurz etwas und stand dann wackelnd auf. ELENDER FEIGLING! rief ich noch hinterher. Ic stand auf und seufzte... was nun?

tbc: Nördliche Straßen von Death City


Zuletzt von Luzito am So 25 Mai 2014 - 17:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jeff the killer

avatar

Anzahl der Beiträge : 417

BeitragThema: Re: Marktplatz   Sa 17 Mai 2014 - 21:06

CF: Europa - Bäckerei

Jeff wusste nicht was ihn genau hierher zurückführte... Genau genommen wollte er nach Death City um die Zeitschriften, Flyer und sonstiges was noch im Umlauf gewesen war zu zerstören. Es ging gerade durch den ziemlich leeren Markt Ijiwaru's, das einzige was man hörte war das klirren von Jeff's Waffen und dem Medikamentum welches er noch irgendwohin bringen wollte wo er schnell hinkommt. Auf dem Weg nach Death City durch den Markt entdeckte er eine Frau welche sich wohl ein wenig umschaute. Jeff nahm aus seiner Tasche wo zuvor das Schmalzgebäck für Dalian drinne war eine Flasche mit leichtem Alkoholgehalt raus und trank diese in kürze leer, vielleicht hätte er doch was Essen sollen als er die Gelegenheit dazu hatte, nun hatte er jetzt wohl schon 5 Tage nichts zu sich genommen. Jeff blickte sich um, nur Schmuck, Waffen, Schriftrollen mit Zauberübungen und so weiter und sofort. Ein Kampf wäre jetzt ungünstig, mit leerem Magen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   So 18 Mai 2014 - 1:47

[Dafuq macht der noch hier?! <.<]

Sakasu ließ weiter ihren Blick schweifen, während sie über den Marktplatz spazierte. Irgendwann musste doch mal etwas spannendes geschehen. Nach einiger Zeit tauchte eine weitere Gestalt auf. Ein abgedrehter Junge, so sah es zumindest für die Hexe aus. Da er nicht wie die anderen dem geschäftigen Treiben des Marktes nachging, weckte er gewissermaßen das Interesse Sakasus. Möglichst unauffällig beobachtete sie den Fremden. Für die sonderbare Hexe üblich, bedeutete unauffällig in diesem Falle vollkommen offensichtlich anstarren. Doch ob Jeff es bemerkte oder nicht... Grade als für ihn zwei Personen die Sicht zu Sakasu unterbrachen, war sie plötzlich verschwunden. Sie nutzte ihre eigenartige und zusammengewürfelte Magie dazu, sich von jetzt auf gleich hinter Jeff zu positionieren. Sie tippte ihm auf die Schulter und stellte sich auf die Zehenspitzen um über eben diese blicken zu können. „Was ist denn da interessantes drin gewesen?“, fragte sie interessiert und noch ehe Jeff reagieren konnte, huschte sie um ihn herum und riss ihm die leere Flasche auch schon aus der Hand. Ihr war dabei natürlich vollkommen gleich wer dieser 'Junge' war und das es sich um sein Eigentum handelte. Als sei nichts gewesen streckte Sakasu ihren Arm in die Höhe und blickte von unten in die leere Flasche hinein. Wenig später führte sie das Gefäß dann zur Nase und schnupperte dran. Als nächstes schreckte sie zurück. „Alkohol?!“, fragte sie entsetzt. „Biste dazu nicht ein wenig zu jung?“, fragte sie dann eher gleichgültig, aufgrund ihrer oft schwankenden Gemütszustände und warf die Flasche achtlos weg. Ein paar Meter weiter schepperte es und das Glas zerbrach auf dem Boden. Die übliche Prozedur, was Vorstellung et cetera pp anging überflog die Chaoshexe ganz entspannt.
Nach oben Nach unten
Jeff the killer

avatar

Anzahl der Beiträge : 417

BeitragThema: Re: Marktplatz   So 18 Mai 2014 - 10:15

[Gir says: I don't know.]

Eine eher aufgedrehte Hexe erschien erst hinter - danach vor ihm. Sie nahm sich die leere Flasche mit verdünntem Alkohol und nachdem sie daran schnupperte warf sie diese im hohen Bogen weg. Jeff schaute nicht nach hinten als sie ihm auf die Schulter tippte, er schaute schon lange nicht mehr zurück...
Den Pfand der Flasche kann ich jetzt auch vergessen... Um genau zu sein bin ich eigentlich in 8 Tagen und 2 Monaten 2001 Jahre alt, und Alkohol ist ab 18. Woah wo kommt die denn her..? Aus dem Zirkus? Jeff schüttelte leicht den Kopf. Du bist doch sicher auch nicht jünger als 18. Jeff machte die Tasche aus der, der Alkohol kam zur und hing sie sich am ende beide um die Schultern. Jeff blickte woanders hin irgendein, er erblickte einKishin-Ei welches wohl zu doof war zum verfolgen und sich stattdessen nun hier sacken ließ. Jeff zückte ein großes, stählernes Küchenmesser aus seiner Pullover/Jackentasche und zielte damit auf das Kishin-Ei. ICh frage mich ob Morde in Ijiwaru erlaubt sind... Jeff hatte aus Gewohnheit seine Seelenprotektion aktiviert merkte dabei etwas... Du bist ja auch eine Hexe, also kannst du nur älter als 18 sein. Ich habe nie ältere Hexen gesehen die nicht schon das Alter von 100 überschritten haben. Jeff tat das Messer zurück, den Typen quält er vielleicht ein anderes mal, aber jetzt mitten im Gespräch - ganz ungünstig..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 19 Mai 2014 - 0:33

Sakasu hatte gewissermaßen Glück, dass sich der Junge an den sie da geraten war nicht weiter aufregte und einen Streit provozierte. Man konnte in dieser eigenartigen Stadt nie wissen welche Gaben der andere hatte und nach dem Äußeren durfte man auch sicherlich nicht gehen. Wie auch bei diesem speziellen Fall. „20.001 Jahre?!“, krächzte die Hexe falsch und ungläubig nach. „Dann hast du wohl so einiges mitgemacht, oder?!“, fügte sie an. Sein Kopfschütteln war nur eine der üblichen Reaktionen auf die abgedrehte Frau. Dann ging es um ihr Alter. „Älter als 18? Sehe ich denn so alt aus?“ Betrübt stützte sich Sakasu an den nächsten Laternenpfahl. Diese bedauernswerte seltsame Kreatur, abseits der beiden, interessierte sie nicht, darum beachtete sie diese auch nicht weiter. Auch die Bemerkung des 'Jungen', bezüglich der Legalität von Morden innerhalb Ijiwarus beantwortete sie nicht. Auch wenn sich die Rosahaarige nicht vorstellen konnte, hier von einer Polizei gejagt zu werden. Wie dieser seltsame Junge dann jedoch trotz ihrer Seelenprotektion darauf aufmerksam wurde, dass sie eine Hexe war, war ihr schleierhaft. Zwar liefen einige magiebegabte durch die Stadt, jedoch war nicht jeder gleich zwangsweise Hexe oder Hexenmeister. Sakasu ging einfach nicht weiter darauf ein. Zumindest nicht direkt. „Schweig!“, sprach sie laut und sehr bestimmend. Dabei drückte sie ihm sogar den Zeigefinger auf den Mund. „Man redet nicht über das Alter einer Dame. Schäme dich etwas.“, fuhr sie fort. Dann drehte sie dem Fremden den Rücken zu und verschränkte die Arme hinter dem Kopf. „Aber 2100 Jahre sind schon eine Hausnummer...“, sprach sie und schien in Gedanken zu versinken. Ihre Stille dauerte allerdings nur wenige Sekunden. „Okay, dann darfst du natürlich schon eine Weile Alkohol trinken.“, war ihre Erkenntnis. Sollte dies wirklich ihr Fazit einer so langen Denkpause sein, wäre das ein Armutszeugnis für die Hexe, doch ihre Eigenarten waren unergründlich.
Nach oben Nach unten
Jeff the killer

avatar

Anzahl der Beiträge : 417

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 19 Mai 2014 - 14:13

Sie schien es ein wenig falsch verstanden zu haben was Jeff mit ihrem Alter gemeint hatte. Jeff sah sie dann an. Nicht 20.001 Jahre, nein. So Alt bin ich auch nun wieder nicht. Aber wenn könnte ich dir nun sagen was dieser Jesus wirklich so alles hätte vollbringen können... Ich werde 2001 Jahre. Jeff lachte. Sein lachen wurde aber mit einem Zeigefinger unterbrochen. Mmmh mmmhhm hmm mmh... Mhmhm. Gleich danach drehte sie sich auch schon um nur um zu erkennen das er Alkohol trinken durfte. Hast du nun schön erkannt... Jeff sah wieder zum Kishin-Ei. Was ist eigentlich dein Name, wenn ich fragen darf? Mein Name ist Jeff. Jeff blickte langsam wieder zur Hexe mit unglaublichen Stimmungsschwankungen welche er gefragt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Di 20 Mai 2014 - 1:36

Sakasu war nicht ganz bei der Sache. „Okay, aber 1200 Jahre sind auch nicht grade wenig.“, staunte sie. Dabei spielte sie ihre Rolle gut. Obwohl... spielte sie ihre Zahlendreher? Jedenfalls staunte sie glaubhaft über 1200 Jahre. Das Kishinei ignorierte Sakasu noch immer. In ihrer kleinen Welt existierte es gar nicht, so sehr blendete sie es aus. Dann folgte allerdings die Frage über ihren Namen. „Wiiiiieeee unhööööflich.“ Die Frage empörte sie erneut. „Mich nach meinem Namen zu fragen, ohne mir deinen zu nennen...“ Japp, sie duzte ihn einfach. „Na gut. Ich heiße Sakasu. Wie lautet dein Name?“, fragte die Hexe plötzlich überfreundlich und reichte dem 'Jungen' dabei ihre Hand. Diese Begrüßung fiel Sakasu wesentlich einfacher als die mit diesem Jungen aus Death City. In Ijiwaru brauchte sie sich nicht verstellen. Hier war jeder so wie sie. Zumindest teilweise...
Das der Fremde jedoch hin und wieder weg schaute, störte die Hexe. Sie stand gerne im Mittelpunkt und darum trat sie einfach etwas zur Seite, so dass der Jahrtausende alte Junge einfach nicht mehr die Möglichkeit hatte das Kishinei zu betrachten. So einfach war das.
Nach oben Nach unten
Jeff the killer

avatar

Anzahl der Beiträge : 417

BeitragThema: Re: Marktplatz   Di 20 Mai 2014 - 11:35

Und wieder hörte sie nur mit halbem Ohr zu. Wie ich schon sagte... Ich heiße Jeff. Jeff blickte sie weiter an als sie sich vor das Kishin-Ei stellte. Jeff betrachtete und musterte sie... Sie muss wirklich aus einem Zirkus kommen, ein anderer Ort käme für ihn nicht zum Gedanke. Sein Magen knurrte weil er immer noch nichts gegessen hatte. Lust auf Essen? Fragte Jeff einfach, er sah es als normales gemeinsames Essen an. Wann hatte er schon mal das letzte mal so richtig mit Leuten zusammen gefrühstückt... Vor etwas 100 oder 859 Jahren? Mit der Zeit die das Alter zu nimmt und man schon das 500. Jahr überschritten hat kann es einem ziemlich egal werden und es gerät in Vergessenheit was man zuletzt wo und wann getan hatte. Und wann war wohl sein erster und letzter Mord her..? Jeff verschwand geistig in seiner leeren und dunklen Welt wo die Schreie der von ihn getöteten Menschen herrschten und vor seinem geistigen Auge herumflogen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Di 20 Mai 2014 - 17:30

„Jeff... Interessanter Name“ Nun hat es auch die Hexe gerafft. Sakasu schaute nur mit großen Augen, als sie das laute Grummeln aus Jeffs Magengegend vernahm. Dann fragte er, ob sie Lust auf Essen hätte. Da musste die Chaoshexe nicht lange überlegen. Etwas essen ging eigentlich immer. „Ich bin dabei!“, rief sie sogleich und schmiss ihre Arme freudig in die Lüfte. Das Wasser lief Sakasu schon im Munde zusammen. Als sie Jeff dann jedoch erneut ansah, schien er irgendwie abwesend. Verwundert nahm sie ihre Arme wieder herunter. Dann ging sie ganz nahe an ihn heran und schaute ihm von der Seite aus nächster Nähe ins Gesicht, ehe sie dann ausholte und ihm mit der Flachen Hand auf den Rücken schlug. Man mochte meinen, dass sie nicht viel Kraft besaß, doch das täuschte. Diese zierliche Frau hatte die Kraft eines Metall biegenden 2 Meter Mannes, wenn sie wollte. Noch mit dem 'Klappser' fragte sie, „Alles klar bei dir?“
Jeff, der dies sicher nicht vorher geahnt hatte, war sicherlich überrascht. Sakasus eigenartige Magie bestand eben aus den verschiedensten Fähigkeiten modernster Zirkusdarsteller. Ihre Kraft rührte von der Fähigkeit eines Strongmans, wenn man ihn so nennen wollte. Kerle, die mit blosser Muskelkraft Metallstangen verbiegen und Bratpfannen aufrollen.
Nach oben Nach unten
Jeff the killer

avatar

Anzahl der Beiträge : 417

BeitragThema: Re: Marktplatz   Di 20 Mai 2014 - 19:11

Jeff stolperte nach vorne und hustete, Langsam reckte er sich hoch. Ich glaube ich habe mir die Wirbelsäule und zwei Rippen gebrochen... Jeff biegte sich etwas nach hinten worauf es knackte. Ne, nur versteift. Jeff blickte sich um. Auf was hättest du denn Lust..? Nudeln, Fleisch, vegetarisches... Jeff sah Sakasu an da sie wohl seine Aufmerksamkeit wollte. Jeff dachte ein wenig nach wo man alles finden könnte, ihm fiel schon mal das Lokal in Death City ein was aber eher ein Risiko wäre als normales Essen. Es knackte noch eins oder zwei mal im Rücken. Oder du hast mir wirklich was gebrochen. Schulterzuckend blickte er sie an. Sie war ganz anders als Dalian und auch nervenaufreibender als sie jedoch schien sie auch lustiger zu sein aber bevor der Poster von Jeff damit verbringt nur über Sakasus Charaktertyp und Aussehen zu schreiben machen wir mal im Bereich Essenseinladung weiter.~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 21 Mai 2014 - 12:28

Sakasu war etwas überrascht, wie wenig Gegenwehr von dem alten Jungen kam. Als dieser dann auch noch seine Vermutung äußerte, er habe sich etwas gebrochen, stöhnte die Hexe laut. "Stell dich nicht so an. War nur ein freundschaftlicher Schubser." Die Frage nach ihrem Essenswunsch brachte sie dann zum Überlegen. "Mhmmmm...", die Antwort brachte sie mit einem Fingerschnippsen heraus. "Ich hätte mal wieder Lust auf Fleisch. Fleisch hatte ich lange nicht mehr." Das Knacken in Jeffs Körper ließ Sakasu aufhorchen. "Ich glaube du solltest mal zum Arzt. Dein Rücken hört sich echt nicht gesund an." Das sie selbst Auslöser für sein Leiden war, wollte sie gar nicht einsehen. Daran wurde nicht einmal gedacht. Doch ein erneutes Magenknurren brachte sie ohnehin wieder auf andere Gedanken. Diesmal war es ihr Bauch. "Na gut, dann lass uns essen gehen. Was freue ich mich schon auf die Nudeln... Ladys first, du gehst vor!" Sakasu kannte sich überhaupt nicht aus in dieser Gegend. Sie würde wohl eher verhungern, wenn sie hier ein Lokal finden müsste. So wie sie nunmal war, würde sie dabei sogar direkt auf einem Stuhl vor einer Pizzeria verhungern, ohne diese überhaupt registriert zu haben. Während die Hexe darauf wartete, dass sich Jeff einkriegte, seinen Rücken in den Griff bekam und sich in Bewegung setzte, balancierte Sakasu etwas auf dem Bordsteinrand und vertrieb sich die Langeweile.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Marktplatz   

Nach oben Nach unten
 
Marktplatz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Marktplatz
» Marktplatz
» Der Marktplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Ijiwaru-
Gehe zu: