StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Südamerikanisches Meer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Südamerikanisches Meer   17/7/2013, 13:51

Das südamerikanische Meer ist hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   17/7/2013, 14:51

Nach einiger Zeit kamen die zwei an. Wie stellst du dir das vor? Es lebt immerhin IM Wasser. Ich war mal so nett und habe mir eine Strategie überlegt, Ace. Die beiden gingen zu den Plänen für kleine Kreuzfahrt-fahrten. Kain nahm das Schiff das als meistsicherste versprochen wurde, es würde zwar ein bisschen Geld kosten aber Kain hatte noch genug parat. Einige Zeit später wo der Junge bezahlt hatte fuhren sie los. Auch Kain wurde das nunwiederrum seriös. Immerhin war er erst 12 und man nahm ihn einfach mit. Er versuchte nicht weiter darüber nachzudenken.

Schön wir sind jetzt auf einem Schiff, was hast du als nächstes vor. Das Monster verschingt doch ''mehrere'' Schiffe oder nicht? Dann müsste er - wenn wir weit genug draußen sind - auftauchen. Kain musste erstmal etwas Luft holen. Beide blieben still und es dauerte nun einige Weile bis das Schiff wirklich draußen war. Das Schiff führte die fahrt weiter und nachdem die Fahrt beendet war kehrte das Schiff um. Ok so sollte das nicht ablaufen... Ace schlug sich wie mittlerweile gewöhnt die Hand vor den Kopf. Aber zur Hoffnung von Kain fing das Boot an zu scheppern. Aus den Lautsprechern kam die Meldung. Wir haben leichte Torbulenzen, haben sie bitte ein wenig Geduld. Kain stieg auf und machte sich auf den Weg nach oben. Als er oben stand hörte man das Gekreische der Leute und Kain war auch erstaunt, das Vieh war größer als erwartet. Das Ungetüm ließ die Tentakel mehrmals auf das Schiff scheppern. Und da komme ich! Sagte Kain leicht heldenhaft und sprang vom Rand um das Kishin-ei zu erreichen. Er sprang wzar weit aber nicht weit genug um den Feind zu erreichen. Kain fiel nun abwärts. Oh gott.... NEIN! Kain streckte seinen Arm aus und die Hand schoss plötzlich ab, ebenso verband ein starkes Seil den Arm und die Hand. Wie ein Enterhaken hing die Hand an einem Tentakel und Kain wurde in hoher Geschwindigkeit hochgezogen.

Er landete auf dem Tentakel und er schaute verwundert seinen Arm an. Seit wann kann ich denn das? Und wieso ist da ein Seil drinne? ... Keine Zeit für fragen Kain... Kain rannte vom Tentakel zu Kopf dieses biestes und musste den Tentakel wie eine Rutsche hinunterrutschen wobei er laut ''huii' rief. Die Warnungen der Leute ignorierte Kain da er wusste was er tat. Kain flog ein bisschen nach oben und schepperte mit der Hand auf den Kopf des Biestes... Stille blieb. Kain fing an nervös zu schauen, es war nicht so einfach wie es schien. Das Ding nahm Kain mit dem kompletten Tentakel auf. Er warf ihn so dermaßen auf das Schiff das selbst da Vibrierungen zu spüren waren, er prallte ab. Zum Schluss flog Kain von dem Abprall gegen eines der Sicherheitsstangen. Die Menschen evrstecken sich mittlerweile im Boot. Schwächelnd stand er auf, Kain schafft es so natürlich nie. Um das gleichgewicht zu halten hielt er sich an der Stange fest. Aus dem Arm fing es an Pech zu tropfen... Aus dem Tropfen wurde eine Spritzen und aus dem Spritzen floß es in Mengen. Das Metall passte sich in der ersten Schichte Kains Körper an und die zweite Schicht war wieder Ace. Jetzt bin ich verdammt nochmal dran! Ace beschwor das Drei-Gesichter-Schwert was lächelte alle drei Münder grinsten einfach nur fett. Er sprang vom Schiff ebenfalls wie Kain ab aber nur mit viel mehr Kraft in den Beinen. Snake it's eating Time! Rief er aus vollem Prozessor. Vier lange metallähnliche Schlangen schossen aus den Rücken von Ace diese bohrten sich in Speerorm in dem Kopf des Monsters fest.

Mit dem Schwerte verteilteAce mehrere Hiebe auf das Vieh. Damit war es aber noch nicht getan blutend schleuderte Hanaku Ace mit Kain darinnen ins Wasser, im Wasser fing an sich der Fall zu verlangsamen. Das Monster tauchte hinterher. Die Schlangen wurden dabei aus dem Gesicht von Hanaku gerissen. Ace kam irgendwo unten an einem nahgelegenem Grund an. Er schaute sich um. Da Ace ein Roboter ist braucht er keine Luft. Und Kain, der schläft ja meistens wenn Ace da ist. Die Fische schwommen aufgeregt umher. Hanaku stand nach einigen Sekunden vonr Ace. Ace sprang mit voller Kraft - gegen den Druck des Wassers - zu Hanaku. Hanakus vier Augen aber waren schneller worauf er Ace gegen einen Felsen unter Wasser klatschte. Einige Partikel von Ace's Rücken sprangen ab. Er stieß sich vom Felsen ab und hatte einen Sperrfeuer Konter mit diesem Ding. Die Schlangen halfen diesen Konter zu halten. Erfolgreich schnitt Ace Hanaku einen Tentakel ab. Ace stolzierte leicht und schoss durch das nun rot gefärbte Wasser zu Hanaku um ihn weiter zu bekämpfen. Allerdings hat Ace nicht aufgepasst und schon war er eingewickelt in einem anderem Tentakel. Die anderen zwei schlguen das Gesicht von Ace mehrmals bis immer mehr von der Maske absprang und man Kain's Gesicht dahinter erblickte. Ace wusste sich nicht zu helfen aber er wusste noch eine andere Attacke die er einsetzte als er sich verteidigte im Raumd es Professors. Zwei Stimmen ertönten während die Maske aus neuem Pech hergestellt wurde. Die eine Englisch die andere Deutsch.

Spicey Bubble!/Spitze Blase! Einige Seelenwellen von Kain wurden abgepumpt. Doch dies lohnte sich denn erneut wurde Pech erwendet um eine Kugel um Ace zu bilden. Dann sah man spitze Dornen aus dem Tentakel hervorschauen, das Blut verteilte sich erneut im Wasser und wurde immer mehr. Ein lautes Gekreische ging von Hanaku aus. Ace lachte nur laut und schadenfreudig was man sogar fast durch das Wasser hörte. Ace nahm sein Schwert mit den Drei Gesichtern und rannte wie ein Wahnsinniger durch das Wasser, in so hoher Geschwindigkeit er konnte stach er den Monster immer wieder in den Körper was von einem Lachen von Ace beigetragen wurde. Das Monster konnte einfach nicht mehr und kreischte weiter. Ace sprang auf den Kopf von Hanaku und sprang ab auf das Boot. Das Wasser plätschere nur so, Kain konnte sich auch gleich neuen Sauerstoff anreichern. Zwei Tentakel erschienen auf dem Boot. Das Drei-Gesichter-Schwert wurde mit ''Long Arm'' abgefeuert, Ace's Amgriff war wirkiungsvoll aber er zerbrach nun auch langsam. Er musste insgesamt viel Kraft dahinterstecken und viele Seelenwellen verwenden.

Die Seele wurde von einem Mund des Schwert's festgehalten. Langsam floss alles Pech ind en Arm zurück bis Kain wieder wach da stand. Da er aber viele Seelenwellen verbrauchte kippte er fast jeden Moment um. Die Seele verspeiste er. Die Leute konnten den Kampf unter dem Wasser mitverfolgen da es ja auch Bullaugen gab. Kain kaute lange auf der Seele rum, diese hatte es verdient besonders genossen zu werden, nach der Ankunft ging Kain ohne den Menschen die fassungslos da standen zu sagen wieso er sie gerette hat oder sonstiges. Irgendwo gut versteckt brach Kain in einer Reihe von Bäumen zusammen.

Out: So das war mein größter Post bislang, ichw arte nun solange hier bis michw er findet und pflegt oder so. :3


Zuletzt von Kain am 21/7/2013, 16:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   17/7/2013, 20:48

Bis eben hatte Rhys hier noch gessege um die Karte die er bei sich hatte, in alle möglichen Richtungen zu drehen.
Eigentlich wollte der Rothaarige ja nach Death City aber es schien beinahe so als hätte er dich verlaufen.
Naja, es war sicher schon nah dran! Also was solls!!!
Doch plötzlich war ein kleiner Junge aufgetaucht, dabei hatte Rhys hier, bei diesem scheinbar unbekannten Ort mit Besuch gerechnet. Zumal man hier gut von den Bäumen geschützt wurde, grade deshalb hatte sich ja auch Rhys hier her verkrochen. Doch nun war dieser Kdirps hier!
Warscheinlich nur irgendein Fan, der dem Rothaarigen, seine Bewunderung zusagen und ein Autogramm wollte. Frölich sprang der junge Mann (?) auf und war drauf und dran auf den Jungen zu zugehen, da brach eben jener vor seinen Augen zusammen.
Ungläublig blieb der Langhaarige vor Ort und Stelle stehen, war er denn wirklich so schrecklich, dass man schon zusammen brechen musste!?
Be3leidigt stützte er seine Hände in die Hüften und stöckelte auf dem, am Boden liegenden Jungen zu.
Sag mal, was fällt dir ein, einfach vor einer so genialen Künstlerin weie mir zusammen zu brechen!!!!???!!!!, rief Rhys empört.
Moment!
Ihm war grade in den Sinn gekommen, ob dieses zusammenbrechen nicht auch ein Zeichen, des Respekts sein könnte?!
Vielleicht war er ja Ausländer und dort wo der Junge herkam, war es normal, vor Respektspersonen zu Boden zu fallen...
Rhys hockte sich nieder und betrachtete den Fremden.
Huhu?..., rief er fragend und pickte dem Jungen in die Wange. Tot war er jedenfalls nicht! Aber auch nicht richtig lebendig....
Der Rothaarige musste ein wenig, hysterisch kichern.
Irgendwie, war der Kleine ja schon niedlich.... Nur viiiieeel zu jung für den firsch gebackenen Hexer...
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   17/7/2013, 21:05

Kain spürte wie ihm irgendwas in die Wange piekte und schwach blinzelte er auf, aus der unklaren Sicht wurde wieder alles zu sehen. Wie Kain gegen die Stange geschleudert wurde spürt er jetzt immernoch. Kain fasste sich an den Kopf und musste seine Gedanken ordnen leise redete er vor sich hin. Boot -> Kampf -> Seele gegessen -> Zusammengebrochen -> von jemanden aufgeweckte worden ... Warte... Kain schaute zur Seite und sah einen Mann, dieser sah zwar schön aus allerdings erschrak sich Kain weil er darauf nicht vorbereitet war das ihn jemand hier finden würde. Er schaute die Person an. Erschöpft war Kain weiterhin. Kain hörte das ''Huhu'' zuvor auch. Kain wunk der Person leicht. Ja... Huhu Ace nebenbei schaute sich das interessiert an. Wie sich das wohl entwickelt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   17/7/2013, 22:35

Aufmerksam abe irgendwie verwirrt hörte Rhys dem Gemurmmel des Junge zu.
Kampf...?, wiederholte der Rothaarige fragend und musterte den Jungen ganz genau, dabei wirkte es ganz so als wolle er den Fremden mit seinen Blicken ausziehen. Für Rhys vollkommen normal.
Allerdings fiel ihm erst jetzt, als er mit seinen Augen der Gürtellinie gerfälich nah kam, das Ding an dem Arm des Jungen auf.
Rhys kreischte panisch auf und griff reflexartig nach seinem Schwert, welches die ganze Zeit unaufbesichtigt neben ihm gelegen hatte und kloppte damut auf Ace rum.
OH MEIN GOTT!!! OH MEIN GOTT!!! GUCK DIR DEIN ARM AN!!! MACH ES WEG!!! OH MEIN GOTT!!! HILFEEEE ES SPRICHT AUCH NOCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Diesmal war es der Rothaarige Hexer der drohte in Ohmacht zu kippen, stattdessen warf er sich theatralisch ins grüne Gras zurück und legte dramatisch eine Hand auf seine Stirn.
Oh, Herr Teufel, mein Freund, was hast du mir das nur für ein Abbild deiner selbst geschickt?!
..... Dieser Modegeschmack.... Was soll das nur?! Bitte... Bitte lass mich am leben... Ich flehe dich, mit meiner lezten verbliebenen Kraft an: Lass mich am leben!!! Ich kann für dieses schrekliche Aussehen doch nichts, wiso also tust du mir das an?!

Kaum hatte er seinen Satz beendet fuhr dr Rothaarige wieder hoch und legte seine Hand an sein Ohr, als wolle er einer fremden Stimme horchen.
Was sagst du da?! Ich soll... Okay wie du willst...
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   17/7/2013, 22:54

Der Typ hämemrte wie wild auf den Ace herum dessen sehbares rotes Auge zwar keien Emotion zeigte, dafür die Stimme. BIST DU NOCH VÖLLIG VON SINNEN?! Diesmal war es Kain der sich die Hand vor den Kopf schlug. Aber einen Moment wenn der Hexer sehen konnte das Kain einen Roboterarm hat dann liegt wohl hier irgendwo die Hülle rum... Egal so fand es Kain eh viel cooler. Der rothaarige beruhigte sich und Kain guckte erstmal komisch. Modegeschmack... Soetwas ebsitzt Kain ja nicht mal. Der Typ ist wirklich komisch... Kain guckte aus seinem ''facepalm'' hervor und schaute den Hexer an der nun anfing irgendwas zu sagen dem Kain sowieso nicht ganz folgte. Keine Sorge ich lasse sie am leben... Ich glaube ich sollte mich erstmal vorstellen, ich heiße Kain. Sagte er und gab mit einem Lächeln die Hand hin... Die Menschliche aber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   18/7/2013, 20:34

Rhys warf dem Arm mit dem leuchtenden Augen böse Blicke zu, sagte aber nichts weiter. Was hätte man denn dazu auch sagen sollen, dass war ein Arm... Mit einem leuchtenden Auge...
Was zur Hölle...!, murmmelte er noch kanpp und sah Kain verstört an als dieser dann auch noch meinte, er würde Rhys am leben lassen. Seine Augen formten sich zu schmalen Schlitzen und sahen Kain eindringlich an.
Wer sagt denn, dass ich mit dir rede?! Als wenn ich vor dir Angst hätte!!!, pampte er.
Der Rothaarige räusperte sich, sprang wieder auf die Beine und versuchte sich gar zu verbäugen, was aber mehr wie ein ungeschicktes herumgestolper aussah.
Wie dem auch sei, man ruft mich bei dem Namen Rhys - Line Kingsley! Allerdings bin ich auch unter dem Namen Primerose weltweit bekannt! Du hast sicher schon von mir gehört, nicht wahr Schnuffelchen?!, besagter Primerose zwinkerte dem weißhaarigen Jungen zu und schenkte ihm zusätzlich noch einen Handkuss.
Aber sag, warum bis du vor mir auf die Knie gefallen, war es ein Zeichen deiner Bewunderrung zu mir?!
Natürlich war Rhys noch nicht sonderlich bekannt. Was sollte er denn auch schon erreicht haben?! Dennoch wünschte er es sich und ein bisschen Image war ja auch nicht schlecht, zumal er so schon für sine zukünftigen Fans üben konnte~[/color]


Zuletzt von Rhys - Line Kingsley am 18/7/2013, 21:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   18/7/2013, 20:46

Er stellte sich als Primerose vor und schaute Kain durchdringlich an worauf Kain etwas nervös gucken musste.Er verwirrte Kain noch zusätzlich mit einem Handkuss. Besonders mit dem endenden ''Schnuffelchen'' war Kain durcheinander. Als er fragte wieso Kain auf die ''Knie'' gefallen sein wusste er nicht was er antworten sollte. Kain wusste nicht so genau was hier los war aber er lächelte, S-sicher bin ich das, besonders deine Schönheit lies meine Beine schon weich werden. Aber dann als ich wusste das du es bist... Musste ich einfach umfallen. Ace schaltete den Lautsprecher aus und nurnoch Kain konnte ihn hören, Ace lachte sich schlapp und ja... Kain zumindest schaute Primerose an und war weiterhin irgendwo verwirrt. Er selber stand auch auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   20/7/2013, 15:41

Als Rhys hörte was Kain sagte, konnte er kaum seinen Ohren trauen. Es waren so liebliche, wunderschöne Worte. Ganz nach dem Geschmakc des Rothaarigen. Glücklich und mit der Welt im Reinen, riss er die Arme in die Höhe.
Yeahhhhh!!! Ich wusste es! Meine Einzigartigkeit ist auf der ganz Welt bekannt. Ich bin einfach bezaubernd!!!, jubelte der Hexer fröhlich und stand dann auch wieder holprig auf.
Rhys war viel zu sehr von sich eingenommen, um zu sehen wie verwirrt der Junge vor ihm war. Aber eigentlich war dem Rothaarigen das auch egal. Dennoch wollte er sich irgendwie bedanken und lange überlegen, wie es dies anstellte brauchte Rhys nicht. Er nutzte diese Gelegenheit und sein Talent einfach aus, um sich bei dem Jungen zu bedanken. Er packte ihn an den Schultern und schleifte ihn hinter sich her.
So wie du jetzt aussieht, könnte ich kotzen, Kleiner! Wollen wir dich mal ein bissche aufpäppeln. Auf in die Stadt!!! , rief der Rothaarige laut. Nichts hätte ihn nun in seinem Eifer aufhalten könnten. Zu Motiviert un Inspierit war der Hexer. Er freute sich einfach mal wieder in die Stadt zu kommen und sich mehr um sich selbst kümmern zu können, als um andere, denn, dass er sich um Kain kümmern wollte war natürlich nur ein Vorwand... Auch wenn der Junge, so echt schreklich aussah.
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   20/7/2013, 15:48

Er jubelte erst laut auf und freute sich sehr. Kain schaute den Mann beim freuen zu, anschließend durfte Kain feststellen das ihm zu zu einem style-up brachte. Vielleicht hätte er nicht so übertreiben sollen. Nun denn Kain hat sich das eingebrockt also durfte er das auch wieder auslöffeln. Kain weiß ja das seine Kleidung nicht gerade die beste ist aber er fand es toll, grau, schwarz, weiß das reichte ihm er brauchte ncihts bunteres oder sowas. Nun wurde er mitgeschleift. Oh na gaaanz Klasse... Ich hoffe mein Style wird nicht zu sehr verändert, das wäre schrecklich... Für mich zumindest. Dachte sich Kain, nun schauen und hoffen was passiert. Immerhin mochte er ja seinen Style wie er ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   25/7/2013, 19:18

Eine ganze Weile ging es runter und rüber, über hohe und kleine Hügel. Eigentlich hatte Rhys ja die perfekte Abkürzung im Kopf, wie man in die Stadt geliegen würde, aber irgendwie.... Nein! Verlaufen hatte er sich ganz sicher nicht! Nicht er, Primerose, das Echo des Todes! Und wenn es doch so wäre, dann war es die Schuld dieses unmodischen Bengels!
Nach einer geschlagenen Ewigkeit gab der Rothaarige auf. Sie befanden sich mitten in der Pampa und Rhys selbst, fand sich hier nicht mehr zurecht. Er lies den Jungen los, den er die ganze Zeit hinter sich hergeschleift hatte und sah ihn enttäuscht und ebenso wütend an.
Das ist Alles deine Schuld! Wegen die haben wir uns verlaufen! Jetzt sieh zu, das wir hier wieder ras finden., aufgebracht wedelte er mit seinem Schwert herum und drohte Kain zu erschlagen. Nein, die Wildnis war nur wirklich nichts für so eine Diva, wie Rhys.
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   25/7/2013, 20:07

Kain wurde soviel mitgeschleift das seine Kleidung mittlerweile etwas zerfetzt wurde und an den Beinen samt Po drekig geworden ist. Und jetzt ist es auch noch Kains Schuld das sich Ryhs verlaufen hatte! Kain formte zwei Finger und hielt sie sich an den Kopf, es sah so aus als würde er sich damit erschießen. Pyuu... Danach kippte Kain langsam um, er war ja sowieso schon dreckig. Er hüpfte auf und schaute sich um, das Schwert ignorierte Kain gekonnt. Kain ließ Metallschlangen die man nicht mit leichtigkeit zerstören konnte erscheinen und diese drückten seinen Körper hoch. Kain schaute sich um und landete. Wird müssen dort lang! Kain zeigt in den Süden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   29/7/2013, 21:26

Anscheinend nahm der Bengel die Schuld gerne auf sich, denn er sagte nichts dagegen. Aber es stimmte ja auch! Kain war Schuld, dass sie sich verlaufen hatten.
Dann erhob sich der Junge auch noch in die Höhe und meinte sie sollten weiter nach Süde laufen. Rhys versuchte sich nicht weiter beeindruckt zu zeigen, obwohl er das ja war. Kain schien wohl ein ganz Spezieller zu sein und Rhys stabd auf speziell.
Trotzden war der Bengel VIEL zu jung!!!
Dennoch erwies sich Rhys Stolz als sein größtes Problem. Er konnte diesem... Kind doch nicht einfach so Recht geben und weiter nach Süden laufen. Das ging ja gar nicht! Er konnte doch nicht zu lassen das Kain hier den Helden spielte!
So setzte der Rothaarige sich trotzog auf den Boden, verschränkte die Arme und schmollte.
Warum sollte ich dir jetzt glauben, schließlich ist es auch DEINE Schuld das wir uns verlaufen haben! Manno!!! So komm ich wohl nie nach Death City...!
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   29/7/2013, 23:57

Rhys schien wohl nicht glauben zu wollen. Kain zeigte zur Sonne. Wo liegt die Sonne? Genau dort und an der Orientiert man sich! Und wenn man genug Kenntnisse dafür hat nutzt man das auch aus, und du kannst mir also ruhig vertrauen. Kain versuchte beim Satz nicht zu explodieren. Innerlich flammte er ja schon genug. KaiN war wzar ein sehr lieber Mensch aber auch irgendwann hat er keien Geduld mehr. Du brauchst nicht schmollen, nächstes mal, falls es ein nächstes mal geben wird... Kannst du es ja besser machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   30/7/2013, 19:22

Gekonnt ignorrierte Rhys die Worte Kains, sowie auch das der Junge offenvar langsam seine Geduld verlor. Stattdessen schmollte er einfach weiter.
Warum sollte so eine wuderschöne Frau und so ein einzigartiger Mensch, wie ich es bin auch auf einen so unbedeutenden Wicht wie dich hören...?!, murmmelte der Rothaarige leise. Der Knirps hielt sich wohk für ganz toll, aber das war nicht! Auf gar keinen Fall! Der Einzige der hier toll sein durfte war Rhys aber das verstand sich ja wohl von selbst, was bildete sich dieser Knirps also ein?!
Zusätzlich warf der junge Hexer Kain jetzt auch noch wütende Blicke zu.
Pah! So ein Heuchler...
Doch Moment! Da war dem Künstler doch tatsächlich eine Idee gekommen! Eine grandiose Idee! Aber das war ja wohl klar gewesen, schließlich stammte sie ja auch von Rhys!
Motivierd wie nie zuvor, sprang der Rothaarige auf und sah sich um, nach einer Weile zeigte er dann in Richtung Süden.
Da müssen wir lang!!! Richtung Süden, wie ich's die ganze Zeit gesagt habe!!!
Eingbildet wie er nunmal war, fuhr Rhys sich mit der Hand durch sein blutrotes Haar.
Du brauchst dich nicht bei mir zu bedanken! Ich weis doch, dass ich toll bin! Ich bin einfach ein Held!!..., fing er an von sich selbst zu schwärmen, doch einmal damit angefangen, hörte das exzetrische Weib (?) nicht mehr auf...
Nach oben Nach unten
Kain

avatar

Anzahl der Beiträge : 1187

BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   30/7/2013, 19:38

Kain schaute den Hexer an nachdem er schmollte und dann KAins Wissen etwas nachahmte. Kain flüsterte langsam vor sich hin. Nein Kain... Nein Kain... Diskutiere nicht mit ihm darüber lass es einfahc zu und erwarte von dir selber das du ihm nicht seinen Kopf abschlägst. Das grübetle er so leise das er es selber fast nicht hörte. Ok wenn du dir auch ganz sicher bist folge ich dir und deiner tollen Arbeit die du ebend geleistet hast. Kain schaute Rhys an und folgt ihm.

Out: Ich setze mal ein automatisches Tbc wenn dies erlaubt ist.
Das Tbc: Rhys folgend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Südamerikanisches Meer   

Nach oben Nach unten
 
Südamerikanisches Meer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Südamerikanisches Meer
» [Planung] Hopeless - Der Kampf um das Meer
» Das Gräserne Meer
» Shimari fährt zum Meer :3
» Alice Kurosagi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Südamerika-
Gehe zu: